Marken damals heute
Foto: Jaochainoi1980/ Shutterstock

Verpackungsentwicklung: So haben sich diese Marken mit der Zeit verändert!

Viele Produkte, mit denen wir täglich zu tun haben, erkennen wir auf den ersten Blick auch ganz ohne Nachdenken. Marken wie Coca-Cola, Tempo, Milka und viele mehr haben sich so in unser Gedächtnis eingebrannt, dass wir gar nicht mehr überlegen müssen, womit wir es zu tun haben. Daran erkennt man erfolgreiches Marketing und geschickt gewählte Logos, die sogar international einen hohen Wiedererkennungswert aufweisen. Auch wenn die Logos und Verpackungen der Marken seit Jahrzehnten sehr ähnlich sind, müssen sie doch dann und wann der jeweiligen Zeit und der Zielgruppe angepasst werden – eine Herausforderung für die Marketingabteilungen!

Quelle: imgflip.com

Subtile Anpassungen

Am Beispiel der Tempo-Taschentücher sieht man die Entwicklung der Verpackung bereits deutlich. Die Packung ist immer noch leicht erkennbar, wurde aber farblich und besonders auch von der Schrift her an die jeweilige Zeit angepasst. Experten wissen, dass das Logo das Kernstück der Verpackung ist und darauf der Rest derselben aufbaut. Natürlich muss das Logo nicht nur zum Zeitgeist, sondern auch zum Produkt passen. Marketingexperten stehen dabei vor der Herausforderung, das Logo und die Verpackung an die Zeit anzupassen und dennoch den Wiedererkennungswert zu erhalten.

Quelle: imgflip.com

Grundsätzlich ist ein gutes Logo zeitlos und muss gar nicht groß verändert werden. Ein bisschen daran feilen müssen Firmen und Marketingbeauftragte aber schon, denn mit den alten Designs kann man heute niemanden mehr hinter dem Ofen vorlocken. Darüber hinaus müssen sich die Firmen regelmäßig die Frage stellen, ob das Logo und die Verpackung noch immer die eigene Philosophie transportieren. Auch die Zielgruppe kann sich im Laufe der Zeit verändern. So wurden die Designs und Logos von Nivea und Labello in den vergangenen Jahren immer mehr an eine jüngere Zielgruppe angepasst.

Quelle: imgflip.com

Von wertig zu billig?

Natürlich verändert sich mit den Jahren nicht nur das Design des Logos, sondern auch das Material, aus dem die Verpackung besteht. Coca-Cola setzte zu Beginn auf Glasflaschen – diese gibt es zwar heute immer noch, ein Großteil der Flaschen besteht aber heute bekanntlich aus Kunststoff. Gerade bei Flaschen spielt auch die Haptik eine entscheidende Rolle, weswegen sich auch die Form immer wieder leicht veränderte.

Quelle: imgflip.com

Ein gutes Corporate Design sollte also immer langfristig angelegt werden und benötigt dann im Idealfall keine größeren Veränderungen. Dennoch müssen auch die besten Logos und Verpackungen mit der Zeit gehen, um nicht auf der Strecke zu bleiben – so sorgen Marken dafür, dass ihre Produkte auf Dauer schnell erkannt und häufig gekauft werden.

Welche dieser Produkte und Marken haben sich zum Bessern verändert – und welchen Designs trauerst du nach? Sag es uns auf FB!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren