dumbledore
Foto: Kraft_Stoff/Shutterstock

20 magische Fakten über Albus Dumbledore, die seine tiefsten Geheimnisse ans Licht bringen:

Dumbledore war schon immer ein sehr geheimnisvoller Charakter. Auch gegenüber Harry gab er nie viel über sich selbst preis. Obwohl Dumbledore für Harry immer eine Vaterfigur war, gab es Phasen, in denen Harry Dumbledores Handlungen hinterfragte. Dumbledores Leben wurde von Schicksalsschlägen geprägt, die ihm zu einem sehr speziellen Charakter gemacht haben. Wir haben hier für dich 15 Fakten über den großen Albus Dumbledore gesammelt, die du bestimmt noch nicht wusstest:

1. Er war in Grindelwald verliebt

Sehnsüchtig die danach die Welt zu erkunden und die Pflichten des Familienlebens zu verlassen, traf er auf Gellert Grindelwald. Er wurde von seiner besonderen Aura sofort in Bann gezogen, woraufhin Grindelwald ihn jedoch leicht manipulieren konnte. Als intellektuelle Gleichgesinnte hatten sie gleiche Interessen und Dumbledores Gefühle schwappten schnell in echte Liebe über.

Quelle: pinterest.com

2. Ja, Dumbledore war schwul!

Falls du das jetzt noch nicht wusstest, bitte sehr. Unklar ist es, ob Grindelwald jemals seine Gefühle erwiderte. Klar ist jedenfalls, dass Grindelwald ein machthungriger Soziopath war, der normalerweise niemand anderen als sich geliebt hat.

Quelle: pinterest.com

3. Der Tod von Dumbledores Schwester

Obwohl Dumbledore Grindelwald liebte, kam es zum Streit zwischen den beiden und Dumbledores Bruder. Dies führte zum erschütternden Tod von Ariana, Dumbledores Schwester. Besonders der Fakt, dass Grindelwald zum dunkelsten Zauberer wurde, dürfte Dumbledore in schlimme Tiefen gestürzt haben. Liebe macht wirklich blind!

Quelle: pinterest.com

4. Er war Zeuge der Prophezeiung über Harry Potter

Wie Muggel mögen auch viele Zauberer keine Weissagung. Auch Albus Dumbledore stand der Wahrsagerei lange skeptisch gegenüber und zögerte dementsprechend lange, Cybil Trelawney als Professorin in Hogwarts einzustellen. Nicht nur wir, sondern auch Dumbledore wusste, wie eigen Trelawney war und tickte und schenkte ihr deshalb anfangs im Gespräch nicht viel Aufmerksamkeit. Am Ende des Gesprächs fiel sie in Trance und machte eine der bekanntesten Prophezeiungen in der Zauberwelt. Die Prophezeiung über Harry Potter und Lord Voldemort!

Quelle: giphy.com

5. Das ist die große Prophezeiung

„Der Eine mit der Macht, den Dunklen Lord zu besiegen, naht heran. Jenen geboren, die ihm dreimal die Stirn geboten haben, geboren, wenn der siebte Monat stirbt. Und der Dunkle Lord wird ihn als sich Ebenbürtigen kennzeichnen, aber Er wird eine Macht besitzen, die der Dunkle Lord nicht kennt. Und der Eine muss von der Hand des Anderen sterben, denn keiner kann leben, während der andere überlebt. Der Eine mit der Macht, den Dunklen Lord zu besiegen, wird geboren werden, wenn der siebte Monat stirbt.“

Quelle: giphy.com

6. Severus Snape und die Prophezeiung

Neben Dumbledore war zudem Severus Snape Zeuge der Prophezeiung, der wahrscheinlich die Informationen an Lord Voldemort preisgab, was, wie wir alle wissen, im Tod von James und Lilly Potter gipfelte.

Quelle: pinterest.com

7. Seine Studentenjahre

Bevor Dumbledore Schulleiter wurde, hatte er schon eine illustre Karriere vorzuweisen. Während seiner Studienzeit heimste er viele Preise ein und knüpfte viele Freundschaften mit großen Zauberern. Dazu gehörte auch der Kontakt zu Nicholas Flamel, der ihm bei der Alchemie große Unterstützung leistete.

8. Er lehrte Verwandlung, bevor er Schulleiter wurde

Kurz nach seinem Studienabschluss kehrte er als Professor der Verwandlung nach Hogwarts zurück. Obwohl er locker und leicht Auror hätte werden können, bevorzugte er das Lehren. J.K. Rowling meinte, dass das Lehren der Verwandlung “sehr harte Arbeit” und viel wissenschaftlicher als Zauberei sei.

Quelle: pinterest.com

9. Zusammenhang mit Arianas Tod

Möglicherweise traf Dumbledore seine Entscheidung, zu unterrichten, um seinen Machthunger zu unterdrücken. Diese Entscheidung führte jedoch, durch Grindelwalds Einflussnahme, zu dem Tod seiner Schwester.

Quelle: pinterest.com

10. Unsichtbar – auch ohne Tarnumhang

Wir werden wohl nie über das echte Ausmaß von Dumbledores Fähigkeiten in der Zauberei Bescheid wissen. Eines ist jedenfalls klar: Er wusste genau, was er macht. In “Harry Potter und der Stein der Weisen” schenkt Dumbledore Harry zu Weihnachten einen Tarnumhang. Er selbst konnte jedoch keinen Nutzen daraus ziehen, da er keinen Tarnumhang braucht, um unsichtbar zu werden.

Quelle: giphy.com

11. Er wurde 1881 geboren und starb im Alter von 115 Jahren

Selbst Joanne K. Rowling tat sich schwer mit dem Alter von Dumbledore. In einem Interview mit “Scholastic.com” meinte sie, er sei 150 Jahre alt geworden. Im Nachhinein korrigierte sie allerdings diese Angabe und meinte, er sei 115 Jahre alt geworden. Somit wäre er 1881 geboren.

Quelle: giphy.com

12. Dumbledore und die Erfindung der Glühbirne

Während man Lord Voldemort mit Dunkelheit assoziiert, wird Dumbledore mit Licht in Verbindung gebracht. Eines seiner berühmtesten Zitate bestätigt dies: “Aber glaubt mir, dass man Glück und Zuversicht selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf nur nicht vergessen, ein Licht leuchten zu lassen.” Thomas Edison erfand die Glühbirne 1879, woraufhin Großbritannien erstmals 1881 mit Strom versorgt wurde – Dumbledores Geburtsjahr.

Quelle: giphy.com

13. Deluminator

Außerdem konnte Dumbledore mit dem Deluminator alle Lichter auslöschen, um Menschen durch das Licht im Herzen zu ihren Geliebten zu führen.

Quelle: giphy.com

14. Er bekam den Orden des Merlin

Die Auszeichnung wurde zu Ehren des Zauberers Merlin ins Leben gerufen, um den Schutz der Muggel zu unterstützen. Dumbledore erhielt die Auszeichnung, da er seinen Geliebten Grindelwald während des Terrors, der 1940 in Europa herrschte, vernichtete.

Quelle: giphy.com

15. Er log bezüglich des Spiegels Nerhegeb

Dumbledore warnte den jungen Harry, dass er sich auf das Leben konzentrieren solle und nicht auf das, was er im Spiegel sieht. Als Harry ihn fragte, was er denn im Spiegel sehe, antwortete er: “Ich sehe mich selbst, wie ich ein dickes Paar Wollsocken halte.” In einem Gespräch mit “Bloomsbury Publishing” erwähnte J.K. Rowling, dass Dumbledore seine Familie lebend und glücklich gesehen hat. Während Ariana, Percival und Kendra alle zu ihm zurückkehrten, versöhnte er sich auch mit Aberforth.

Quelle: giphy.com

16. Sein Irrwicht war die Leiche seiner Schwester

Der Tod seiner Schwester war die größte Tragödie in Dumbledores Leben. Als es zu dem Triell zwischen ihm, seinem Bruder Aberforth und Grindelwald kam, stellte sich seine Schwester dem Triell in den Weg und wurde Opfer von einem der Flüche. Sogar Dumbledores Irrwicht bekam die Form von der Leiche seiner Schwester. Dumbledores größtes Verlangen ist gleichzeitig seine größte Angst. Er wurde von dem Gedanken gequält, dass sein Zauberspruch seine Schwester tötete.

Quelle: giphy.com

17. Er konnte ohne Zauberstab zaubern

Mehrere Male rettete er ohne die Nutzung seines Zauberstabs Harrys Leben, wie beispielsweise in „Der gefangene von Askaban“, als Harry wegen der Dementoren beim Quidditchmatch von seinem Besen fiel.

Quelle: giphy.com

18. Er verstand die Parselsprache

Wer hätte das gedacht? Dumbledore hatte Parsel während seiner Studienzeit als Pflichtfach.

Quelle: giphy.com

19. Sein Vater starb in Askaban

Nachdem seine Schwester Ariana von Muggeln attackiert wurde, schwor sein Vater Rache und revanchierte sich an diesen. Da er gegenüber Muggeln seine Magie einsetzte, wurde er nach Askaban geschickt, wo er auch starb.

Quelle: giphy.com

20. Das einzige Grab in Hogwarts

Es gibt zugegebenermaßen nicht viele Schulen mit angrenzenden Friedhöfen. So ist es keine Überraschung, dass Dumbledores Grab das erste in Hogwarts ist. Stellt sich nur die Frage, warum Dumbledore nicht bei seiner Familie in Godrics Hollow begraben werden wollte…

Quelle: pinterest.com
Na, wusstest du über die Albus Dumbledore Fakten Bescheid? Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann fühle dich frei, ihn zu kommentieren und zu teilen.

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren