disney-logo
Foto: Alexander Tolstykh/Shutterstock

Wer ist gut, wer ist böse? Wir haben diese 12 Disney-Elternteile bewertet!

Auch bei unseren geliebten Disney-Figuren gibt es vorbildliche Eltern, aber auch welche, für die man sich schämen sollte. Wir haben alle Disney-Elternteile genauer unter die Lupe genommen und verraten euch in unserer aussagekräftigen Liste, wer die Bösen und wer die Guten sind.

Die schlimmen Eltern

Die böse Königin von „Schneewitchen und die Sieben Zwerge“

Quelle: pinterest.com
Spieglein Spieglein an der Wand, wer ist die schlimmste Mutter im ganzen Land? Glückwunsch, du bist es, böse Königin! Sie ist unglaublich eifersüchtig auf ihre Stiefschwester und zwingt sie dazu, Stofffetzen zu tragen und ihre Sklavin zu sein.

Claude Frollo aus „Der Glöckner von Notre Dame“


Claude ist sowas von ein mieser Vater! Er akzeptiert nur für seinen Sohn zu sorgen, weil Claude für den Tod seiner Mutter verantwortlich war. Anschließend nennt er ihn Quasimodo, was so viel wie „der kleine bucklige“ heißt, und sperrt ihn in die Notre Dame Kathedrale weg. Am Ende versucht er sogar noch Quasimodo umzubringen. Schlimmer geht’s echt nicht.

Mutter Gothel aus „Rapunzel“

Quelle: pinterest.com
Mit Sicherheit kennst du die schrecklichen Meldungen, in denen ein Kind von einem Psychopathen entführt wird und anschließend in Abgeschiedenheit aufgezogen wird. Und genau das ist im Prinzip die Geschichte von Mutter Gothel und Rapunzel – nur als süßer Animationsfilm verpackt.

Die Böse Stiefmutter aus „Cinderella“

Quelle: pinterest.com
Diese Dame foltert Cinderella in einer Tour und macht sie praktisch zu ihrer Sklavin im eigenen Haus.

Kerchak aus „Tarzan“

Quelle: pinterest.com
Zugegebenermaßen verlor Kerchak seinen eigenen Sohn, aber das rechtfertigt trotzdem nicht, wie er mit Tarzan umging. Er verachtet Tarzan für Jahre – bis, nachdem Tarzan seine ganze Familie rettete, er im Sterben liegt und er Tarzan endlich akzeptiert.

George Darling aus „Peter Pan“

Quelle: pinterest.com
Ich würde sagen die Bezeichnung „Arsch“ ist ganz passend für ihn. Er wird schnell wütend und teilt permanent gegen seinen Sohn John aus.

Die guten Eltern

Eudora aus „Küss den Frosch“


Eudora ist höflich, hilfsbereit und zog nach James‘ Tod zum großen Teil alleine ihre großartige Tochter Tiana auf.

Momma Ida aus „Arlo & Spot“

Quelle: pinterest.com
Ida zieht ihre Kinder in einer sehr gefährlichen Welt auf. Buck und Libby lieben es, zu necken und Arlo braucht ständig extra Aufmerksamkeit. Aber sie schafft es ständig, ihnen diese zu geben und setzt dies auch fort, wenn ihr Ehemann stirbt.

Mrs. Jumbo aus „Dumbo“

Quelle: pinterest.com
Sie zeigt permanent, dass sie das Herz hat, eine großartige Mutter zu sein. Sie befreit ihren Sohn Dumbo aus der Isolation, indem sie zärtlich das Lied „Mein Baby“ singt. Am Ende sind sie und Dumbo wieder zusammen – Gott sei dank!

Kala aus „Tarzan“

Quelle: pinterest.com
Kala ist eine großartige Mutter. Inmitten der Verzweiflung über den Verlust ihres Sohnes riskierte sie ihr Leben, um Tarzan zu retten und zog ihn dann wie ihren eigenen Sohn auf.

Mustafa aus „Der König der Löwen“

Quelle: pinterest.com
Er steht beispielhaft für Stärke und lehrt seinem Sohn Simba vorbildlich das Leben.

Mrs. Davis aus „Toy Story“

Quelle: pinterest.com
Im Hintergrund der Handlung von Toy Story war immer Mrs. Davis präsent. Wir wissen zwar nicht viel über ihr Leben, aber können auf jeden Fall sagen, dass sie als alleinerziehende Mutter es schafft, ihre zwei Kinder vorbildlich großzuziehen.
Teile doch den Beitrag mit deinen Freunden, wenn er dir gefallen hat.