Diese 24 Dinge waren früher normal und sind heute fast ausgestorben!
Foto: Jasmin Awad/Shutterstock.com

Diese 24 Dinge waren früher normal und sind heute fast ausgestorben!

Vieles ist mittlerweile aus unserem Alltag verschwunden, was vor ein paar Jahren noch selbstverständlich war. Die heutigen Teenager staunen, wenn sie die Technik der frühen 80er sehen. Damals war noch vieles in den Kinderschuhen. Die nostalgischen Gegenstände, die wir heute vermissen aber nicht unbedingt wiederhaben wollen, haben wir hier zusammengefasst:

1. Rollschuhe
In den 80er wurden die Rollschuhe zu einem Massenphänomen. Egal aus welchen Material sie bestanden, jeder hatte welche und übte fleißig, damit man in den Rollerdiscos sein Können zeigen konnte. Wir haben sie so lange gefahren, bis sie auseinander gefallen sind ;).

View post on imgur.com


2. Telefon
Damals das wichtigste Kommunikationsmittel unserer „prädigitalen“ Welt. Meistens standen sie auf einer Anrichte im Korridor oder im Wohnzimmer und natürlich hat sich die ganze Familie ein Telefon geteilt. Abgelöst wurde diese Stück unserer Kindheit durch das Handy, welches mittlerweile jeder bei sich trägt.

Quelle: giphy.com

3. Fernseher – Sendepause
Erinnert ihr euch noch an die Sendepause? Abends, nach dem Programm, kam die Sendepause. Heute läuft die ganze Nacht das Fernsehprogramm durch.

Quelle: pinterest.com

4. Videokassetten
Diese geniale Erfindung brachte mir meine ersten Lieblingsfilme direkt nach Hause. Wir konnten uns die Lieblingsfilme ansehen, wann immer wir wollten – ich habe es geliebt! Abgelöst durch die DVD bzw. die Bluray.

Do you kids even know what a VHS tape is??

5. Videorekorder
Natürlich ist mit den Kassetten auch der Videorekorder ausgestorben. Ich erinnere mich noch daran, wie ich Filme aufnahm und mir später wieder anschaute. Habt ihr auch manchmal andere Sachen ausversehen überschrieben und euch danach geärgert ;)?

View post on imgur.com

6. Musik aus dem Radio aufnehmen
Wenn wir neue Musik brauchten, hatten wir es nicht so einfach wie heutzutage. Wir saßen vor den Radio und warteten auf unsere Musik und nahmen sie dann auf Kassette auf. Meistens sprach jedoch der Sprecher in unsere Aufnahmen. Heute laden wir unsere Musik einfach runter.

Quelle: pinterest.com

7. Kassetten
So richtig gemerkt habe ich das aussterben der Kassette erst, als die neuen Radio´s keinen Kassettenschacht mehr hatten. Erinnert ihr euch an die Mixtapes, welche ihr einfach verschenken konntet? Das ist heute nicht mehr so einfach Möglich.

The best-selling &quot;Marvel&#039;s Guardians of the Galaxy Awesome Mix Vol. 1&quot; is coming to participating record stores as a limited edition cassette tape on November 28!Find a participating record store near you and pick up your copy on Friday, November 28: <a rel="noreferrer nofollow" target="_blank" href="http://www.recordstoreday.com">http://www.recordstoreday.com</a>

8. Walkman hören
Die neuen Lieder hörten wir dann Unterwegs mit unserem Walkman! Mit diesem Gerät waren wir unabhängig und frei – unsere Musik begleitet uns überall hin. In meinen Augen die beste Erfindung jener Zeit. Nach dem Walkman kam der Discman, aber so überzeugen konnte dieser mich nicht…

Quelle: pinterest.com

9. Bandsalat
Natürlich gehörte zu den Kassetten auch der bekannte „Bandsalat“. Aber mit einem Bleistift ließ auch diese Problem sich in Windeseile beseitigen 😉

View post on imgur.com

10 Vokuhila
Rückblickend wissen wir nicht was in uns gefahren ist, aber damals war es wohl das coolste überhaupt! Heute sind die „Trend“-Frisuren ein wenig schlichter. Mal schauen was die heutige Jugend später zu ihren Frisuren sagt 😉

View post on imgur.com



11. Schulterpolster

Schulterpolster war der Modetrend in unser Zeit. Die Frauen bei „Dallas“ haben es uns vorgemacht und alle wollten so aussehen wie sie. Diese Dinger machten jeden zu einem/einer Profi-Schimmer/inn.

Quelle: pinterest.com


12. Telefonzellen

Wenn wir nach der Schule nicht nach Hause gehen wollten mussten wir uns irgendwie bei Mama & Papa melden. Kurz mal eine Nachricht zu senden war nicht möglich, wir brauchten noch Telefonzellen. Ob wir jedoch Kleingeld in den Taschen hatten um anrufen zu können war selten 😉 Heute reicht eine Nachricht mit den Handy, welches jeder bei sich trägt.

Quelle: pinterest.com


13. Aerobic-Dress als Alltagskleidung

Hier könnte man eine ganze Liste erstellen, jedoch finde ich das die meisten „Sünden“ oder Trends sich, wenn auch nicht so präsent, wie damals gehalten haben. Oder was meint ihr?

Quelle: pinterest.com
14. Leckmuscheln
Erinnert ihr euch an diese wunderbaren Zuckerstücke? In einer wunderbaren „Muschel“ versteckte sich eine leckere Zuckermasse, welche raus „geleckt“ werden wollte. Ewigkeiten waren wir mit diesem Spaß beschäftigt und hatten danach immer klebrige Finger. Heute sieht man sie immer noch im Handel aber ich erinnere mich daran, dass wir früher alle diese Muschel hatten.

Quelle: pinterest.com
Quelle: Printerest

15. Papierführerschein

Mit ihm besaßen wir auf einmal „die große Freiheit“ – wir konnten fahren wohin wir wollten! Nach der langen Qual durch die Fahrschule haben wir den „Lappen“ bekommen, welcher uns eindeutig die Freiheit bescheinigte. Wir wissen warum diese große Dokumente Lappen hießen! Aber dieser Name hat es bis heute geschafft selbst den kleinen Plastik-Führerschein so zu benennen.

Quelle: pinterest.com

16. Parkuhren
Auch zu den fast ausgestorbenen Geräten, gehört die Parkuhr. Abgelöst wurde diese Erfindung durch den Parkscheinautomaten. Mit ein paar Pfennigen konnten wir die Parkuhr, welche direkt neben dem Parkplatz stand, glücklich machen und hatten dann Zeit für unsere Erledigungen. Das Geräusch der Uhren werde ich nie vergessen – etwas zwischen Eieruhr & Glücksspielautomat 😉

Quelle: pinterest.com

17. Klappzahlwecker
Ein Bindeglied zwischen zwei Zeitaltern. Obwohl er schon in den 70er präsent war hat er für mich die 80er noch geprägt. Ich glaube er hieß damals auch schon „Digital Wecker“ und faszinierte mich. Abgelöst haben ihn die richtigen digitalen Wecker, jedoch ist er auch wieder als „Retro-Wecker“ in verschiedenen Läden erhältlich – natürlich für unverschämt viel Geld.

Quelle: pinterest.com

18. Knibbelbilder

Erinnert ihr euch noch an Knibbelbilder? Coca Cola hatte die geniale Idee ihre Deckeldichtung farbig zu bedrucken. Diese Dinger wurden auf dem Schulhof getauscht und waren heiß begehrt 😉 Hattet ihr auch welche?

Quelle: pinterest.com

19. Analoge Welt
Wir bekamen Post, schrieben Briefe und hatten wenig mit Technik am Hut (außer den Fernseher). Der Umschwung ging schnell und die E-Mail löste Briefe & Post regelrecht ab. Erinnert ihr euch wie ihr euch über E-Mails gefreut habt? Heute freuen wir uns noch viel mehr über analoge, echte Post mit Emotionen 🙂

Quelle: giphy.com

20. Fotofilmdose
Anders als SD-Karten konnten wir die Filme damals nur ein einziges Mal benutzen. Dafür hatten wir danach die Dose, welche ich für viele Sachen super geeignet hatte. Abgelöst wurde diese geniale Erfindung durch die digitale Kamera. Zum Glück werde analoge Filme noch produziert, sonst würde meine Kamera heute nicht mehr funktionieren 😉

Quelle: pinterest.com

21. Eingeschränkte Ladenöffnungszeiten
Klingt komisch, aber in meinen Augen gibt es diese auch nicht mehr wirklich. Viele Geschäfte haben 24 Stunden lang offen und auch Sonntags. Und wenn wir wirklich was brauchen bestellen wir es Online und warten 24 Stunden bis unser Paket ankommt. Ja – „Öffnungszeiten“ sind irgendwie verschwunden.

Quelle: giphy.com

22. Modemgeräusche
Erinnert ihr euch? Ein Geräusch mit dem wir regelrecht aufgewachsen sind! Niemand würde auf die Idee kommen, dass ein W-Lan-Router Geräusche von sich gibt.

23. Liebesbriefe per Hand auf Papier
Ach war das schön! Man bekam eine parfümierten Zettel voller Herzchenaufkleber gereicht. Natürlich nicht von der Verfasserin, sonder von einer ihrer Freundinnen. In ihm konnte man meistens was Ankreuzen ;)! Heute reicht eine SMS oder Whatsapp-Nachricht um nach einem Date zu fragen und eben jenes auch wieder abzusagen.

View post on imgur.com

24. D-Mark
Unsere gute Deutsche Mark. Ich glaube wir vermissen sie alle. Als am 1.Januar.2002 auf einmal das Bargeld durch den Euro ersetzt wurde, war ich wirklich baff. Es passierte wirklich und seit dem gibt es den Euro…

Quelle: pinterest.com
Welche Dinge fehlen euch am meisten?