GZSZ

GZSZ-Special: Was ist eigentlich aus den Darstellern von damals geworden?

Wer erinnert sich noch an ehemalige GZSZ Darsteller? Wenn ihr wissen wollt, was aus Oli P., Jeannette Biedermann & Co. geworden ist, schaut hier!

Wer erinnert sich eigentlich noch an die ehemaligen GZSZ Darsteller? Jeannette Biedermann, Yvonne Catterfeld, Andreas Elsholz – sie alle waren einmal wesentlicher Bestandteil der beliebtesten deutschen Seifenoper „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“. Früher oder später gaben sie alle ihren Austritt aus der Serie bekannt, womöglich um sich anderen Projekten zu widmen oder ihre Karriere anderweitig voranbringenzubringen. Doch was ist danach aus ihnen geworden, wie sehen sie heute aus? Das erfahrt ihr im folgenden Artikel:

Der Artikel als Video:


1. Jeanette Biedermann

Sie spielte seit Ende der 90er die Rolle der Marie Balzer.

Quelle: instagram.com

Heute

Nachdem sie 2004 bei GZSZ ausgestiegen ist, konzentrierte sie sich vor allem auf ihre Karriere als Popsängerin. Ein neuer schauspielerischer Karriereerfolg gelang ihr 2008 mit ihrer Hauptrolle in der Sat.1 Telenovela „Anna und die Liebe“.

Für einen musikalischen Neuanfang sorgte 2012 die Gründung ihrer Band „Ewig“, in der unter anderem ihr Ehemann Jörg Weißelberg Mitglied ist.

Quelle: instagram.com

2. Andreas Elsholz

Andreas Elsholz war als Heiko Richter einer der beliebtesten Soap-Stars der 90er und ein absoluter Mädchenschwarm.

Quelle: pinterest.com

Heute

Schauspielerisch konnte Elsholz an den Erfolg von GZSZ nicht mehr anknüpfen, spielte aber noch in einigen anderen deutschen Serien mit, darunter mehrmals „Rosamunde Pilcher“ oder auch „Der Landarzt“. Mittlerweile hat er mit seiner Ehefrau Denise Zich einen gemeinsamen Sohn und ist außerdem überwiegend als Fotograf tätig.

Quelle: instagram.com

3. Susan Sideropoulos

Ganze 10 Jahre begleitete Susan Sideropoulos GZSZ als Verena Koch, bis sie letztendlich in der Serie stirbt.

Quelle: pinterest.com

Heute

Seither ist Susan Sideropoulis häufiger im TV zu sehen gewesen. Sie war mehrmals als Moderatorin tätig und nahm an einigen Fernsehshows teil, wie „Let’s dance“ oder „Promi Shopping Queen“. Seit Herbst 2015 spielt sie die Hauptrolle in der Sat.1-Daily-Soap „Mila“.

Quelle: instagram.com

4. Oliver Petszokat

Auch Oli P. wurde durch GZSZ zum absoluten Mädchenschwarm der 90er. Er spielte von 1998 bis 1999 die Rolle des Ricky Marquart.

Quelle: pinterest.com

Heute

Seit GZSZ ist Oli P. nie wirklich von der Bildfläche verschwunden, regelmäßig übte er für sämtliche Fernsehshows Moderatorentätigkeiten aus. Außerdem hat er seine Karriere sehr vielseitig gestaltet: Neben der Schauspielerei und Moderation gründete Oli eine Internetplattform und führt darüberhinaus ein Delikatessengeschäft für Hunde in Köln. Doch auch mit seinen über 4.100.000 verkauften Platten kann man Oli P. zu den erfolgreichsten deutschen Sängern zählen.

Quelle: instagram.com

5. Maike von Bremen

Maike war zuvor in ihrem Job dafür zuständig, Castingteilnehmern für GZSZ in den Vorsprechszenen den Gegenpart einzusprechen. Daraufhin bekam sie das Angebot, selbst in der Serie mitzuspielen und so übernahm sie die Rolle der Sandra Lemke.

Quelle: pinterest.com

Heute

Kurz nach ihrem Austritt versuchte Maike, mit ihrer „Elfen-Pop“-Musik (wie sie es nennt) als Solokünstlerin durchzustarten. Der Einstieg in die Charts gelang ihr immerhin auf Platz 22. Schauspielerisch ist sie seither mehr im Theater unterwegs, hat aber in einzelnen Folgen sämtlicher deutscher Fernsehserien mitgespielt. Zuletzt z.B. in „SOKO 5113“ oder „Kreuzfahrt ins Glück“.

Quelle: instagram.com

6. Frank Thomas Mende

Er war seit der ersten Folge von GZSZ mit dabei und sprach dort auch den aller ersten Satz der Serie am 1. Mai 1992: „Was ist denn?“. 17 Jahre später gibt er bekannt, seinen 2010 auslaufenden Vertrag nicht mehr zu verlängern.
Auf dem Bild ist er in der Rolle von Clemens Richter (rechts) zu sehen:

Heute

Frank Thomas Mende war seit dem nicht nur schauspielerisch (überwiegend im Theater) tätig, sondern auch als Übersetzer und Bearbeiter von Theaterstücken von bisher 86 Dramen. Außerdem führte er Regie bei „Unter uns“.

Quelle: pinterest.com

7. Yvonne Catterfeld

Wir kennen sie in der Rolle von Julia Blum in GZSZ, die sie 4 Jahre lang spielte. Ihren Austritt begründete Yvonne u.a. damit, ihre Gesangskarriere weiter voranbringen zu wollen.

Quelle: pinterest.com

Heute

Mit dem von Dieter Bohlen produzierten Song „Für dich“ gelang Catterfeld 2003 ihr musikalischer Durchbruch, dicht gefolgten von ihrem nächsten Hit „Du hast mein Herz gebrochen“. Neben ihrer Musikkarriere spielte sie nebenher aber auch stetig in vielen Filmen und Fernsehproduktionen mit. Bis heute ist sie als Sängerin und Schauspielerin erfolgreich tätig. Im Jahr 2014 bekam sie mit ihrem Partner und Schauspielkollegen Oliver Wnuk (bekannt aus „Stromberg“) einen gemeinsamen Sohn.

Quelle: instagram.com

Viele der ehemaligen GZSZ-Darsteller haben eine ähnliche Karrierelaufbahn aufzuweisen, sind Moderator oder Musiker geworden oder weiterhin schauspielerisch aktiv. Zumindest sind die meisten in der Film- und Fernsehbranche geblieben. Manchmal wünschen wir uns Heiko Richter & Co. aber trotzdem wieder einfach zurück in unsere Lieblings-Soap! 🙂

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren