BRAVO-HITS 100! Das deutsche Erfolgsformat erscheint heute zum 100. Mal!
Foto: larionova Olga 11 / Shutterstock.com

BRAVO-HITS 100! Das deutsche Erfolgsformat erscheint heute zum 100. Mal!

100 Ausgaben BRAVO-Hits!

Heute, am 16.02.2018 ist es soweit, die BRAVO-Hits erscheint in ihrer hundertsten Auflage.

Seit mehr als 25 Jahren begleitet uns der Musik-Sampler nun bereits. In den 90er Jahren war die CD nicht wegzudenken. Sie war auf beinahe jeder Party vertreten und erschien viermal im Jahr.

Quelle: pinterest.com

Die Entstehung von Hit-Compilations

Die Idee für das Konzept einer Hit-Kompilation entstand bereits in den 70er Jahren. Das Label „K-Tel“ suchte damals die beliebtesten Hits der aktuellen Charts und lizenzierte diese, um sie dann auf einer Compilation-CD zu sammeln. In Zeiten, in denen es weder das Internet geschweige denn Streaming-Dienste gab, waren diese CDs die optimale Lösung für Jugendliche mit begrenzten finanziellen Mitteln an die aktuellste Musik zu kommen, ohne sich alle Alben einzeln kaufen zu müssen.

Der Erfinder der BRAVO-Hits

Zurück zur BRAVO-Hits – 1992 war Thomas Schenk als Chef der strategischen Marketingabteilung beim Warner Music Label angestellt. Er ärgerte sich darüber, dass Mitbewerber, wie etwa Universal und Sony, bereits Hit-Kompilationen an den Markt gebracht hatten.

Im Interview mit der Süddeutschen erzählt Schenk, dass ihm die Erfolgs-Idee in seinem Auto kam. Er hörte die Werbung von „Larry’s Smash Hits“ im Radio und sinnierte darüber, wie geschickt Konkurrent Sony die beliebte BRAVO Comic-Figur „Larry“ als Maskottchen für ihre Hit-Compilation nutze. In diesem Moment kam ihm die Erleuchtung. Er würde einfach die „BRAVO zum Hören“ erfinden.

Quelle: pinterest.com

Die 1. Ausgabe und wachsende Bekanntheit

Noch am gleichem Tag nahm Schenk einen Flug nach München und präsentierte seine vielversprechende Idee der BRAVO. Sein Konzept kam offensichtlich sehr gut an, denn bereits kurze Zeit später erschien die erste BRAVO-Hits.  Diese war noch eine Einzel-CD und keine, wie wir es sonst von der BRAVO-Hits gewohnt sind, Doppel-CD.

Im Interview erzählt Schenk weiter, dass es bei der Suche nach dem passenden Titel manchmal zugegangen sei, wie auf einem Basar. Das lag vor allem daran, dass immer mehr verschiedene Label ihre Künstler auf der CD platzieren wollten, da sich diese immer größerer Beliebtheit erfreute.

Quelle: pinterest.com

Erschwinglich für jeden Schüler

Dieser Hype ging sogar soweit, dass Kaufhäuser, wie Karstadt, um 7 Uhr morgens öffneten, damit sich Schüler die neuste Ausgabe auf dem Weg zur Schule kaufen konnten.  Schenk war es stets wichtig, dass Schüler sich die CD problemlos von ihrem Taschengeld leisten konnten.

Für den Erfolg des Formats war es entscheidend vorausschauend zu denken. Denn Ziel war es schließlich, eine Doppel-CD zu kreieren, deren Titel zum einen einwandfrei lizenziert waren und zum anderen immer die aktuell beliebtesten Hits beinhalteten, welche zum Zeitpunkt einer „Bravo-Hits“ Veröffentlichung die Charts dominierten.

Quelle: pinterest.com

Erfolg hält bis heute an!

Damals landete die BRAVO-Hits regelmäßig auf Platz 1 der Compilation-Charts. Heutzutage ist es für eine klassisches CD-Format nicht mehr möglich sich gegen Platzhirsche wie Spotify und YouTube zu behaupten. Dennoch führt die BRAVO-Hits noch immer des Öfteren die Compilation-Charts, mit Verkaufszahlen von 200.000 – 250.000 Exemplaren an. Die erfolgreichste Ausgabe war Nummer 26 im Jahr 1999 mit über 1.800.000 Millionen verkauften Exemplaren alleine in Deutschland. Auf dieser fanden sich unter anderem Mega-Hits wie „Mambo No. 5“ von Lou Begas.