Bands der 90er heute
Foto: Christian Bertrand/ Shutterstock

Hättest du’s gewusst? Diese 12 Bands der 90er machen noch immer Musik!

Kennst du das Gefühl, das einen beschleicht, wenn man in seine alte CD-Kiste greift, eine verstaubte „East-17“ Single herausgreift und darüber sinniert, was aus „Jungs“ wohl so geworden ist? Ja, die 90er waren eine geile Zeit und die Bands, für die wir früher geschwärmt haben, waren uns ungeheuer wichtig (wie die Unmengen von Postern an unseren Wänden dokumentierten). Doch wusstest du, dass einige dieser Acts tatsächlich auch heute noch aktiv sind?

Hier mehr zu den 90er-Bands und Acts, die es – zu unserer Überraschung – immer noch gibt!

#1 Dr. Alban

Quelle: pinterest.com
An sich wollte sich Dr. Alban mit der Musik nur etwas Geld für sein Zahnmedizin-Studium finanzieren – und schon war er ein Star. Mit „It’s My Life“ landete er in den 90ern einen von vielen späteren Superhits. Der Schwede mit nigerianischen Wurzeln ist mittlerweile 60 Jahre alt und produziert weiterhin Musik.

# 2 Unlimited

Quelle: pinterest.com
Wusstest du, dass es „2 Unlimited“ immer noch gibt? Anita Doth und Ray Slinjaard waren bis 2016 noch in der Band, bis sich Anita vor zwei Jahren für eine Solo-Karriere entschied. Ray macht mit einer neuen Sängerin weiter. Na, hast du auch Lust auf „No Limits“ bekommen?

# Die Venga-Boys

Quelle: pinterest.com
Die Venga-Boys wussten, wie man Ohrwürmer schreibt: Wer einmal „Boom, Boom, Boom, Boom“ gehört hat, bekommt den Song nie wieder aus dem Ohr. Die Party-Band gab 2004 zwar ihr offizielles Abschiedskonzert, wird mittlerweile aber mit zum Teil anderen Mitgliedern weitergeführt.

#5 Korn

Quelle: pinterest.com
Um ein ganz anderes Genre handelt es sich bei der „Nu Metal“-Band Korn. 2016 erschien das letzte Album der Jungs um Leadsänger Jonathan Davis (47), doch zur Ruhe setzen wollen sich die kalifornischen Musiker noch lange nicht.

#6 Pur

Quelle: pinterest.com
Nun zu Bands aus deutschen Landen: „Pur“ gibt es schon seit 1975, doch in den 90ern nahmen Hartmut Engler und Co. erst so richtig Fahrt auf. Der größte Single-Hit aus der Zeit war „Lena“ – worauf viele weitere folgten. Das „Abenteuerland“ ist für Pur noch lange nicht zu Ende: 60.000 Fans feierten sie 2017 in Gelsenkirchen.

#7 East 17

Quelle: pinterest.com
Hand aufs Herz – warst du „Take That“-Fan oder hattest du eher ein Faible für die Bad Boys von East 17? Diese feierten mit „House of Love“ Anfang der 90er ihren großen Durchbruch. Doch Drogenprobleme und Streit trennten die Band. Mittlerweile sind einige Comeback-Versuche gescheitert, doch „Wunder gibt es immer wieder“ – oder so.

#8 Blur


Blur waren nicht nur die Erzfeinde von Oasis, sondern als eine der wichtigsten Bands der 90er auch verdammt erfolgreich: Songs wie „Boys and Girls“ oder „Country House“ eroberten die Charts. Während es zwischenzeitlich etwas ruhiger um die Briten wurde, kamen sie 2015 wieder zurück. Frontman Damon Albarn ist übrigens der kreative Kopf hinter den „Gorillaz“.

#9 Massive Attack

Quelle: pinterest.com
„Unfinished Sympathy“ hielt sich auch in Deutschland mehr als 16 Wochen in den Charts. Während Massive Attack (Robert Del Naja, Grantley Marshall und Andre Vowels) zu Kultfiguren in der Trip-Hop-Szene wurden, hörte der Mainstream eher weniger von ihnen. 2016 meldeten sie sich mit dem Album „Ritual Endings“ zurück.

# 10 Radiohead


Melancholisch zu „Creep“ schmachten – welches 90er-Kind hat das nicht getan? Die Band gilt weiterhin als eine der wichtigsten Musikgruppen der Welt und hieß früher zu Schulzeiten interessanterweise „On a Friday“ – weil sie immer freitags geprobt hatten. Mit dem Album „OK Computer“ schrieben die Briten Musikgeschichte. Die Band besteht weiterhin aus all ihren Gründungsmitgliedern und ist immer noch aktiv.

# 11 Daft Punk


Wie die Elektro-Franzosen wirklich aussehen, wusste man aufgrund des Outfits nicht wirklich, doch neben „Around the World“ aus den 90ern hatten die Franzosen noch viel mehr zu bieten – sie sind weiterhin nicht aus der Musiklandschaft wegzudenken. 2014 erhielten sie vier Grammys für den Song „Get Lucky“, den sie zusammen mit Pharell schrieben.

#12 Kate Ryan


Auch, wenn Kate erst Anfang 2000 so richtig Erfolg hatte, war sie schon 1998 aktiv. Anfang des Milleniums landete sie dann ihren Superhit „Desenchantée“, der eine Cover-Version war. Die umtriebige Kate ist weiterhin aktiv und covert auf ihren Konzerten immer wieder Songs aus den 70ern, 80ern und 90ern.

Wusstest du, dass diese Bands und Sänger noch am Start sind? Teile es uns in den Kommentaren mit!