Das Große Patrick Swayze Spezial. Der Star aus Dirty Dancing!
Foto: WENN.com

15 überraschende Dirty Dancing-Fakten, die du garantiert nicht kanntest!

Dirty Dancing gibt es jetzt schon seit mehr als 30 Jahren! Doch auch jetzt noch gibt es viele überraschende Dirty Dancing-Fakten! Erfahre hier 15 Geheimnisse über den Kultfilm!

1. Speziell für den Film wurden sieben Lieder komponiert.

„She’s like the wind“ wurde von Patrick Swayze gesungen.

Quelle: giphy.com

2. Patrick Swayze hasste den Satz „Nobody puts Baby in the corner“

Er wollte ihn sogar aus dem Drehbuch streichen lassen.

Quelle: giphy.com

3. Beinahe hätte Patrick Swayze die Rolle des Johnny Castle sausen lassen.

Er wollte nicht in die Schublade des tanzenden Frauenhelden gesteckt werden, außerdem war er mit „Fackeln im Sturm“ zu jener Zeit schon sehr berühmt.

Quelle: pinterest.com

4. Patricks Hund Derek war am Set dabei und konnte sich sehr gut benehmen – meistens jedenfalls.

Er wurde immer dann laut, wenn Patrick Liebesszenen mit Jennifer Grey drehte und ließ sich nur damit beruhigen, wenn man sich neben ihn kniete und ihm zuflüsterte: „Er tut das nur, weil er dafür bezahlt wird“.

Quelle: giphy.com

5. Die Reaktionen von Leuten, die „Dirty Dancing“ bei Testvorführungen gesehen hatten, waren fast durchgehend negativ.

Man überlegte, den Film gleich auf Video und nicht im Kino zu veröffentlichen. Produzent Aaron Russo soll sogar gesagt haben: „Verbrennt den Film und streicht die Versicherungssumme ein!“

Quelle: giphy.com

6. Beim Sprung von der Bühne für den berühmten Finaltanz plagte Swayze eine alte Knieverletzung.

Danach konnte er zwei Wochen nicht laufen.

Quelle: giphy.com

7. Jennifer Grey brachte zum Vortanzen für „Dirty Dancing“ ihre eigene Musik mit.

Sie performte zu „I Want You Back“ von den Jackson Five.

Quelle: giphy.com

8. Für den Film stand nur ein knappes Budget zur Verfügung.

Er wurde in nur sechs Wochen abgedreht.

Quelle: pinterest.com

9. Das Budget reichte nicht aus, um während der Dreharbeiten das ganze Hotel anzumieten.

Deshalb wohnten dort auch noch andere Gäste, die bei den Dreharbeiten zuschauen konnten.

Quelle: giphy.com

10. „Dirty Dancing“ war zuerst nur der Arbeitstitel des Films.

Die Frau eines Produzenten fand den Titel aber so gut, dass er schließlich zum Filmtitel wurde.

Quelle: giphy.com

11. Vor „Dirty Dancing“ hatte es noch nie zwei Soundtracks eines Films gleichzeitig in den Top Ten der Charts gegeben.

Der Film schaffte dies mit „Dirty Dancing“ und „More Dirty Dancing“.

Quelle: giphy.com

12. Von den Hebefigur-Szenen im See gibt es keine Nahaufnahmen.

Besser so! Weil es im Oktober bereits so kalt war, hatten die Darsteller blaue Lippen.

Quelle: giphy.com

13. Am Außenset mussten Pflanzen mit grüner Farbe besprüht werden.

Der Grund: Der Film wurde im Oktober gedreht, das Laub an den Bäumen waren schon herbstlich gefärbt und sah nicht mehr nach Sommer aus.

Quelle: giphy.com

14. Die „Arm-Kitzel“-Szene war überhaupt nicht für den Film vorgesehen.

Da Jennifer so gelacht hat und Patrick so genervt war, wurde sie genauso im Film gezeigt.

Quelle: pinterest.com

15. Patrick Swayze und Jennifer Grey mochten sich nicht!

1984 hatten sie bereits im Kriegsfilm „Die rote Flut“ zusammen gespielt und dort die ganze Zeit gestritten.

Quelle: giphy.com

Hast du das alles schon gewusst? Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, teile ihn gerne auf Facebook und lass uns wissen, welcher Fakt dich am meisten überrascht hat!