Scream Filme
Foto: Bubbers BB/Shutterstock

12 Fakten über Scream, die dich zum Staunen bringen

Scream ist womöglich einer der bekanntesten Horrorfilme der 90er Jahre. Entscheidet man sich für die Horrorshow, wählt man 2 Stunden Spannung pur. Wer dem Genre nicht vertraut ist, sollte den Film in Gesellschaft eines Freundes gucken und darauf achten, das Licht im Flur anzulassen. Wir haben 12 Fakten über Scream, die dich zum Staunen bringen.

1. Wes Caven als Scream

Um Minute zehn herum steckt der Serienkiller sein Gesicht durch das Fenster ins Haus. Um sich zu wehren, schlägt Casey ihm das Telefon an den Kopf. Das Lustige: Produzent Wes Caven steckte im Kostüm und bekam den Schlag ab.

Quelle: pinterest.com

2. Rose McGowan entdeckte Wichtiges für ihr Leben

Die hübsche Rose bemerkte beim Dreh, dass sie tatsächlich durch eine Katzenklappe passt…hahaha!

Quelle: giphy.com

3. Scary Movie als ursprünglicher Titel

Witzigerweise sollte Scream ursprünglich Scary Movie heißen. Dies können wir natürlich nach heutigem Wissensstand nicht mehr ernst nehmen.

Quelle: giphy.com

4. Kleiner Fauxpas am Set

Während des Drehs, passierte es, dass jemand vergessen hat, das Telefon auszustecken. Drew Barrymore tätigte einen Anruf in der Polizeizentrale, bei dem sie um ihr Leben schrie.

Quelle: giphy.com

5. Die Verwendung von Kunstblut

Insgesamt wurden 225 Liter Kunstblut vergossen.

Quelle: giphy.com

6. Echte Telefonanrufe eines Serienkillers

Der Serienkiller Scream tätigte alle Anrufe von einem echten Telefon, welches mit dem Telefonnetz verbunden war. Die Polizei wurde nachdem sie von den verrückten Anrufen Wind bekam skeptisch und meldete sich beim Film-Team, denn sie waren der Annahme, es handle sich um einen echten Killer.

Quelle: giphy.com

7. Die Maske

Die Maske ist inspiriert von Edward Munchs “ Der Schrei”. Das expressionistische Kunstwerk wurde im Jahre 2012 für 104.785.000 Euro versteigert.

8. Das Badezimmer

Bei dem Badezimmer, in welchem Sidney attackierte wurde, handelt es sich um dasselbige, welches in Scream 3 auftaucht.

Quelle: giphy.com

9. Drew Barrymore’s erster Auftritt

Die Eröffnung des Films durch Drew Barrymore dauert ganze 12 Minuten.

Quelle: pinterest.com

10. Drehzeit

Der Dreh dauerte 8 Wochen an. Drew Barrymore drehte alle ihre Szenen in den ersten fünf Tagen.

Quelle: giphy.com

11. Referenzen

Der Film bezieht sich auf viele bekannte Horrorfilme. Zu Beginn des Films klettert Billy an Sidney’s Schlafzimmerfenster hoch und erschreckt sie. Diesen Szenenaufbau gab es auch in Nightmare – Mörderische Träume mit Glen und Nancy.

Quelle: giphy.com

12. Szene 118

Es dauerte 21 Tage, die 48 minütige Partyszene am Ende des Filmes zu drehen. Die Produzenten des Filmes ließen sogar T-Shirts mit der Aufschrift “Ich habe Szene 118 überlebt”.

Quelle: giphy.com

Der Film ist Kult und wer ihn bisher noch nicht gesehen hat, sollte dies unbedingt nachholen. Wir hoffen, dir hat der Beitrag gefallen. Besuche unsere Webseite gerne wieder, denn hier findest du die schönsten Erinnerungen.