Ben Affleck
Foto: Krista Kennell/Shutterstock

ERNEUTER BEN AFFLECK SKANDAL! Darum ist er zurück in der Entzugsklinik:

Sexuelle Belästigung ist seit dem Sex-Skandal des 65-jährigen Produzenten Harvey Weinstein das Thema in Hollywood. So kam auch Ben Afflecks Brust-Grapsch-Überfall von 2003 auf Hilarie Burton wieder ins Gespräch. Obwohl er sich dafür erneut öffentlich entschuldigte, wird dem Schauspieler plötzlich von mehreren Frauen vorgeworfen, er habe auch sie unsittlich berührt. Sind diese Anschuldigungen zu viel für den Suchtkranken? Denn jetzt wurde der Regisseur wieder vor einer Rehaklinik gesehen!

Erneute Einweisung

Am Mittwoch wurde der Suicide Squad-Darsteller dabei gesichtet, wie er mit seiner 37-jährigen, neuen Freundin, Lindsay Shookus in Los Angeles erneut ein Therapiezentrum betreten hat, wie die „Daily Mail“ berichtete. Seit Jahren leidet der 45-Jährige an seiner Alkoholsucht und erst Anfang des Jahres beendete er laut eigenen Angaben erfolgreich seinen Entzug. Doch ist der zweifache Oscar-Gewinner nach all dem öffentlichen Druck wieder rückfällig geworden und beginnt deshalb eine neue Behandlungsrunde? Es scheint Entwarnung zu geben: Bilder, die dem Magazin vorliegen, zeigen deutlich, dass der Noch-Ehemann von Jennifer Garner (45) sich als letzten Schritt seiner Reha lediglich seinen neuen emotionalen Begleithund abgeholt hat.
Wie ein Freund des Dreifachpapas zudem kürzlich verriet, soll sich der Filmheld besonders auf seine Gesundheit und seine Familie konzentrieren.

Quelle: pinterest.com

Das ist der Hintergrund

Hintergrund war, dass inmitten des Missbrauchsskandals um Harvey Weinstein nun auch Ben Affleck zusätzlich unter Beschuss gerät. Ben Afflecks Twitter-Profil zeigt gerade anschaulich, wie scheinheilig sich mancher in Hollywood verhält. In seinem vorletzten Tweet verurteilte er den Produzenten Harvey Weinstein. Diesem werfen etliche Frauen sexuelle Übergriffe vor. „Ich bin traurig und wütend, dass ein Mann, mit dem ich zusammengearbeitet habe, Frauen über Jahrzehnte eingeschüchtert, sexuell belästigt und manipuliert hat“, schrieb Affleck.

Quelle: pinterest.com

Hilarie Burton weiß noch Bescheid

Eine Twitter-Userin zweifelte seine Aufrichtigkeit an, woraufhin eine andere schrieb: „Er hat auch mal Hilarie Burtons Brust bei TRL angegrabscht. Das hat aber jeder vergessen.“ Burton selbst antwortete: „Ich habe es nicht vergessen.“

Quelle: pinterest.com

Afflecks perverses Spielchen

Burton, die aktuell ihr zweites Kind mit Jeffrey Dean Morgan (51, „The Walking Dead“) erwartet, bedankte sich für den Zuspruch, den sie daraufhin erhielt und teilte einen Clip aus der Musikshow, in dem verschiedene Ausschnitte aus der Sendung humorvoll zusammengeschnitten waren, darunter auch die damals 21-jährige Burton, die, offenbar bezogen auf Affleck, ruft: „Dann kommt er rüber und zwickt mir in die linke Brust.“ Später ist Affleck zu sehen, der Burton fragt: „Wie alt bist du? 19?“ Über den lustig aufbereiteten Zusammenschnitt sagt Burton: „Ich musste damals lachen, damit ich nicht weinen würde.“

Nur Heuchelei?

Doch schon im nächsten Tweet muss sich der 45-Jährige selbst entschuldigen.“Ich habe mich gegenüber Frau Burton unangemessen verhalten, und ich entschuldige mich aufrichtig“, schrieb Affleck.
Der Vorfall beschäftigt Burton bis heute. Auch von einem der mutmaßlichen Opfer Weinsteins bekam Affleck Kritik. Rose McGowan hatte sich nach einem Vorfall in einem Hotelzimmer in den Neunzigerjahren außergerichtlich mit dem Produzenten geeinigt. Jetzt warf die Schauspielerin Affleck bei Twitter vor, ein Lügner zu sein und schon lange von Weinsteins Verhalten gewusst zu haben.

Nicht der erste Busengrapscher

Mit einer kanadischen Journalistin zog Ben Affleck bereits eine schlimmere Nummer ab. Hier forderte er sie auf, ihre Brüste zu zeigen:

Nur die Spitze des Eisbergs?

In den vergangenen Tagen sind mehrere Erfahrungsberichte über sexuelle Übergriffe in der Branche ans Licht geraten. Zuvor hatte Schauspieler und Ex-Football-Spieler Terry Crews (49, „The Expendables“) bereits öffentlich gemacht, dass er von einer „hochkarätigen Hollywood-Führungskraft“, die er nicht beim Namen nannte, belästigt worden sei. Er habe sich nicht gewehrt, da er sich die dazugehörige Schlagzeile schon ausmalen konnte: „240-Pfund schwerer, schwarzer Mann stampft Hollywood-Boss nieder.“ Auch danach habe er aus Angst, der Einfluss des Mannes könne seiner Karriere schaden, geschwiegen.
Was sagst du zu Ben Afflecks Skandalen? Wird ein falsches Spiel mit ihm gespielt, oder ist er tatsächlich ein sexistischer Heuchler? Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann fühle dich frei, ihn zu kommentieren und zu teilen.