80er Cartoons ruiniert
Foto: Aisyaqilumaranas/ Shutterstock

10 düstere Fakten, die die Zeichentrickserien der 80er ruinieren!

In den 80er Jahren war es für unsere Eltern ganz normal, uns vor dem Fernseher zu „parken“ und uns Cartoons schauen zu lassen. Schließlich waren die ja komplett harmlos, oder? Tja liebe 80er-Eltern: Leider falsch gedacht. Heutige Cartoons für Kinder mögen vielleicht als pädagogisch wertvoll einzustufen sein, und auch in den 80ern gab es durchaus Cartoons, die „kindlich“ genug waren. Allerdings gab es auch viele, die doch nicht so kindgerecht waren, wie es vielleicht den Anschein gehabt hat.

Hier 10 Lieblings-Cartoons aus den 80ern, die doch „dunkler“ waren, als gedacht!

#1 Die Glücksbärchis

Quelle: imgflip.com
Die Glücksbärchis sollten an sich ja nur Liebe und Freude verbreiten und sich umeinander kümmern, nicht wahr? Tja – nicht ganz. In „Die Glücksbärchis – der Film“ verkauft ein Mädchen seine Seele an einen bösen Dämon, um besser beim Sport zu werden.

#2 Dungeons & Dragons

Quelle: imgflip.com
Fans der brillanten Cartoon-Serie Dungeons & Dragons werden vielleicht schockiert sein, wenn sie erfahren, dass die Kinder es niemals nach Hause geschafft haben. Eine Abschlussfolge hätte vielleicht die Auflösung bringen können, aber die gab es nicht, da die Serie keinen Sendeplatz mehr bekam.

#3 M.A.S.K.

Quelle: imgflip.com
Vielleicht erinnerst du dich daran, dass die erste Welle von M.A.S.K. Spielzeug eine Art „Mini-Comic“ enthielt, der den Charakteren eine Vorgeschichte geben sollte. Einer der Comics enthüllte, dass Matt Trakker einen jüngeren Bruder hatte, der ermordet wurde. Ja, Trakker und sein jüngerer Bruder hatten zusammen die M.A.S.K. Technologie erfunden, bevor sie von Miles Mayhem verraten wurden. Dieser tötete dann Trakkers Bruder.

#4 Mein kleines Pony

Quelle: imgflip.com
Die leuchtend bunten, kleinen Ponys, die wir kennen und lieben lernten, waren nicht das, was ihre Erfinderin eigentlich umsetzen wollte. Sie hatte sich Spielzeuge vorgestellt, die wie echte Tiere aussehen und sowohl von Mädchen als auch Jungs gespielt werden würde.

#5 Die geheimnisvollen Städte des Goldes

Quelle: imgflip.com
Sicherlich erinnerst du dich an die legendäre Titelmusik dieses Cartoons, der allgemein als das beste Cartoon-Intro aller Zeiten gilt …

Nun, ob du es nun glaubst oder nicht – die japanische Version der Sendung hatte einen ganz anderen Eröffnungssong!

Der Originalsong sollte an sich auch für die westlichen Länder verwendet werden, doch die Macher änderten ihre Meinung, nachdem sie die Musik von Ulysses 31 gehört hatten. Sie entschieden, dass das Intro zu subtil war und sie etwas Abenteuerlicheres benötigten.

Quelle: imgflip.com

#6 She-Ra

Wusstest du, dass She-Ra für den Untergang ihres Zwillingsbruders He-Man verantwortlich war? 1985 wurden She-Ra-Fanartikel im Wert von 60 Millionen Dollar verkauft, während „He-Man“ 400 Millionen einbrachte. Doch als die Verkäufe beider Franchises nachließen, gab Spielzeug-Hersteller Mattel She-Ra die Schuld.

Quelle: imgflip.com
Und hier noch ein anderer Fakt, der dich She-Ra ganz anders sehen lassen wird: Die englische Angestellte She-Ra Batey stahl 3450 Pfund von ihrem Arbeitgeber, um damit nach Mexiko zu fliegen.

Quelle: imgflip.com

#7 Die Schlümpfe

Quelle: imgflip.com
Wir wissen, dass der Erzfeind der Schlümpfe, Gargamel, furchterregend war, doch es gab noch viel Schlimmeres als den seltsamen alten Mann und seine Hauskatze. Denn in der Weihnachtsfolge der Schlümpfe beschwört ein mysteriöser Charakter namens „The Stranger“ einen Feuerkreis, um Kinder und Schlümpfe in die dunkelsten Höllengruben zu ziehen.

#8 Teenage Mutant Hero Turtles

Quelle: imgflip.com
Die meisten von uns 80er-Kindern lieben die Turtles. Aber wusstest du, dass sie eigentlich als Witz gedacht waren? Der Erfinder der Kampfkröten, Kevin Eastman, hatte einfach aus Spaß Schildkröten gemalt, die bewaffnet waren und gab den „Witz“ an seinen Kollegen weiter. Der Rest ist Geschichte.

#9 Die Transformers

Quelle: imgflip.com
Wusstest du, dass die Transformers nur getötet wurden, um neues Spielzeug zu verkaufen? Die Macher erkannten schnell, dass sie bestehende Figuren töten mussten, um neue zu erschaffen, die sich dann entsprechend besser verkauften. Wir werden ihnen nie verzeihen, dass sie Optimus Prime gekillt haben …

#10 He-Man und die Masters of the Universe

Quelle: imgflip.com
Du dachtest, He-Man sei völlig unschuldig? Dann denk noch einmal drüber nach, denn in einer Episode namens „Fisto’s Forest“ belästigt ein großer bärtiger Mann namens Fisto junge Elfenjungen, indem er weiße, klebrige Gurtbänder auf sie schießt. Wir verarschen dich nicht. Echt nicht.

Ist hier einer deiner Lieblings-Cartoons dabei? Wir sind gespannt. Sag‘ es uns in den Kommentaren!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren