Verstoerende Disneyfilme
Foto: Joseph Gonzalez/ Unsplash

Diese 15 Disneyfilme haben uns traumatisiert!

Disneyfilme sehen auf den ersten Blick immer harmlos aus, aber sind sie es auch wirklich? Denn so schön ein Disneyfilm auch sein mag – häufig zeigt er zumindest eine Szene, die einem „Pipi in die Augen treibt“ – und das nicht zu knapp. Sollten Kinder so etwas wirklich sehen? Hier die verstörendsten Szenen aus unseren Lieblingskinderfilmen:

#1 Der Tod Von Bambis Mutter

Bambis Mutter wird einfach sinnlos von einem Jäger umgebracht. Wie kann Disney das seinen kleinen Zuschauern antun?

#2 Mufasa wird umgebracht

Quelle: giphy.com

Simbas Vater stirbt und der kleine Löwe wird von Scar auch noch für seinen Tod verantwortlich gemacht. Geht es gemeiner?

#3 Die Familie von Nemo wird von Barracudas gefressen

Kaum hat der Film angefangen, ist Nemos Familie tot. Das kann doch nicht wahr sein, oder? Traumapotential? Auf jeden Fall!

#4 Lilo von „Lilo & Stitch“ wird von ihrer Schwester getrennt

Das ist so gemein! Der Sozialarbeiter trennt Lili von ihrer Schwester und hinterlässt ein Riesenloch in unseren Herzen!

#5 „Dumbo“ und seine Mutter werden entzweit

Immerhin wird Dumbos Mutter nicht umgebracht, doch Dumbo und seine Mama werden voneinander getrennt – was uns die Tränen in die Augen treibt.

#6 Die eigenartige „High-Szene“ aus „Dumbo“

Quelle: giphy.com

Wie sollen Kinder verstehen, was alkoholinduzierte Halluzinationen sind? Mutierende, psychedelische Elefanten, bedrohliche Orchestermusik – da kriegt man es mit der Angst zu tun… Vielleicht der abgefahrenste aller Disneyfilme.

#7 Die grausige Cruella aus „101 Dalmatiner“

Quelle: giphy.com

Cruella verfolgt die kleinen Hundewelpen und sieht dabei so böse aus, dass sie locker Freddie Krüger als Bösewicht ersetzen könnte.

#8 Der böse Gaston aus „Die Schöne und das Biest“

Quelle: giphy.com

Diese Annäherungsversuche kämen in Zeiten von #metoo nicht wirklich gut, oder?

#9 „Toy Story“-Woody und sein (fast) flammender Tod

Quelle: giphy.com

Zum Glück ging alles gut, doch wer möchte schon sehen, wie seine Lieblingscharaktere bei lebendigem Leib verbrennen?

#10 „Hercules“-Meg opfert sich

Für ihren Herkules würde Meg alles tun – und das tut sie dann auch. Sie opfert sich für ihn und stirbt auf eine schlimme Weise. Das ist auf jeden Fall zu viel für eine Kinderseele, wenn du mich fragst…

#11 Meerhexe „Ursula“ aus „Arielle“ stirbt qualvoll

Disneyfilme sind, wie wir nun schon gesehen haben, nicht gerade zimperlich – aber das hier ist echt krass. Ok, Ursula ist zwar böse – aber wer möchte schon aufgespießt werden und warum müssen Kinder sowas sehen?

#12 Voodoozauber bei „Küss den Frosch“

Dr. Facilier ist ein Hexer, der Voodoo kann. Damit möchte er natürlich nur Böses anrichten und Naveen töten. Voodoo ist selbst für Erwachsene schlimm – wie sollen Kinder das verkraften?

#13 Rapunzels Mutter ist jemand anderes

Quelle: giphy.com

In „Rapunzel – neu verföhnt” stellt Rapunzel mit Erschrecken fest, dass ihre Mutter eine Hexe ist. Wenn das mal nicht das Urvertrauen ruiniert, weiß ich auch nicht…

#14 Die Eltern von Chihiro werden zu Schweinen

Stell’ dir vor, du wachst auf – und deine Eltern sind zu Schweinen geworden. Genau das ist bei „Chihiros Reise ins Zauberland“ passiert. Und danach soll man ganz normal weiterleben – aber wie denn bitte schön?

#15 „Kind Candy“ aus „Ralph reichts“ wird zu „Turbo“

Immer dann, wenn ein „Guter“ böse wird, sind wir verwirrt. Das passiert auch bei „Ralph reichts“. Als wenn das noch nicht genug wäre, handelt es sich hierbei um einen alten Mann, der ein kleines Mädchen umbringen will. Wie böse kann man sein?

Was ist deine Meinung zu diesen vermeintlich harmlosen Disneyszenen? Teile es uns in den Kommentaren mit!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren