Foto: JStone/ Shutterstock

So sehen diese 14 weiblichen Filmcharaktere im Remake aus!

Es gibt ikonische Film-Charaktere, von denen wir ein ganz bestimmtes Bild haben. Und dann gibt es Schauspielerinnen, die immer wieder dieselbe Art von Rolle spielen und nur auf diese Weise besetzt werden. Remakes sind also ein sehr riskantes Geschäft, das aus irgendeinem Grund aber gerne von den Regisseuren der Filmwelt angegangen wird.

Fast jeder populäre Film hat bereits ein Remake. Wenn vertraute Film-Charaktere in der neuen Version sehr anders als im Original aussehen, entfachen oft Diskussionen unter den Fans: Einige Leute sind bereit, die Veränderungen zu akzeptieren, und andere sind völlig gegen die vermeintlichen „Parodien“ ihrer Lieblingscharaktere. Auf welcher Seite stehst du? Hier 14 weibliche Filmcharaktere, die im Remake ganz anders dargestellt werden!

#1 „Baywatch“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Die in den 90er Jahren beliebte Sendung „Baywatch“ wird vielen Menschen in Erinnerung geblieben sein – dank der schönen Mädchen in den roten Badeanzügen. Pamela Anderson war eine von ihnen. 28 Jahre später wird die blonde Retterin von Leonardo DiCaprios Ex-Freundin Kelly Rohrbach gespielt.

#2 „Lara Croft: Tomb Raider”

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Im Jahr 2018 erschien ein neuer Film über die berühmte Abenteurerin Lara Croft – die Hauptrolle spielte Alicia Vikander. Viele Fans des ursprünglichen Films finde, dass das Remake nicht besonders gut war: Viele sind der Meinung, dass eine perfekte Lara Croft den Körper und das Charisma von Angelina Jolie haben sollte.

#3 „Jackie“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

In der TV-Serie „My Name Is Jackie” von 1991 wurde Jackie O. von der Schauspielerin Roma Downey dargestellt. 25 Jahre später spielte Natalie Portman die Rolle der Frau des Präsidenten John F. Kennedy, und wir müssen zugeben, dass es für uns ziemlich schwierig ist zu sagen, welche der Schauspielerinnen besser war.

#4 „Jean Grey“

Quelle: pinterest.com

Famke Jansen oder Sophie Turner – wer ist mehr Jean aus den X-Men-Filmen?

#5 „Carrie Bradshaw“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Neun Jahre nach dem Finale von „Sex and the City“ wurde das Prequel „The Carrie Diaries“ veröffentlicht – und die Hauptrolle von Anna Sophia Robb übernommen. Und obwohl die Macher versuchten, die Charaktere beider Carries sehr ähnlich zu gestalten, denken viele Zuschauer, dass es eben nur ein Original gibt…

#6 „Cat Woman“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

1992 gelang es Michelle Pfeiffer als Catwoman, nicht nur Batman, sondern auch die Kritiker zu bezaubern, die die Schauspielerin als die perfekte Besetzung für die Rolle bezeichneten. Zehn Jahre später spielte Anne Hathaway die Rolle der gefährlichen Charmeurin und niemand Geringeres als Giorgio Armani selbst arbeitete an ihrem Kostüm.

#7 „Drei Engel für Charlie“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Die erste Version von „Drei Engel für Charlie“ wurde 1976 veröffentlich – 24 Jahre später entstand das erste Remake. Die Schauspielerinnen, die das Trio spielten, waren Drew Barrymore, Lucy Liu und Cameron Diaz. Nach mehr als 19 Jahren steht nun das zweite Remake an: Diesmal werden die Rollen von Kristen Stewart, Naomi Scott und Ella Balinska übernommen.

#8 „Charmed“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Das Remake der Serie von 2008 scheint die Fans durch die Bank nicht zu überzeugen…

#9 „Dirty Dancing“

Die Hauptdarsteller von „Dirty Dancing“ aus dem Jahr 1987, Patrick Swayze und Jennifer Grey, haben Tausende von Menschen dazu gebracht, sich in den Film zu verlieben. Doch das Remake 2017 schaffte es nicht, dieselbe Wirkung zu erzielen. Weder die Kritiker noch die Zuschauer konnten der Zweitversion etwas abgewinnen.

#10 „Sabrina – total verhext“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com
 
In der neuen Sendung geht es nicht mehr um die lustigen Abenteuer einer jungen Hexe mit ihrer Katze, sondern um echten Horror. Die Kritiken der Zuschauer sind ziemlich gut und die Katze ist immer noch Teil des Casts.

#11 „Sarah Connor“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Emilia Clarke als Sarah Connor wurde von den Zuschauern nicht angenommen – sie mochten die Entscheidungen, die sie in der Rolle treffen musste, nicht. Die Version von Sarah, die von Linda Hamilton gespielt wird, gilt als die idealae, da die Entwicklung des Charakters über die ersten „Terminator“-Filme hinweg so nachvollziehbar war.

#12 „Annie Proffitt und Kate”

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Der Kult-Film „Overboard – Ein Goldfisch fällt ins Wasser“ von 1987 bekam ebenfalls eine Frischzellenkur verpasst. Allerdings mit einem Rollenwechsel: In der neuen Fassung ist der Mann reich und das Mädchen die Pizzabotin.

Findest du die alten oder neuen Film-Charaktere besser? Sag‘ es uns in den Kommentaren!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren