Pixar Easter Eggs
Foto: Denisse Leon/ Unsplash

15 Easter-Eggs, die du in Pixar-Filmen garantiert verpasst hast!

Im Gegensatz zu Marvel-Produktionen spielen alle Pixar-Filme im selben Universum. Und auch wenn es noch keine vergleichbare Reihen wie die „Avengers“ oder „Justice League“ bei Pixar gibt, sind doch alle einzelnen Filme trotz ihrer Unterschiede in der gleichen Welt angesiedelt. Woher wir das wissen? Weil wir uns die folgenden Easter-Eggs einmal ganz genau angesehen haben. Von „Toy Story 2“ bis „Die Unglaublichen 2“, Pixar-Filme sind mit Easter-Eggs gespickt. Die bislang 20 erschienenen Produktionen enthalten entsprechend Hinweise auf bereits abgedrehte oder zukünftige Filme aus dem Hause Pixar.

Falls du sie verpasst hast: Hier kommen die 15 besten und cleversten Pixar-Easter-Eggs!

#15 Der Pizza Planet Truck ist in jedem Film (außer einem) zu sehen

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Greg Howard (@howgregory) am Apr 18, 2016 um 7:43 PDT

Seit der Pizza Planet Truck uns in „Toy Story“ erstmalig vorgestellt wurde, war er in allen weiteren Pixar-Filmen zu sehen. Die Ausnahme bildet „Die Unglaublichen“ – was bedeutet, dass sogar im steinzeitlichen „Arlo & Spot“ eine Szene mit dem Truck vorhanden ist.

#14 Dinoco

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von KUMI (@love_pixar93) am Okt 18, 2018 um 11:38 PDT

Ähnlich wie der Pizza Planet Truck ist auch Dinoco in vielen Pixar-Filmen zu sehen. Das Unternehmen hat im Pixar-Universum das Monopol auf Benzin und tauchte erstmalig in „Toy Story“ auf. In „Cars“ ist Dinoco der Name des Rennteams für junge aufstrebende Autos.

#13 Finn McMissile-Poster

Quelle: pinterest.com

Easter-Eggs in Pixar-Filmen beziehen sich meist nicht auf bereits bekannte und beliebte Filme, sondern eher auf Projekte, die noch im Entstehen sind. In „Toy Story 3“ gibt es zum Beispiel ein Poster von Finn McMissile aus „Cars 2“ – einem Film, der erst ein Jahr nach Erscheinen von „Toy Story 3“ in die Kinos kam.

#12 Lotso Knuddelbär

Quelle: pinterest.com

In „Toy Story 3“ wurde bereits zu Anfang des Films ein kurzer Blick auf den Antagonisten gewährt, der im späteren Verlauf eine große Rolle spielen sollte: Im Kinderzimmer des kleinen Mädchens ist in der Ecke die Silhouette von Lotso Knuddelbär zu sehen!

#11 „Mr. Incredible“-Comic

Quelle: pinterest.com

In „Findet Nemo“ befindet sich im Wartezimmer des Zahnarztes ein Hinweis auf „Die Unglaublichen“, einen Film, der erst ein Jahr später veröffentlicht wurde. Das Comicheft „Mr. Incredible“ ist aber noch nicht das einzige Easter-Egg: Draußen fährt auch noch der Planet Pizza Truck vorbei!

#10 Mike Wasowski schwimmt vorbei

Quelle: pinterest.com

Am Ende von „Findet Nemo“ solltest du genau hinsehen: Mike Wasowski aus der „Monster AG“ schwimmt nicht nur durchs Bild, sondern wird auch noch namentlich genannt!

#9 „Das große Krabbeln“-Buch

Quelle: pinterest.com

In „Toy Story 2“ liest Mrs. Potato Head in einem „Das große Krabbeln“-Buch. Später ist auch noch ein Gemälde der beliebten Krabbler zu sehen – das sind also wieder gleich mehrere Easter-Eggs in einem Film!

#8 Antikes Rex-Spielzeug in „WALL-E“

Quelle: pinterest.com

Die Welt in „WALL-E: Der Letzte räumt die Erde auf“ ist kaputt und düster – und sie bietet viel Raum für Easter-Eggs. So sind erneut der Planet Pizza Truck und Mike Wazowski zu sehen, ebenso wie ein antikes Rex-Spielzeug aus „Toy Story“.

#7 Nemo-Spielzeug

Quelle: pinterest.com

Dieses Easter-Egg ist einfacher zu finden: Als Boo in der „Monster AG“ ihre Spielsachen zeigt, befindet sich darunter auch ein Spielzeug-Clownfisch, der natürlich auf „Findet Nemo“ hindeutet. Im selben Film tritt der Clownfisch übrigens noch weitere Male auf – hast du ihn gefunden?

#6 A113

Quelle: pinterest.com

A113 ist ein sehr weitreichendes Easter-Egg: In vielen Animationsfilmen ist diese Bezeichnung der Name eines Klassenzimmers und wird etwa von Tim Burton verwendet. Im Pixar-Universum kommt A113 ebenfalls vor, zum Beispiel als Nummernschild, Zimmernummer… In jedem Pixar-Film kommt dieses Easter-Egg mindestens einmal vor – viel Spaß beim Suchen!

#5 Bomb Voyage in „Ratatouille“

Quelle: pinterest.com

In „Ratatouille“ aus dem Jahr 2007 gibt es mehrere Referenzen zu den „Unglaublichen“ (2004). So ist zum Beispiel der Bösewicht Bomb Voyage in zwei Szenen zu sehen; einmal im Hintergrund und einmal auf der Straße. Und das ist noch nicht alles: Auch Linguinis Unterwäsche ziert ein „Unglaublichen“-Motiv.

#4 Dug in „Ratatouille“

Bevor „Oben“ überhaupt veröffentlicht wurde, gab es schon in „Ratatouille“ ein Easter-Egg, das auf den bevorstehenden Film hindeuten sollte: Als Remy nach Futter sucht, taucht an der Wand plötzlich ein Schatten auf – und zwar der von Dug, dem Hund aus „Oben“!

#3 „Alles steht Kopf“

Quelle: pinterest.com

In „Alles steht Kopf“ gibt es mehrere Referenzen zu anderen Pixar-Filmen, so etwa die Reflektion einer Szene aus „Oben“, die andeutet, dass Riley „Oben“ wie wir übrigen Zuschauer auch im Kino angesehen hat. Darüber hinaus ist auch noch der Sunnyside-Kindergarten aus „Toy Story 3“ zu sehen – sowie ein Plakat, das für „Findet Nemo“ wirbt!

#2 „Arlo & Spot“-Spielzeuge in „Die Monster Uni“

Quelle: pinterest.com

Ursprünglich sollte „Arlo & Spot“ direkt nach der „Monster Uni“ im Jahr 2014 veröffentlicht werden, wurde aber auf später verschoben – die Arlo & Spot-Spielzeuge, die in der „Monster Uni“ zu sehen waren, kamen also eindeutig zu früh!

#1 A113 und weitere Referenzen in „Findet Dorie“

Quelle: pinterest.com

In „Findet Dorie“ ist die bereits erwähnte A113 mehrfach zu sehen. Das reichte Pixar aber noch nicht: Das Boot, das Dorie im Marine Institut aufsammelt, trägt die Nummer PA1200 – eine Referenz zur Park Avenue 1200, wo sich die Pixar Studios befinden! Außerdem hat in einer Szene Riley aus „Alles steht Kopf“ einen Kurzauftritt.

Hast du diese versteckten Details entdeckt? Sind dir weitere aufgefallen? Sag es uns in den Kommentaren auf FB!