Foto: enrouteksm/ Shutterstock

„Zur See“: Was wurde aus den Darstellern der beliebten DDR-Serie?

Wer in der DDR aufgewachsen ist, dem ist die Serie „Zur See“ sicherlich noch ein Begriff. Auch wenn es insgesamt nur neun Folgen gab, die von 1974 – 1976 produziert und ausgestrahlt wurden, sind die Geschichten der Schiffsbesatzung der sozialistischen Handelsflotte der DDR vielen Fernsehzuschauern in guter Erinnerung geblieben. Kein Wunder, denn die Serie war sehr hochkarätig mit Top-Schauspielern der DDR besetzt. Habt ihr euch schon mal gefragt, was aus dem Cast von damals geworden ist? Wir verraten es euch!

#1 Horst Drinda: Kapitän Hans Karsten

Quelle: pinterest.com

Horst Drinda verkörperte in „Zur See“ den Kapitän Hans Karstens, der das Handelsschiff J.G. Fichte befehligte. Drinda war bereits seit den 1950er Jahren als Schauspieler sehr gefragt und arbeitete sowohl im Fernsehen der DDR als auch am Theater. Große Bekanntheit erlangte er durch seine Rolle in „Zur See“. Im Jahr 2005 verstarb Drinda an den Folgen zweier schwerer Schlaganfälle.

#2 Günther Naumann: Chief Paul Weyer

Günther Naumann, der in „Zur See“ als Chief Paul Weyer zu sehen war, zählte zu den bekanntesten Schauspielern in der DDR. Zunächst war er am Theater tätig und wechselte Anfang der 1970er Jahre zum Fernsehen, wo er zahlreiche Rollen erhielt und sehr populär wurde. Im Jahr 2009 erlag der beliebte Darsteller einem Nierenversagen.

#3 Jürgen Zartmann: Bootsmann Reinhart

Quelle: pinterest.com

Als Bootsmann Reinhart war Jürgen Zartmann ein unverzichtbares Mitglied der Schiffsbesatzung in „Zur See“. Ab den 1960er Jahren war Zartmann ein gefragter Theaterschauspieler in der DDR und erlangte auch im TV große Bekanntheit. Nach der Wende wurde es zunächst ruhig um ihn, bis er eine Rolle in „Verbotene Liebe“ erhielt. Heute ist er auf den Bühnen des Landes mit seinem Soloprogramm „Der Feuermann“ zu sehen.

Quelle: pinterest.com

#4 Wilfried Pucher: Chief Mate Schulze

Quelle: pinterest.com

Wilfried Pucher konnte als Chief Mate Schulze in „Zur See“ bewundert werden. Der deutsche Schauspieler steht seit den 1960er Jahren auf der Bühne und vor den Fernsehkameras. Auch nach der Wiedervereinigung konnte er seine Tätigkeit weiterführen und war seitdem etwa in Produktionen wie „Polizeiruf 110“ und „SOKO Wismar“ zu sehen. Parallel bewirtschaftet Pucher das Bauerngut seiner Familie.

#5 Günther Schubert: Matrose Thomas Müller

Als Matrose Thomas Müller spielte Günther Schubert eine wichtige Rolle in der Schiffsbesatzung von „Zur See“. Der Schauspieler und Synchronsprecher begann seine Karriere am Theater in den 1960er Jahren und war ab den 1970er Jahren regelmäßig im DDR-Fernsehen zu sehen. Nach der Wende widmete er sich verstärkt wieder seiner Tätigkeit am Theater. Im Jahr 2008 verstarb Günther Schubert nach kurzer schwerer Krankheit in Berlin.

#6 Willi Schrade: Matrose Willi Schmidt

Willi Schrade verkörperte in „Zur See“ den Matrosen Willi Schmidt, der auf der J.G. Fichte gute Dienste leistete. In den 1950er Jahren absolvierte Schrade ein Schauspielstudium und wurde daraufhin zu einem beliebten Darsteller in zahlreichen DDR-Produktionen. Auch nach der Wende war Schrade weiterhin als Schauspieler tätig und übernahm Rollen insbesondere in TV-Serien. In den letzten Jahren ist es aber ruhig um ihn geworden.

Hast du „Zur See“ damals auch so gerne geguckt? Sag es uns in den FB-Kommentaren!