james bond 007
Foto: Jeff Bukowski/Shutterstock

ZEITREISE! Das waren die James Bond Filme der 80er!

Mein Name ist Bond, James Bond. Mit über 20 Filmen gehört der britische Geheimagent zu einer der beliebtesten Film-Reihen. Hier findet ihr eine Auflistung der James Bond Filme der 80er Jahre.

James Bond – 007

Quelle: pinterest.com

James Bond, besser bekannt als 007, ist ein britischer Geheimagent, der für den MI6 (britischer Auslandsgeheimdienst) arbeitet. In waghalsigen Abenteuern mit hübschen Frauen und schnellen Autos ist immer für ausreichend Spannung und Action gesorgt.

In tödlicher Mission – 1981

Mit „In tödlicher Mission“ (Originaltitel: For Your Eyes Only) kam 1981 der zwölfte James Bond Film in die Kinos. Zusätzlich kommt der erste James Bond Film in die Kinos, der nicht auf dem Original Roman von Ian Flemming (Mai 1908 – August 1964) basiert. Stattdessen wurde die Handlung des Films zum Teil aus Flemmings Kurzgeschichten entnommen.

Quelle: pinterest.com

Handlung des Films „In tödlicher Mission“

Im Film erhält Bond die Aufgabe, ein verschwundenes ATAC zu finden. ATAC (Automatic Targeting Attack Communicator) ist ein Steuercomputer für den Start von Atomraketen. Der letzte bekannte Aufenthaltsort des ATAC war auf einem Schiff der britischen Marine im ionischen Meer. Das Schiff sank allerdings nach einer Kollision mit einer Seemine aus dem zweiten Weltkrieg. Der britische Geheimdienst hatte den Archäologen Havelock damit beauftragt, den gesunkenen ATAC aufzuspüren. Während diesem Vorhaben wurden Havelock und seine Frau jedoch von dem Killer Hector Gonzales ermordet.

Hier erfahrt ihr mehr über den Film „In tödlicher Mission“

Quelle: pinterest.com

Octopussy – 1983

James Bond 007 – Octopussy kam 1983 als 13. Bond Film in die Kinos. Der Film hat seinen Namen von der gleichnamigen Kurzgeschichte von Ian Flemming. Zusätzlich ist Octopussy der Spitzname von Maud Adams Figur.

Quelle: pinterest.com

Handlung des Films „Octopussy“

Alles beginnt, als James Bond auf Kuba ein Flugzeug auf einer Luftwaffenbasis zerstören soll. Während dieser Aktion findet gerade ein Reitturnier statt und Bond tarnt sich dementsprechend zunächst als Teilnehmer. Anschließend tarnt er sich als Soldat und bringt in einem Flugzeughangar an einer aufgeklappten Flugzeugnase eine Bombe an. Er wird jedoch auf frischer Tat ertappt und die Bombe kann entschärft werden. 007 wird verhaftet und mit einem LKW von der Basis weggebracht. Eine Kollegin kommt ihm zu Hilfe und er kann mit einem Flugzeug fliehen. Allerdings wird die Flucht durch eine Boden-Luft-Rakete erschwert und 007 kann diese nur abschütteln, indem er durch einen Hangar fliegt.

Hier erfahrt ihr mehr über den Film „Octopussy“

Illustration der Verfolgung der Rakete

Quelle: pinterest.com

Im Angesicht des Todes – 1985

James Bond 007 – Im Angesicht des Todes (Originaltitel: A View to a kill) kam 1985 als 14. Bond Film in die Kinos. Nach sieben James Bond Filmen soll dies der letzte für Roger Moore sein.

Quelle: pinterest.com

Die Handlung des Films „Im Angesicht des Todes“

Alles beginnt, als ein in Frankreich entwickelter Mikrochip in die Hände des KGB fällt. Dieser Chip soll unempfindlich gegenüber elektromagnetischer Strahlung sein (so wie sie nach einer nuklearen Explosion der Fall ist). Um die Hintergründe der „Tat“ zu klären, wird Bond auf den französischen Großindustriellen Max Zorin angesetzt. Dieser besitzt eine Rennpferdezucht, die verdächtig häufig Siegertiere hervorbringt.

Hier erfahrt ihr mehr über den Film „Im Angesicht des Todes“

Der Hauch des Todes – 1987

Mit James Bond 007 – Der Hauch des Todes (Originaltitel: The Living Daylights) kam 1987 der 15. James Bond Film ins Kino. Zum ersten Mal spielt Timothy Dalton den Kult Agenten aus England.

Quelle: pinterest.com

Die Handlung des Films „Der Hauch des Todes“

007, 002 und 004 sollen auf Gibraltar ein neu entwickeltes britisches Radarsystem auf die Probe stellen. Die dort stationierten Soldaten sind über die Übung informiert und dementsprechend lediglich mit Paintball Waffen ausgerüstet. Allerdings wird einer der Agenten tatsächlich getötet. Es gibt nur einen Hinweis „Smiert Spionam“ (russ.: Tod den Spionen).

Hier erfahrt ihr mehr über den Film „Der Hauch des Todes“

Quelle: pinterest.com

Lizenz zum Töten – 1989

Mit James Bond 007 – die Lizenz zum Töten (Originaltitel: Licence to Kill) kam 1989 der 16. James Bond Film in die Kinos. Zum zweiten und auch zum letzten Mal spielt Timothy Dalton die Hauptrolle des James Bond.

Quelle: pinterest.com

Die Handlung des Films „Lizenz zum Töten“

Kurz vor der Hochzeit seines Besten Freunds, Felix Leiter, nehmen Bond und Leiter noch einen südamerikanischen Drogenbaron namens Franz Sanchez fest. Nach der spektakulären Festnahme schaffen es die beiden noch rechtzeitig zur Trauung und es wird ausgelassen gefeiert. Am Tag darauf findet Bond die frisch getraute Della Leiter tot auf und sein bester Freund ist von einem Hai schwer verletzt worden. Hinter dem Angriff steckt Sanchez, der mithilfe eines DEA-Agenten, den er bestochen hat, ausgebrochen ist und Rache geübt hat.

Hier erfahrt ihr mehr über den Film „Lizenz zum Töten“

Quelle: pinterest.com

 

Hat euch die Übersicht gefallen? Wer von euch hat jetzt auch Lust sich alle James Bond Filme anzuschauen? Schreibt es in die Kommentare!