Foto: Puhach Andrei/ Shutterstock

8 Dinge, die du kennst, wenn du schon als Kind ein Pflegepferd hattest!

Wenn man damals in der Grundschulzeit ein eigenes Pferd hatte, gehörte man zum kleinen Kreis der Auserwählten – aus der Sicht der anderen Kinder hatten sich schon alle Lebensträume erfüllt. Denn wer wollte nicht selbst auch ein Pferd haben? Klar waren es vor allem die Mädchen, die dich darum beneidet haben – aber auch die Jungs träumten insgeheim davon, wie Indianer und Cowboys durch die Prärie zu reiten.

Deine Gedanken kreisten ständig nur um dein geliebtes Tier, so dass du dir manchmal auf die Zunge beißen musstest, um nicht nur davon zu sprechen. Wir schwelgen mit dir in Erinnerungen: So schön war es, als Kind schon ein Pferd zu haben!

#1 Du wolltest jeden Tag dein Pferd besuchen

Die Vorstellung, einen Tag ohne Besuch auf dem Hof zu verbringen, schien dir unerträglich. Leider war das zeitlich nicht immer drin – Stichwort Hausaufgaben…

Quelle: flickr.com

#2 Du hast dich unheimlich auf den ersten Ausritt des Jahres gefreut

Schon im Frühjahr, sobald Schneeregen statt Schnee fiel, hast du voller Vorfreude aus dem Fenster geschaut und dir vorgestellt, wie ihr zwei über die Wiese galoppiert.

Quelle: flickr.com

#3 Du hast Pferde-Serien und -Filme geliebt

Natürlich hast du mit leuchtenden Augen dagesessen, wenn beim Herumzappen im Fernsehprogramm zufällig einmal ein Pferd auftauchte und deine Eltern gebeten, doch bitte auf dem Sender zu bleiben. Und Serien wie „Black Beauty“ waren selbstverständlich Pflichtprogramm!

Quelle: flickr.com

#4 Du hast Bücher mit Pferde-Geschichten förmlich verschlungen

Zum Glück gab es mit „Wendy“ und Co. schier unerschöpflichen Nachschub! Pferdemädchen von heute begeistern neue Buchreihen wie die „Soulrider“-Trilogie, in der die vier vom Schicksal auserwählten Heldinnen Anne, Lisa, Alex und Linda die Welt vor dem furchtbaren und machtvollen Wesen Garnok retten müssen. Zum Glück sind sie durch ein magisches Band mit ihren Pferden verbunden…

Quelle: pinterest.com

#5 Dein Schrank war voll mit Reitklamotten…

…und damit ist gemeint, dass er mit den Reitklamotten praktisch schon voll war! Kein Platz für etwas anderes… Man muss eben Abstriche machen!

Quelle: pinterest.com

#6 All deine Anziehsachen mussten etwas mit Pferden zu tun haben

Also, zumindest die paar Klamotten, die überhaupt noch in deinen übervollen Schrank passten…

Quelle: flickr.com

#7 Du warst eine Art „Star“, weil alle dein Pferd sehen wollten

Das machte es etwas schwierig, zu erkennen, wer wirklich mit dir befreundet war – und wer dich nur ausnutzen wollte.

Quelle: flickr.com

#8 Alle haben dir dauernd Einhörner als Spielzeug geschenkt

…dabei brauchen Pferde gar kein Extra-Horn und Glitzer, um die schönsten Wesen der Welt zu sein!

Quelle: flickr.com

Welche Erinnerungen gehören noch zur Kindheit mit einem Pferd? PS: Die Soul Riders Trilogie kannst du dir HIER holen!
#Advertorial