Foto: Markus Wissmann/ Shutterstock

Fast 30 Jahre später: Das ist aus den Stars von „Parker Lewis“ geworden!

Anfang der 90er startete „Parker Lewis“ („Der Coole von der Schule“) im TV unter anderem als Antwort auf den Kassenschlager „Ferris macht blau“, bei dem die Serie deutliche Anleihen nahm. Die Pennäler-Comedy wurde schnell so erfolgreich, dass die geplante „Ferris“-Serie auf Eis gelegt werden musste. Und, wir geben es zu: „Parker Lewis“ war auch wirklich ein Heidenspaß – Rip-Off hin oder her…

Rund 30 Jahre später darf man ruhig einmal fragen, was eigentlich aus dem Cast geworden ist. Wir sagen es euch!

#1 Corin Nemec als Parker Lewis

Hawaii-Hemden und weiße Turnschuhe waren sein Markenzeichen – Corin Nemec machte Parker zur Kult-Figur. Es blieb bislang die Rolle seines Lebens. Zwar hatte er noch einige Film-Auftritte, beispielsweise in „The Stand – Das letzte Gefecht“ und „Dropzone“. Seine sonstigen Engagements beschränkten sich aber auf kleinere Serien- und TV-Produktionen. Mit der von ihm und David Faustino („Bud“ aus „Eine schrecklich nette Familie“) produzierten Web-Serie „Star-Ving“ stellte er 2007 immerhin einen YouTube-Klick-Rekord für das Genre auf…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von 3615internet (@3615.internet) am Jan 17, 2020 um 1:00 PST

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Corin Nemec (@imcorinnemec) am Apr 21, 2019 um 3:34 PDT

#2 Billy Jayne als Mikey Randall

Mikey war als Parkers bester Freund für den wichtigsten Spruch der Serie verantwortlich: „Coole Sache, Parker!“ Darsteller Billy Jayne stand schon im Alter von drei Jahren vor der Kamera und war unter anderen in „Die Bären sind los“ und der Stephen King-Verfilmung „Cujo“ zu sehen. Seine Schauspielkarriere lag nach dem Serienende von „Parker Lewis“ weitgehend auf Eis. Dafür produziert er seit Ende der 90er Werbefilme.

Quelle: pinterest.com

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Billy Jayne (@billyjayne) am Dez 1, 2016 um 10:27 PST

#3 Troy W. Slaten als Jerry Steiner

Jerry war Parkers patenter (und ergebener) Assistent. Für Troy W. Slaten war im Anschluss an die Serie mehr oder weniger Schluss mit der Schauspielerei. Seit 2005 arbeitet er als Rechtsanwalt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Troy Slaten For Judge (@troy.slaten) am Jul 9, 2015 um 11:11 PDT

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Troy Slaten For Judge (@troy.slaten) am Mär 20, 2018 um 9:30 PDT

#4 Maia Brewton als Shelly Lewis

Parker hatte alle Hände voll damit zu tun, die Streiche seiner nervigen kleinen Schwester abzuwehren. Für Maia Brewton blieb es der Karrierehöhepunkt, zumindest schauspielerisch – anschließend studierte sie an der renommierten Yale-Universität.

Quelle: pinterest.com

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Pinky Lovejoy-Coogan (@pinkylovejoycoogan) am Sep 9, 2017 um 12:58 PDT

#5 Abraham Benrubi als Francis Lawrence „Larry“ Kubiac

Der sanfte 2-Meter-Riese ist in der Serie Parker freundlich gesonnen – allerdings nicht sonderlich intelligent. Abraham Benrubi blieb auch nach dem Ende der Serie als Schauspieler aktiv und konnte regelmäßige Auftritte in „Emergency Room“ und Engagements in Filmen wie „Open Range“ verbuchen. Seit 2019 ist er in der Serie „Chicago Fire“ zu sehen.

Quelle: pinterest.com

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Abraham Benrubi (@jambondeluxe) am Aug 20, 2016 um 1:08 PDT

Hast du damals auch so gerne „Parker Lewis“ geschaut? Sag es uns in den FB-Kommentaren!