Foto: Peter Gudella/ Shutterstock

12 ultra-harte Spiele aus den 90ern, die kaum jemand durchgespielt hat!

Die meisten Gamer werden wohl zustimmen, wenn wir sagen, dass wir im goldenen Zeitalter der Videospiele leben. Die Qualität der Games ist besser denn je, und das betrifft nicht nur die Grafik. Auch die Steuerung, die Komplexität und der Benutzerkomfort sind entwickelt wie nie. Aber das bedeutet nicht, dass wir die Games aus unserer Jugend und Kindheit nicht zu schätzen wissen: Mit diesen sind wir aufgewachsen, und viele davon sind heute absoluter Kult. Hier kommen 12 90er-Games, die so kniffelig, schwer oder einfach nur krass waren, dass heutige Gamer sie keinesfalls knacken können.

#1 „Battletoads“ war unglaublich frustrierend zu spielen. Du musstest schnell reagieren, und das in jedem Level auf eine andere Weise, von den Turbo-Leveln mal ganz zu schweigen – so etwas Krasses gibt es heute nicht mehr!

Quelle: pinterest.com

#2 „Super Ghouls ‘n Ghosts“ hatte ein Feature zu bieten, das seinesgleichen sucht: Wenn du das Game durchgespielt hast, wurdest du direkt wieder an den Anfang katapultiert und musstest noch einmal von Vorne beginnen!

Quelle: pinterest.com

#3 „The Lion King“ war eigentlich als Game für Kinder gedacht, fiel aber viel zu kompliziert für diese Zielgruppe aus. Heute würde sich sicher niemand an dieses krasse 90s-Spiel wagen!

Quelle: pinterest.com

#4 „Ecco The Dolphin“ war eigentlich recht harmlos – oder es sah zumindest so aus: Wenn du das Game durchgespielt hast, wurdest du direkt wieder in den vorherigen Level zurückgeschickt! Wie fies!

Quelle: pinterest.com

#5 Zu den frustrierenden 90s Games gehörte auch „Super Castlevania IV“: Hier warteten zahlreiche Gegner auf den Spieler, die alle unterschiedlich zu besiegen waren. Aber wie? Das fanden Gamer nur per Trial and Error heraus!

Quelle: pinterest.com

#6 „Crash Bandicoot“ war Sonys Antwort auf die „Super Mario Games“, aber in der schwierigsten Einstellung war das Spiel nahezu unmöglich zu spielen. Spaß hat es natürlich trotzdem gemacht.

Quelle: pinterest.com

#7 „Oddworld: Abe’s Oddysee“ gilt als eines der schwierigsten Games überhaupt und wird von denen, die es gespielt haben, einfach nur als „total frustrierend“ beschrieben.

Quelle: pinterest.com

#8 In „Comix Zone“ hatten Spieler sage und schreibe nur ein Leben. EIN Leben! Kein Wunder, dass viele Gamer so schnell genug von dem Spiel hatten.

Quelle: pinterest.com

#9 „The Silver Surfer“ ist eines der schwierigsten 90s Games. Kaum ein Spiel wurde von den Spielern mehr gehasst – Schuld daran waren unter anderem die ständig wechselnden Perspektiven.

Quelle: pinterest.com

#10 „Super R-Type“ bot Hunderte von Gegnern, einen überladenen Bildschirm und wurde von vielen Gamern in den 90ern einfach nur als „unfair“ empfunden.

Quelle: pinterest.com

#11 In „Star Wars: The Empire Strikes Back“ sah sich der Spieler mit so vielen Gegnern konfrontiert, dass es schwer fiel, überhaupt den Überblick zu behalten. Das war schlimmer, als eine Hand an den bösen Darth Vader zu verlieren!

Quelle: pinterest.com

#12 Für viele 90s Gamer ist „Super Mario 64“ Kult. Um das Spiel aber wirklich durchzuspielen, brauchte es jede Menge Geduld und Geschicklichkeit – nur wenige haben es geschafft.

Quelle: pinterest.com

Hast du damals eines dieser Spiele durchgezockt? Sag es uns in den FB-Kommentaren!