Als wir zur Schule gingen, hatten wir alle einen Schulranzen. Dieser war aber nicht nur mit Büchern und Heften bepackt, sondern auch mit vielen weiteren Dingen, die uns in unserer 90er Schulzeit wichtig waren. Man musste schließlich immer etwas zum Tausch dabei haben, wie zum Beispiel Sticker oder Pokémon Sammelkarten. Und wenn man keine Lust auf sein Pausenbrot hatte, kramte man das letzte Kleingeld zusammen und kaufte sich ein Schokokuss-Brötchen. Wir hatten alles dabei, um einen langweiligen Schultag spannender zu gestalten. Die folgenden 21 Dinge fand man regelmäßig in meinem Schulranzen. Kommentiert gerne, was fehlt.

1. Hefte in jeder Farbe

Grün für Biologie und rot für Mathe. Jeder kennt es, man musste sich für alle Fächer eine eigene Heftfarbe besorgen. Und wehe man vergaß eins, dann gab es mächtig Ärger!

Quelle: instagram.com

2. Bücher

Die Bücher waren für mich das größte Leid der Schulzeit. Jedes Fach hatte ein spezielles Buch und wir mussten alle unser eigenes mitbringen. Da fingen die Rückenprobleme schon früh an.

Quelle: instagram.com

3. Radiergummi

Hahaha! Wer kennt ihn nicht? Den berüchtigten Radiergummi! Anfang des Jahren sah er noch ganz normal aus und am Ende des Schuljahres dann so:

Quelle: pinterest.com

4. Trinkflasche

Damals hatten wir ganz spezielle Trinkflaschen. Ich hatte sie überall dabei und ich habe meine alte immer noch! 😀

Quelle: pinterest.com

5. Lunchables

Früher fand ich Lunchables total toll – heute würde ich das Zeug nicht mehr anrühren. Gesättigt hat es auch nicht wirklich, aber es musste einfach immer dabei sein. 😀

Quelle: pinterest.com

6. Schokokuss Brötchen

Mhh lecker! Das Schokokuss Brötchen habe ich oft als Pausenbrot mit in die Schule bekommen. Meine Mutter war davon gar nicht begeistert, aber ich musste nur lang genug nerven und sie hat nachgegeben. 😀

Quelle: pinterest.com

7. Füller

Der Füller gehörte natürlich auch zu einer typischen „Schulranzen-Ausstattung“. Ich hatte einen Lamy Füller und ihr?

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

8. Federmappe

Und damit der Füller auch seinen richtigen Platz hatte, musste ein ordentliches Federmäppchen her. Ich hatte genau so eins aus Leder. Am Anfang des Jahres sah es noch total ordentlich aus und gegen Ende des Schuljahres fehlte die Hälfte. 😀

Quelle: pinterest.com
Weiter zur 2. Seite!

Tolle Empfehlungen der Redaktion