Die Sims sind gaga
Foto: 63 Creation/ Shutterstock

16 Beispiele, die zeigen, wie gaga die „Sims“ eigentlich waren.

Was für die Kinder von heute „Fortnight“, „Minecraft“ und „World of Warcraft“ ist, waren für dich „Die Sims“. Komm‘, gib‘ es zu – du hast Stunden, wenn nicht Tage damit verbracht, dich in die Welt der Sims zu flüchten – und hin und wieder überkamen dich dabei auch Aggressionen. Genauso wie damals bei deinem ersten „Tamagotchi“ war da manchmal dieser Drang, eine der Figuren zu quälen oder sogar um die Ecke zu bringen. Tja – auch Kinder sind keine Engel. Wobei „Die Sims“ an sich schon ein ziemlich gestörtes Spiel waren, oder? Hier 16 Beweise, dass die Macher des Spiels einen echten Knall hatten!

#1 Was in aller Welt soll das, bitte?

Quelle: imgflip.com

#2 Irgendwie erinnert einen diese Szene doch an den „Human Centipede“ – oder geht es nur mir so?

Quelle: imgflip.com

#3 Der Befehl „böse zu scheißen“ – geht das vielleicht auch in „nett“?

Quelle: imgflip.com

#4 Sehr praktisch gedacht: Wenn der Löffel nicht zum Gesicht geführt werden kann, kommt das Gesicht eben zum Löffel. Das sollten wir alle einmal ausprobieren!

Quelle: imgflip.com

#5 Tja – genau das richtige für lebensmüde Sims

Quelle: imgflip.com

#6 Nach einem Streit im Bett vertragen… AHA

Quelle: imgflip.com

#7 Da willst du schon ehrlich spielen – doch das Haus, das du gekauft hast, hat keine Möbel. Was tun? Die Nachbarin verführen, bei ihr und ihren sieben Familienmitgliedern einziehen und sie im Pool versenken. Klar, dass du stolz auf dich bist!

Quelle: imgflip.com

#8 Dein Sims-Kind hat ein Fußball-Spiel? Super. Damit das andere Team verliert, kannst du die Spieler einfach mit Waschmaschinen umzingeln, damit es auch wirklich verliert und es nicht auf den Platz schafft. Gute Mutti!

Quelle: imgflip.com

#9 Wenn der „Grim Reaper“ auf der Party deiner Tochter erscheint und einfach den Lachs wegfrisst. Nicht nett

Quelle: imgflip.com

#10 Bei diesen unrealistischen Beispielen ist es doch klar, dass man als Frau Komplexe kriegt, oder?

Quelle: imgflip.com

#11 Gib‘ es schon zu – du wolltest immer schon zu den Sims gehören, oder?

Quelle: imgflip.com

#12 Wie wärest du als Sim? Unglücklich, über-emotional, ein Couch Potato oder einfach nicht flirtwillig? Auf jeden Fall wärest du ziemlich spannend, wenn man sich die Liste so anschaut…

Quelle: imgflip.com

#13 „Als mein Kind einmal echt nervig war, hab ich es einfach in den Keller gesteckt. Irgendwann wollte ich meinen Keller nicht mehr und habe den gelöscht – als die Kinderschutzbehörde kam, konnten sie es nicht finden!“ – „Wartet, ruft nicht die Polizei – ich meine beim Sims-Spielen!“ DAS sollte man klarstellen…

Quelle: imgflip.com

#14 Wenn du deiner kleinen Schwester zeigst, wie man bei „Sims 3“ einen Keller baut, sie eine verspiegelte Katastrophe daraus macht und in dein Ohr flüstert, dass sie „alle sterben werden“

Quelle: imgflip.com

#15 Die Leute aus den 60ern erinnern sich daran, wie sie als Kinder im Wald gespielt haben bla bla bla. Du hingegen hattest es besser: Deine schönste Kindheitserinnerung ist, wie du acht Sims erstellt hast, die du bis auf einen alle gekillt hast. Schööön!

Quelle: imgflip.com

#16 Ach, die Sims waren einfach der Hammer, oder?

Quelle: imgflip.com

Was hältst du von den „Sims“? Bist du ein Fan – oder eher nicht so? Was sind die Gründe? Wir sind gespannt auf deine Kommentaren!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren