Seltsame Barbie-Puppen
Foto: Ekaterina_Minaeva/ Shutterstock

Diese 11 eigenartigen Barbie-Puppen gab es wirklich!

Wer als kleines Mädchen kein echter Barbie-Fan war, der werfe den ersten Stein! Denn sicherlich warst auch du von der pinken Welt der blonden Puppen begeistert und konntest die Welt um dich stundenlang beim Spielen vergessen. Du hattest sie alle: Diamant-Barbie, Ultra-Hair-Barbie (und nein, damit ist ausdrücklich NICHT Shakira gemeint), Herzchen-Barbie und Fantasy-Barbie. Soweit so gut – aber wusstest du, dass es neben diesen regulären Barbies auch Varianten gab, die etwas fragwürdig waren (um es sehr milde auszudrücken)?

Hier sind elf Puppen, die dir deine Eltern nicht unbedingt schenken wollten!

#1 Pubertäts-Skipper

Quelle: imgflip.com
Wie du sicher weißt, ist Skipper Barbies kleine Schwester. Dass sie gar nicht mehr so klein ist, zeigt die Tatsache, dass sie scheinbar in der Pubertät befindet und ihr sogar Brüste wachsen können. Wo ist Dr. Sommer, wenn man ihn braucht?

#2 Und noch ein Pubertätsversuch – „Growing up Glam My Scene“

Quelle: imgflip.com
Da Pubertäts-Skipper es nicht ganz so gerissen hatte, versuchte man es bei Mattel nochmal mit einer Puppe, die Brüste und Kurven bekommt. Wer sich bei diesem Anblick nicht ein wenig komisch vorkommt, der melde sich bitte umgehend bei uns.

Quelle: imgflip.com

#3 Schwangerschafts-Midge

Quelle: imgflip.com
Happy Family Barbie kommt etwas komisch daher – Midge wird scheinbar gleich ein Kind bekommen, und dabei spielen ihre beste Freundin (die sich um den Erstgeborenen von Barbie kümmert) und Ken verschiedene Rollen als Hebamme/Vater und George-Clooney-Verschnitt. Eine echte Patchwork-Familie, halt. Klar, dass Barbie nicht schwanger ist – wer würde sich diese Traumfigur freiwillig versauen?

#4 Teen-Talk-Barbie

Quelle: imgflip.com
Du wolltest deine Heldin schon immer sprechen hören? Da bei diesen Looks Bildung eher sekundär ist, kommen Sätze wie „Mathe kann anstrengend sein“ und „Auf wen stehst du?“ hier wirklich ehrlich rüber.

#5 Oreo-Fun-Barbie

Quelle: imgflip.com
Oreo ist nicht nur der Name einer Keksfirma, deren Produkte die zur Orthorexie neigende Puppe nicht einmal riechen darf, sondern auch ein Slangbegriff für einen Weißen, der „einen auf Schwarz macht“. Alles klar.

#6 Share a Smile Becky

Quelle: imgflip.com
Barbies Freundin Becky hat eine körperliche Behinderung und braucht daher einen Rollstuhl. So weit, so gut – aber warum haben wir das Gefühl, dass sie mit ihrem Rollstuhl nicht in Barbies Traumhaus darf? Diese blonde Zicke!

#7 Shaving Fun Ken

Dass Ken ein echter Mann ist, war uns nie klar (ähm wir meinen: wussten wir schon lange). Schön, dass man seinen Bartwuchs nun beseitigen kann!

#8 Barbie und ihr Hund Tanner

Quelle: imgflip.com
Ein Haustier zu haben, heißt auch Verantwortung zu übernehmen und mit unschönen Dingen in Berührung zu kommen – zum Beispiel seinen „großen“ Ausscheidungen.

Quelle: imgflip.com
Auch, wenn sich die blonde Schönheit an sich zu fein für vieles ist, putzt sie doch alles weg. Und gibt ihrem Liebling seine eigenen Fäkalien wieder zu fressen. Hilfe – wo ist PETA?

#9 Arschgeweih-Barbie

Quelle: imgflip.com
Na ja, in Wirklichkeit heißt sie wohl „Totally Stylin Tattoo“-Barbie, aber komm‘ schon …

#10 Slumber Party Barbie

Quelle: imgflip.com
Was braucht ein Mädchen, wenn es bei seiner Freundin übernachtet? Natürlich alle Utensilien für eine waschechte Ess-Störung: Ein Abnehmbuch und eine Waage (die übrigens immer auf 50 Kilo steht). Einfach bezaubernd!

#11 Die „Die Vögel“-Barbie

Quelle: imgflip.com
Wer schon immer Lust hatte, einen der schlimmsten Horrorfilme aller Zeiten nachzuspielen, obwohl er erst vier Jahre alt ist, kann es mit dieser Barbie tun!

# Wenn schon, denn schon!

Quelle: imgflip.com
Mit Sado-Maso-Barbie und dem devoten Ken kann doch gar nichts mehr schiefgehen, oder?

Welche dieser absurden Barbie-Puppen kanntest du schon? Sag‘ es uns in den Kommentaren!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren