Ostdeutschland Gedanken
Foto: andersphoto/ Shutterstock

44 Gedanken die du nur hast, wenn du in Ostdeutschland aufgewachsen bist!

Quelle: instagram.com

Dass es in der DDR anders zuging, als in der Bundesrepublik, ist kein Geheimnis. Das betraf nicht nur die verfügbaren Produkte, die Musik und die Gesinnung, sondern auch den Sprachgebrauch. Manche Formulierungen, die Westdeutschen heute noch komisch vorkommen, sind für alle, die in Ostdeutschland groß geworden sind, vertraut und ein Stück (N)Ostalgie. Wenn Du aus dem Osten kommst, kannst Du sicher alle der folgenden 44 Gedanken nachvollziehen…

#1 Es heißt nicht „Pipi machen“, sondern pullern.

#2 Was soll das denn heißen; eine Schwalbe ist gar kein Vogel

#3 Silberpapier klingt doch viel besser als Alufolie.

#4 Vierteil vor zehn“ ist keine Zeitangabe. Aber „dreiviertel zehn“ schon

#5 Wenn es heißt „Bei uns gibt es heute Tote Oma“, ist das kein Grund, die Polizei zu rufen!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jenny (@anarchistic_food_heart) am Sep 27, 2017 um 4:39 PDT

#6 „Wir begrüßen uns mit einem kräftigen Sport frei!“ – Ist so was überhaupt legal?!

#7 Man geht nicht zur Arbeit, man geht AUF Arbeit!

#8 Diamant Fahrräder sind DER Shit in Ostdeutschland

#9 Soo schlecht schmeckt Vita Cola eigentlich gar nicht…

Quelle: pinterest.com

#10 Wer hat eigentlich festgelegt, dass ein Jägerschnitzel im Osten eine panierte Wurst ohne Pilze ist?!

#11 Kinder im Osten machen keine „Häufchen“, die gehen gleich richtig kacken!

#12 Wer am Samstag um 10 Uhr morgens Brötchen kaufen gehen will, hat gleich zweifach verloren: Nach 8 Uhr gibt’s nämlich nichts mehr…

#13 … und außerdem darfst du nicht „Brötchen“ sagen, wenn du nicht mit Schrippen gesteinigt werden willst!

Quelle: pinterest.com

#14 „Ach du meine Nase!“

#15 Wer cool ist, trägt in München einen Woolridge-Parka mit Fellkapuze. Im Osten bist du hip, wenn du mit einer Kittelschürze und passendem Beutel rumläufst.

#16 Besaufen mit Pfeffi hat den Vorteil, dass der eklige Mundgeruch ausbleibt.

#17 „Zum Konsum gehen“ heißt einkaufen – und ja, das wird im Osten wirklich so gesagt!

#18 Was gab es zuerst, das Zellstofftuch oder das Taschentuch…?!

#19 Bevor etwas Arschteures gekauft wird, wird es erstmal in D-Mark und dann noch mal in Ostmark umgerechnet.

#20 Luxus gibt es auch im Osten: Hier haben viele noch ein Zweithaus mit Garten und Tomatenpflanzen, das sie „Laube“ oder „Datsche“ nennen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Laube21 (@frajuti.tk) am Nov 22, 2018 um 11:18 PST

#21 Wenn der „Flotte Otto“ auf deiner Party vorbeikommt, war’s das mit der Stimmung, glaub mir…

#22 NEIN, es heißt NICHT Mett, es heißt HACKEPETER!

#23 Wer zu einem Eierkuchen Pfannkuchen sagt, ist ein Barbar. Punkt.

#24 Der Trabi wird auch als Rennpappe bezeichnet – was genau das heißt, findet ihr besser selber raus…

#25 Nein, du schmierst dir im Osten kein Brot, du machst die „eene Bemme“!

#26 Broiler. BROILER. Ist das deutsch, oder…?!

Quelle: pinterest.com

#27 Religionsunterricht? Nee, ETHIK ist viel cooler!

#28 Zur nullten Stunde in die Schule ist Kinderquälerei…

#29 Okay, wenn mich die Jugendweihe zum Erwachsenen macht, warum zum Teufel darf ich dann immer noch keinen Alkohol trinken?

#30 „Das hast du gut gemacht. Dafür gibt’s jetzt auch ein Fleißbienchen.“

#31 Wie heißt es denn nun richtig, Plastik oder Plaste?

#32 Man kann es auch kompliziert machen… zum Beispiel, indem man immer Sättigungsbeilage anstatt einfach nur Beilage sagt.

#33 Anscheinend ist es Pflicht, in Ostdeutschland irgendwo im Haus eine Hitsche zu besitzen.

#34 Nicki ist doch kein Name, das ist ein T-Shirt!

#35 Aber Rico ist ein Name. Sogar für Menschen.

#36 Weitere Namen, die im Osten ganz normal sind: Mandy, Sandy, Candy, Randy, Roberto, Enrico, Maik, Steve und Steven.

#37 Highlight an Weihnachten: Es läuft die tausendste Wiederholung von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Die ist Pflicht für alle Ostdeutschen!

Quelle: pinterest.com

#38 Polylux ist doch ein viel schöneres Wort als Overheadpeojektor…

#39 Bautz’ner Senf. Was anderes kommt uns nicht auf den Teller.

Quelle: instagram.com

#40 Wartet… stammt das „Tal der Ahnungslosen“ am Ende gar nicht aus dem „Herrn der Ringe“?

#41 Du bist kein richtiger Ostdeutscher, wenn du nicht schon mal jemanden mit „Sportsfreund“ angeredet hast.

#42 Der „grüne Pfeil“ verleiht dir an jeder Kreuzung unaussprechliche Macht.

#43 Die Benzin-Öl-Mischung einer Simson auf dem Feldweg ist für Ostdeutsche besser als Parfum.

Quelle: instagram.com

#44 Deine Eltern heißen nicht Mama und Papa, sondern Vati und Mutti.

Was sonst sollten Wessis an Ostdeutschen und Ostdeutschland endlich verstehen? Sag es uns auf FB!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren