Foto: Photo_SS/ Shutterstock

Über 40 Jahre später – das wurde aus den Stars von „Klimbim“!

Erinnerst du dich noch an „Klimbim“? Die witzige Comedy-Sendung, die durch ihre fast schon absurden Witze in die Fernsehgeschichte einging, war ein Mix aus Slapstick-Humor, gewagten sexuellen Anspielungen und einer Samstagabend-TV-Show, in der auch weltbekannte Gäste, wie beispielsweise Jerry Lewis oder Maggie Mae, auftraten.

Ausgestrahlt wurde die „Comedy-Show für Erwachsene“, die sich im Kern um einen kriegsverliebten Großvater, seine Tochter, die unreife Jolanthe sowie deren Tochter Gaby drehte, von 1973 bis 1979. Während einige Schauspieler feste Rollen hatte, schlüpften andere in die unterschiedlichsten Charaktere oder spielten sich selbst. Lang ist’s her!

Du möchtest wissen, was aus den beliebtesten Stars von „Klimbim“ geworden ist? Dann lies weiter…

#1 Ingrid Steeger als „Gaby“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Die 1947 geborene Ingrid Steeger war einer der größten Publikumslieblinge von „Klimbim“. Nach dem Ende der Serie war sie bis vor wenigen Jahren in einer Vielzahl von Film- und Fernsehproduktionen gesehen, darunter unter anderem „Familie Heinz Becker“ oder auch „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“. Ihr letztes Theater-Engagement liegt etwa ein Jahr zurück. Die Schauspielerin, die mehrere Male unglücklich verheiratet war, hat ein Buch über ihr großes Pech mit Männern geschrieben und lebt heutzutage in München.

#2 Elisabeth Volkmann als „Mutter Jolanthe“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Andreas Zöllner (@patullilokoshan) am Nov 7, 2019 um 4:53 PST

Quelle: pinterest.com

Elisabeth Volkmann spielte die schrille „Jolanthe“ und war für ihre offenherzigen Outfits bekannt. Nach „Klimbim“ moderierte sie unter anderem eine TV-Show mit Schlagerstar Roberto Blanco und war zudem die deutsche Stimme der „Simpsons“-Figur „Marge“. Sie starb im Jahr 2006 im Alter von 70 Jahren an Herzversagen.

#3 Peer Augustinski

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Markus Herzog (@markus150883) am Okt 3, 2020 um 4:14 PDT

Peer Augustinski begann seine Karriere 1964 als Theaterschauspieler und landete auch nach „Klimbim“ viele Karrierehits: So spielte er unter anderem in „Derrick“ oder „Das Traumschiff“ und war auch als „Kabel 1“-Moderator tätig. Zudem war er die deutsche Synchronstimme von Robin Williams. Doch leider weilt auch Peer Augustinski nicht mehr unter uns – der vielseitige Künstler starb 2014 nach einem epileptischen Anfall.

#4 Barbara Valentin

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Markus Griesshammer (@atributetowomeninfilm_) am Apr 16, 2020 um 11:04 PDT

Quelle: pinterest.com

Die österreichische Schauspielerin galt als „Sexbombe“ und führte ein von der Boulevard-Presse gerne kommentiertes „ausschweifendes Leben“ mit vielen Affären – unter anderem lebte sie zeitweise mit „Queen“-Sänger Freddy Mercury zusammen. Auch nach ihrem Comedy-Erfolg mit „Klimbim“ blieb Barbara Valentin erfolgreich und spielte in einer Vielzahl beliebter Film– und Fernsehproduktionen, wie beispielsweise der „Geierwally“. Später war sie unter anderem auch in Musikvideos, wie beispielsweise der „Thomas D.“ Single „Solo“, zu sehen. Die beliebte Darstellerin verstarb 2006 mit 61 Jahren an einer Gehirnblutung.

#5 Hans Clarin

Quelle: pinterest.com

Hans Clarin wurde 1929 in Wilhelmshaven geboren und war nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Synchronsprecher erfolgreich. Vor seinem Mitwirken bei „Klimbim“ war er unter anderem auch neben Schauspiellegenden wie Lex Barker oder Heinz Rühmann zu sehen. Nach dem Ende der Comedy-Show war der Darsteller auch als Stimme von „Pumuckl“ zu hören und feierte 2005 mit der TV-Serie „Der Bergpfarrer“ große Erfolge. Privat lebte er mit seiner Familie zurückgezogen auf einem Gut mit mehr als 30 Tieren. Der Schauspieler starb im Jahr 2005 mit 75 Jahren an Herzversagen.

Warst auch du früher Fan von „Klimbim“? Welcher war dein Lieblingscharakter? Sag‘ es uns in den Kommentaren!