Bild: TVNow

Die neue Crime-Serie „Keine besonderen Vorkommnisse“: Langeweile kann so witzig sein!

Was kann es an einem grauen Wintertag besseres geben, als sich gemütlich eine Serie anzuschauen? Das wissen wir schon aus Kindheitstagen: Samstagmorgens aus dem Zimmer schleichen, Fernseher an und Cartoons non stop gucken! Heute sind wir zum Glück nicht mehr auf das Fernsehprogramm angewiesen und können einfach streamen, worauf wir Lust haben.

Jetzt stell dir aber mal vor, du machst dir eine Action-Serie an – und nichts passiert. Dass das ziemlich unterhaltsam sein kann, stellt „Keine besonderen Vorkommnisse“ unter Beweis. Die Serie scheint auf den ersten Blick von dem spektakulären Drogenfall zweier heroischer Polizisten zu handeln, bietet in Wahrheit jedoch ein Gag-Feuerwerk und kann mit einem wahren Star-Reigen auftrumpfen. Neben Jürgen Vogel und Serkan Kaya sind u.a. Dennis Moschitto, Annette Frier und Rocko Schamoni zu bewundern – beim Nichtstun!

Das lange Warten

Samuel (Serkan Kaya) und Gilles (Jürgen Vogel) wittern ihre Chance. Die große Karriere war für die beiden Polizeibeamten bisher nicht drin, doch nun sind sie endlich Teil einer ganz, ganz großen Sache. Eigentlich sollen sie die Empfänger einer kleinen Amphetaminlieferung observieren, doch es stellt sich heraus, es handelt sich um einen der größten Drogendeals der deutschen Geschichte!

Die Voraussetzungen für eine spannende actiongeladene Krimiserie sind also gegeben – und dann passiert: Nichts. Gar nichts. KBV. Keine besonderen Vorkommnisse. Samuel und Gilles sitzen Nacht für Nacht in ihrem Zivilfahrzeug, observieren ein Lagerhaus und warten, dass sich etwas tut. Weil sich aber nichts tut, vertreiben sie sich die Zeit mit schrägen Anekdoten aus ihrem Privatleben. In der nächtlichen Leitstelle des Polizeireviers halten es ihre Kolleginnen Carola (Annette Frier) und Danni (Meike Jüttendonk) genauso.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Maike Jüttendonk (@maike_juettendonk)

Und auch im Lagerhaus befremden die beiden Kleinkriminellen Bernhard (Rocko Schamoni) und Maurizio (Dennis Moschitto) mit skurrilen Geschichten aus ihrer Vergangenheit.

Aus Langeweile wird Comedy-Gold

Schon der erste kurze Blick auf Jürgen Vogel mit Halbglatze und schulterlangem Rest-Haar macht klar: In „Keine besonderen Vorkommnisse“ geht es nicht um strahlende Helden. Hartgesotten sind die Hauptfiguren trotzdem. Wie sonst könnten sie das endlose Warten ertragen? So kämpfen sie mal mit Blödeleien, mal mit trockenem Humor gegen die Gleichförmigkeit. Für den Zuschauer ist das in beiden Fällen ein reiner Gewinn! Letztlich bleibt die Erkenntnis, dass gepflegte Langeweile sehr unterhaltsam sein kann. Und dass Polizisten wie Verbrecher ganz „normale“ Menschen mit ganz „normalen“ Problemen sind…

Die sechs Episoden von „Keine besonderen Vorkommnisse“ könnt ihr ab dem 25. Februar 2021 auf TVNow sehen!
#sponsored