Pokémon
Foto: kamui29 / shutterstock.com

16 Kinderserien der 90er, die unsere Kindheit versüßt haben

Heute begeben wir uns auf eine nostalgische Reise in die Vergangenheit mit 16 Kinderserien der 90er, die unsere Kindheit versüßt haben. Ihr kennt das sicher, ihr zappt durch das Fernsehprogramm und bleibt an einer Kinderserie hängen. Die erste Frage, die euch durch den Kopf schießt, ist: „Was ist das nur für ein Mist?“ Und danach: „Die Serien die ich früher geguckt habe, die waren viel besser.“ Ja, ihr seid nicht die Einzigen mit diesem Gedanken. Ihr seid auch nicht die Einzigen, denen ein wohliger Schauer über den Rücken läuft, wenn es heiß: „Chip, Chip, Chip, Chip und Chap, Ritter des Rechts“ Mitsingen erwünscht.

Der Artikel als Video:

1. Darkwing Duck – Der Schrecken der Bösewichte.

Der Schrecken, der die Nacht durchflattert. Er und seine Freunde aus St. Erpelsburg retten regelmäßig die Welt vor Schurken und bringen sie mit ominösen Laserwaffen zur Strecke. Das Coolste dabei ist definitiv das Sofa, welches Darkwing Duck und seinen tollpatschigen Gefährten Quack in ihr Geheimquartier katapultiert. Sein Lieblingsspruch dabei: Zwo, Eins – RISIKO!

2. Sailor Moon

Lange Haare, coole Klamotten und leuchtende Zauberstäbe. Welt retten mit Stil, hieß es bei Sailor Moon und ihren Freundinnen. „Ich kämpfe für die Liebe und die Gerechtigkeit und im Namen des Mondes, werde ich dich jetzt bestrafen!“ BÄM.
Alle Mädchen wollten wie sie sein. Alle Jungs fanden sie toll. Japanischer Anime der Spitzenklasse.

3. Doug

Doug Funnie, der Junge mit dem süßen Hund Porkey und dem grünen Pullunder. Er schreibt seine täglichen Abenteuer als Comic in sein Tagebuch und wir haben ihm dabei zugeguckt. Seine Wegbegleiter haben auffallend lustige Namen und Hautfarben. So ist sein bester Freund Skeeter blau und sein Erzrivale Roger grün. Patti Mayonnaise ist Dougs beste Freundin, in die er sich schon beim ersten Treffen heimlich verliebt hat. Wenn er sie sieht, tanzen um seinen Kopf immer rote Herzchen.

4. Die Dinos

Bin da, wer noch? Der wohl berühmteste Satz der Serie. Auch sehr einprägsam war das freche, quengelnde Dinobaby. Das macht nichts Anderes, als seinem Vater Earl „nicht die Mama“ entgegen zu schreien und ihm Gegenstände an den Kopf zu werfen. Äußerst amüsant. Die ganze Familie stellt sich den großen und kleinen Freuden und Problemen des Dinolebens… Das Beste an der Serie ist auf jeden Fall der Kühlschrank, in dem das Essen so frisch ist, dass es noch lebt und jedes mal meckert, wenn ihn jemand öffnet.

5. Chip & Chap – Die Ritter des Rechts

Die Streifenhörnchen Chip und Chap, die Mäuse Trixi und Samson und die Fliege Summi, das ist die Rettungstruppe. Regelmäßig beginnen ihre Abenteuer mit den Worten „Rettungstruppe aufiiii!“, von Anführer Chip. Meistens kämpfen sie gegen den Bösewicht AlKatzone (haha) und seine bösen Pläne. Gefährlich wird es, wenn die dicke Maus Samson Käse riecht. Von dem wird er hypnotisiert und kann sich nur schwer aus seinen Fängen befreien.

6. Die Gummibärenbande

Guuuummibärn’ hüpfen hier und da und überall. Muss ich noch mehr sagen?

7. Disney’s große Pause

T.J., Vince, Mikey, Gus, Gretchen und Spinelli – das sind sie, die Mitglieder der wohl coolsten Gang auf den Schulhöfen der 90er Jahre. In jeder großen Pause erleben sie Abenteuer, lösen Konflikte oder tragen neue Machtkämpfe mit Zicken, den coolen Kids oder der Petze Rendall aus. Solange die furchteinflößende Miss Finster ihnen dabei nicht in die Quere kommt, war die große Pause die beste Zeit des Tages. Was wir bis heute nicht verdaut haben: die toughe Spinelli ist eigentlich eine von den zickigen Ashleys.

8. Käpt’n Balu und seine tollkühne Crew

„Sie fliegen, um zu siegen, fliegen Fracht und fliegen Ziegen, fliegen bis die Fetzen fliegen, sie sind Sieger wenn sie fliegen“, heißt es im Serienintro und genau das tun Balu der Bär und Kid Wolkenflitzer jede Folge aufs Neue. Sie setzen sich gegen die Luftpiraten und ihren Anführer Don Kanaille durch und sagen Shir Kahn den Kampf an. Auch ihre Gefährten Rebecca, Molly, Louie und Wildkatz begleiten die Beiden auf ihren Abenteuern mit der Seegans, ihrem Wasserflugzeug.

9. Sissi

Sissi von Possenhofen und ihr Franzl. Die romantischste Liebesgeschichte aller Zeiten. Zusammen trotzen sie der bösen Kaiserin Sophie und müssen einige Intrigen abwenden, bevor sie endlich heiraten können. Aber nachdem Sissi an den Wiener Hof zieht, gehen die Probleme erst richtig los…

10. Jim Knopf

Auf der Insel Lummerland wird der kleine Jim Knopf als Baby abgegeben und von den Bewohnern adoptiert. Als er größer wird, ist die Insel zu klein für fünf Bewohner und Jim Knopf und der Lokomotivführer Lukas machen sich auf die Reise, um Prinzessin Li-Si zu befreien. Diese wird von dem fiesen Drachen Frau Mahlzahn gefangen gehalten. Jim und Lukas sind unterwegs mit der Lokomotive Emma und reisen auf ihrem Weg durch magische Wälder und verwunschene Länder. Ein Highlight aus den späten 90ern.

11. Angela Anaconda

Zugegeben, wenn man sich heute Folgen der Serie ansieht, ist das leicht verstörend. Die Charaktere sind wirklich verrückt und auch die Animation ist ziemlich außergewöhnlich. Doch irgendwie waren die liebenswerte Angela und ihre neurotischen Freunde auch Teil meiner Kindheit und wer hatte nicht eine fiese Zicke wie Nanette Manoir in seine Klasse, gegen die er sich durchsetzen musste?

12. Hanni & Nanni

Hanni & Nanni ist genau wie Heidi in Japan entstanden. Zusammen mischen die Zwillinge und ihre Freundinnen ein Mädcheninternat auf und erleben ein Abenteuer nach dem anderen. Sie lösen Probleme, feiern ausgiebige Mitternachtspartys und müssen sich im Schulalltag behaupten. Besonders die strenge Französischlehrerin Mademoiselle macht den Mädchen immer wieder zu schaffen. Hanni & Nanni war mit Schloss Einstein der Grund, warum ich als Kind immer in ein Internat wollte.

13. Goofy & Max

Wer liebt ihn nicht? Goofy, den tollpatschigen freundlichen Hund aus Hundshausen. Er und sein Sohn Max ziehen, neben Goofys alten Freund Karlo und seiner Familie, in ein Haus ein und mischen das Leben in der Straße mächtig auf. Die Kombination von dem ruhigen und intelligenten Max und dem abenteuerlustigen ,aber naiven Goofy, ist in jeder Folge wieder ein großer Spaß. Außerdem ist es nach wie vor schön zu sehen, wie Vater und Sohn immer zusammenhalten.

14. Tex Avery Show

Ich weiß bis heute nicht, was sich die Produzenten dieser Serie eigentlich gedacht haben. Trotz verwirrenden Geschichten und den völlig verrücken Charakteren hat es irgendwie dazu gehört, oder vielleicht grade deswegen. Also: „Kommt mit in die wilde Welt von Tex Avery.“

15. Pokémon

Natürlich dürfen auch Ash, Misty, Rocko und ihre Pokémon nicht im Serienrückblick fehlen. Die drei Freunde trainieren und kämpfen mit ihren Pokémon und müssen sich fast täglich dem bösen Team Rocket entgegensetzen. Aber die Aktionen vom fiesen Geschwister-Duo, enden bekanntlich immer gleich mit dem Satz: „Das war mal wieder ein Schuss in den Ofen.“ Könnt ihr noch alle 150 Pokémon der ersten Edition auswendig?

16. Weihnachtsmann & CO KG

Zu guter Letzt ein wichtiges Ritual in der Weihnachtszeit. Weihnachtsmann & CO KG. Die Elfen Trixie, Jordi und Gilfie ermöglichen, zusammen mit dem Weihnachtsmann und ihren Freunden, jedem Kind das perfekte Weihnachten. Sprechende Tiere, Fantasiestädte und eine lebende Spielzeugmaschine. Was will man mehr? Und jedes Jahr wieder hieß es: „Weihnachtsmann ich hab’ dir einen langen Brief geschrieben, dass dich alle Kinder lieben…“ – Ja, so entstehen Ohrwürmer.

Natürlich sind das bei weitem nicht alle Serien, die uns auf eine Reise in die Vergangenheit mitnehmen. Aber es ist immer wieder schön, sich an unbeschwerte Nachmittage voller Super RTL und KIKA zu erinnern.

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren