Tanzen 80er
Foto: GrandeDuc/ Shutterstock

10 Tänze, die du in den 80ern in jeder Disko gesehen hast!

Tanzen ist bei allen Altersgruppen und Menschen jeder Hautfarbe beliebt, und das schon seit Anbeginn der Zeit. Aktuell hat das rhythmische Bewegen zur Musik noch einmal einen zusätzlichen Aufschwung bekommen, und zwar durch TV-Formate wie „Let’s dance“, in denen Promis sich auf der Tanzfläche abmühen. Durch den Tanz werden Gefühle ausgedrückt und Endorphine ausgeschüttet. Auf gut Deutsch: Es macht Spaß und tut gut.

In den 80er Jahren war das Tanzen auch eine Möglichkeit, Leute kennenzulernen und Zeit mit Menschen zu verbringen, denn es gab ja noch keine sozialen Medien. Entsprechend waren die 80er die Geburtsstunde vieler Tanzstile, die noch heute bekannt sind. Hier kommen interessante Fakten zu 10 Tänzen der 80er Jahre!

#1 „The Robot“

Der Name ist bei diesem Tanz Programm: Er besteht aus verschiedenen Roboter-Bewegungen, die man ausführt, während man seinem Tanzpartner fest in die Augen starrt. Es gab sogar spezielle Robot-Musik in den 80ern, die für diesen Tanz entwickelt wurde.

#2 „The Running Man“

Bei diesem aus dem Hip Hop stammende Tanzstil wird zur Musik gejoggt. Das Nachahmen eines rennenden Menschen gab ihn auch seinen Namen. Ursprünglich kommt der „Running Man“ aus Afrika und wurde von Künstlern wie Janet Jackson und MC Hammer bekannt gemacht.

#3 „The Moonwalk“

Beim „Moonwalk“ geht der Tänzer rückwärts, während es so aussieht, als würde er sich vorwärts bewegen. Michael Jackson machte diesen Tanz weltweit populär – allerdings wurde der „Moonwalk“ bereits von Bill Bailey in den 40er Jahren erfunden.

#4 „The Worm“

Dieser Tanz stammt aus dem Breakdance: Hier liegt der Tänzer auf dem Boden und imitiert die Bewegungen eines Regewurms! In der Disco versammelten sich in den 80ern zahlreiche Zuschauer in einem Kreis und bewunderten die „Worm“-Fertigkeiten der anderen Tänzer.

#5 „The Sprinkler“

Der „Sprinkler“ ist nicht so bekannt wie die vorigen Tänze, aber nicht minder kurios, denn die Tänzer verwandeln sich in einen menschlicher Wassersprenger. Dazu wird eine Hand in den Nacken gelegt und nach vorne und hinten bewegt, während der andere Arm ausgestreckt ist. Für überfüllte Discos war das sicher nicht die richtige Wahl!

#6 „The Electric Slide“

Dieser Tanzstil ist noch heute besonders auf Hochzeiten populär. Er besteht aus verschiedenen sich wiederholenden Bewegungen zu elektronischen Beats. Der „Electric Slide“ macht allein schon viel Spaß, aber so richtig gut kommt er erst in der Gruppe zur Geltung.

#7 „The Cabbage Patch Dance“

In den 80ern waren die „Cabbage Patch“-Spielzeuge ein großer Hit und brachten sogar einen eigenen Tanzstil mit sich. Bei diesem bewegt der Tänzer seinen ganzen Oberkörper mit ausgestreckten Armen und dreht sich dabei im Kreis – klingt irre, macht aber Spaß!

#8 „The Thriller Dance“

Michael Jacksons Video zu seinem Hit „Thriller“ beinhaltete auch einen Tanz, der noch heute Teil vieler Choreographien ist. Abgehackte Zombiebewegungen, gruselige Grimassen und herabhängende Arme sind nur einige der legendären Dance-Moves.

#9 „The Boat Song Dance“

Dieser Tanz funktioniert nur in der Gruppe: Beim „Boat Song Dance“ sitzen die Tänzer hintereinander mit nach links und rechts abgespreizten Beinen. Dazu werden Ruderbewegungen imitiert. Meist wurde dieser Tanz in den 80ern zu „Oops upside your head‘ von der Gap Band aufgeführt.

#10 „The Pogo Dance“

Der „Pogo“ erlangte besonders durch die Punkbewegung große Bekanntheit in den 80er Jahren. Die Tänzer hüpften wie auf einem Pogo-Stab auf und ab, zuerst auf der Stelle, später im Kreis und gegen andere Tänzer. Vom Pogo stammen auch weitere Phänomene wie Moshing und Stagediving ab.

Wie war für dich das Tanzen in den 80ern? Sag es uns auf Facebook!