Foto: OnePlus

So haben sich Smartphone-Funktionen im Laufe der Jahre verändert!

Werbung
Erinnerst du dich noch daran, wie es war, dein erstes eigenes Handy in der Hand zu halten? Dieses überwältigende Gefühl von Freiheit und das Wissen, dass der Alltag ab sofort ein anderer sein würde! Und doch hätte sich kein Kind der 90er träumen lassen, was noch folgen sollte – wie Smartphones die Welt verändern würden. Die Entwicklung verlief so rasant, dass uns wenige Jahre alte Handys heute schon wie Museumsstücke vorkommen. Wenn du auch nicht so ganz mitgekommen sein solltest: Wir haben hier einmal die Evolution der Smartphones nachgezeichnet!

Und wenn du noch auf der Suche nach einem neuen Smartphone bist, dann schau dir doch mal das neue OnePlus Nord CE 2 5G an! Damit kannst du ganz sicher nichts falsch machen, denn es ist ein bisschen mehr, als du erwartest!

#1 Akku-Laufzeit

In der Anfangszeit waren die Akkus so klobig wie die Handys selbst (und die nennt man nicht umsonst heute „Knochen“). Dafür hielten sie auch ewig. Kein großes Kunststück, wenn nur ein kleines, grünes Display mit Strom versorgt werden muss und das Entertainment-Programm auf „Snake“ begrenzt ist. In der Folge wurden die Handys dann kleiner und smarter, aber der Stromverbrauch stieg auch, so dass wir unser Phone jeden Abend ans Netz hängen mussten. Nicht mit OnePlus! Heutzutage haben Akkus teils erstaunliche Laufzeiten. Und auch super: Das neue OnePlus Nord CE 2 5G kannst du in nur 15 Minuten aufladen und kommst damit durch den ganzen Tag!

#2 Kamera-Qualität

In den frühen 2000ern hatte noch jeder eine Digital-Kamera, um Fotos zu knipsen. Denn auch wenn die Handy-Displays schon etwas größer und sogar farbig waren, die Kamera war mehr Deko und die Bilder, die man mit dem Handy gemacht hat, waren alle verschwommen oder verpixelt. Heutzutage dreht man Videos in 4k, macht Fotos mit 64 Megapixeln und benutzt dazu drei Kameralinsen. Und da ist die Selfie-Cam nicht mal mitgezählt…

Quelle: pinterest.com

#3 Speicherplatz

Auf unseren ersten Handys war so wenig Platz, dass sogar die Anzahl der SMS begrenzt war. Man musste also alte Nachrichten löschen, um neue empfangen zu können. Diese Aufregung, zu sehen, dass eine weitere Nachricht in der Pipeline war – und die Enttäuschung, nach dem Löschen alter SMS festzustellen, dass es nur eine Werbe-Message war, die nicht durchkam… Aktuelle Handys dagegen bieten mehr Platz als so manche Laptop-Festplatte. Bei aktuellen Smartphones kannst du mit einer Micro-SD-Karte den Speicherplatz erweitern!

Quelle: pinterest.com

#4 Prozessor und Arbeitsspeicher

Ehrlich mal, hatten unsere alten Handys sowas überhaupt? Die Phones der mittleren Generation dagegen mussten schon deutlich mehr leisten als Textnachrichten darstellen. Könnt ihr euch noch erinnern, wie frustrierend lang alles mit den Klapphandys gedauert hat, die wir in den 2000ern mit uns rumgetragen haben? Heutzutage kann man mit Smartphones sogar 3D-Games zocken!

Quelle: pinterest.com

Welche Handys hast du bisher gehabt und was sind deine liebsten Erinnerungen an die „Handy-Steinzeit“? Sag es uns in den FB-Kommentaren! Und wenn du jetzt ein neues Smartphone suchst, dann schau doch mal bei OnePlus vorbei! Das neueste Smartphone punktet in allen genannten Themen uns ist bereits für 349€ erhältlich.