Disney Logo
Foto: alexfan32/Shutterstock

So GRAUSAM waren die Märchen, bevor Disney sie kindertauglich gemacht hat!

Disney machte die Märchen kindertauglich! Denn die Urverfassungen aller Märchen ist garantiert nichts für Kinder! Seht selbst!

Es gibt so viele schöne Märchen, die uns durch unsere Kindheit begleitet haben. Doch wir kennen nur die kindertaugliche Version. Die Wahrheit ist nämlich, dass unsere Lieblingsmärchen wie Rotkäppchen oder Aschenputtel viel grausamer Enden als wir dachten! Ich will nicht zu viel verraten, also seht selbst!

Der Artikel als Video:

1) Disney´s Geschichte von Rotkäppchen

In der Disney Version von Rotkäppchen, sperrt der Wolf die Großmutter in einen Schrank, um sich auch noch das Mädchen zu schnappen, welches jedoch in letzter Sekunde von einem der drei kleinen Schweinchen gerettet wird.

Quelle: pinterest.com

Die wahre Geschichte von Rotkäppchen!

Die originale Version von Charles Perrault im Jahr 1697 läuft ganz anders ab. Hier tötet der Wolf die Großmutter und kocht deren Fleisch, welches er dem Rotkäppchen serviert. Dazu trinkt sie ein Glas Rotwein, welches in Wahrheit das Blut der Oma ist. Daraufhin bittet das müde Rotkäppchen, den als Großmutter verkleideten Wolf, ihr beim Entkleiden zu helfen und wird von ihm gefressen!

2) Disney´s Version von Aschenputtel!

In „Cinderella“ von 1950 lässt der Prinz nach der schönen jungen Frau suchen, die abrupt den Ball vor Mitternacht verlässt. Dabei verliert sie ihren gläsernen Schuh. Der Prinz lässt jede Frau den Schuh anprobieren, findet jedoch nicht die passende, da Cinderella von der bösen Stiefmutter eingesperrt wurde. Zum Schluss kann sie sich jedoch noch befreien und findet so doch noch zu dem Prinzen!

Quelle: pinterest.com

Die wahre Geschichte von Aschenputtel!

Nach der Verfassung Ludwig Bechstein aus dem Jahre 1812, schneiden sich die bösen Stiefschwestern Zehe oder Ferse ab, um in den Schuh zu passen. Noch grausamer wird es bei der Gebrüder Grimm Verfassung. Hier werden auf der Hochzeit von Cinderella und dem Prinzen als Strafe den Stiefschwestern von den Tauben die Augen herausgepickt.

3) Disney´s Version von Dornröschen!

In der weichgespülten Version von Dornröschen aus dem Jahre 1959, fällt Aurora in einen tiefen Schlaf nachdem sie sich an einer Spindel gestochen hat. Die Rettung naht schnell, denn der Prinz kämpft sich durch eine dicke Dornenhecke, um Aurora mit einem Kuss aus dem Tiefschlaf wieder zu erwecken.

Quelle: pinterest.com

Die wahre Geschichte von Dornröschen!

In der ersten Verfassung im 17. Jahrhundert , „Sonne, Mond und Thalia“ von Giambattista Basiles, schläft Dornröschen nicht, sondern ist tot und der gutmütige Prinz küsst sie nicht wach, sonder schläft mit ihr und lässt sie in ihrem vorherigen Zustand zurück.

Quelle: pinterest.com

4) Die Disney-Version von Schneewittchen!

In der schönen Version von Schneewittchen setzt die Stiefmutter einen Jäger an, um Schneewittchen zu töten. Dieser lässt sie aus Mitleid jedoch ziehen. Als die böse Stiefmutter dies herausfindet und Schneewittchen bei den 7 Zwergen vorfindet, vergiftet sie das Mädchen mit einem Apfel. Durch den Kuss des Prinzen wird sie allerdings gerettet!

Quelle: pinterest.com

Die Wahrheit über Schneewittchen!

Die Stiefmutter will ganz sicher sein, dass Schneewittchen auch getötet wurde, deshalb verlangt sie als Beweis, die Leber und das Herz des Mädchens. Der Jäger serviert ihr die Organe eines Schweins. Der Prinz erweckt Schneewittchen nicht durch seinen liebevollen Kuss zum Leben, sonder lässt den Sarg aus Glas fallen, woraufhin das Apfelstück in Schneewittchens Hals sich lockerte und sie zum Leben erwacht. Die Stiefmutter wird bestraft indem sie in glühenden Schuhen tanzen muss, bis sie tot umfällt.

Quelle: pinterest.com

5) Die Disney-Version von „Die Kleine Meerjungfrau“!

Arielle verliebt sich in den menschen Eric. Um mit ihm zusammen sein zu können, geht sie einen packt mit der bösen Hexe Ursula ein. Sie tauscht ihre Stimme, gegen Beine, muss jedoch innerhalb 3 Tagen von einem Prinzen geküsst werden, um nicht auch noch ihre Seele zu verlieren. Am Ende schenkt Triton, ihr Vater, Arielle die menschliche Gestalt und zudem ihre Stimme zurück.

Quelle: pinterest.com

Die wahre Geschichte von Arielle!

Die Geschichte der kleinen Meerjungfrau basiert auf der mythologischen Figur der Undine. Sie wird seit Jahrzehnten literarisch weiterverarbeitet. Die älteren Versionen von Arielle sind wirklich grausam! In einer wird Arielle nicht nur die Stimme genommen, sonder noch gleich die Zunge herausgeschnitten. In einer weiteren Version bekommt sie keinen Kuss und muss ins Meer zurück, das kann sie allerdings nur, wenn sie davor den Prinzen tötet. Als sie das nicht übers Herz bringt, stürzte sie sich in die Fluten und verwandelt sich zu Schaum.

Quelle: pinterest.com

6) Disney´s Version von Rapunzel!

Aufgrund ihres magischen Haars wurde Rapunzel schon als Baby entführt und in einen Turm gesperrt. Eines Tages kletterte der Dieb Flynn Rider durch das Fenster des Turms und machte mit Rapunzel einen Deal sie durchs Land zu führen und im Gegenzug sollte er ein wertvolles Diadem erhalten. Bei ihrer Reise kommen sich die beiden schließlich näher.

Quelle: pinterest.com

Die originale Version von Rapunzel!

In der Verfassung der Gebrüder Grimm klettert ein Königssohn zu Rapunzel herauf. Als das die böse Hexe erfuhr schnitt sie Rapunzel ihr Haar ab, verkleidete sich und wartete auf den Prinzen. Als dieser wieder hinaufkletterte, verpöhnte die Hexe ihn so sehr, dass dieser den Turm hinuntersprang. Er landete direkt in den Dornen und erblindete daran. Hier gab es allerdings doch noch ein Happy End, er hörte den Gesang von Rapunzel, fand diese und heilte seine Augen mit Hilfe ihrer Tränen.

Quelle: pinterest.com

7) Disney´s Version von Peter Pan!

Peter Pan und Tinkerbell nehmen Wendy und ihren Bruder mit ins Nimmerland. Das ist ein paradiesischer Ort, an dem Kinder nie erwachsen werden!

Quelle: pinterest.com

Die erste Verfassung von Peter Pan!

In der ersten Verfassung „The Little White Bird“ aus dem Jahre 1902 ist das Nimmerland nicht so paradiesisch, wie in Disney beschrieben. Es ist überfüllt, da kein Kind des natürlichen Todes stirbt.

Quelle: pinterest.com

8) Disney´s Erzählung über Pinocchio!

Geppetto wünscht sich einen Sohn, also schnitzte er sich eines Tages eine Holzpuppe und nannte sie Pinocchio. Eine Fee erweckte die Puppe zum Leben. Die Grille Jiminy soll auf Pinocchio aufpassen, denn dieser gerät von der einen in die andere verfängliche Situation. Als er seinen Vater das Leben rettete, wird er zur Belohnung zu einem richtigen Jungen aus Fleisch und Blut verwandelt.

Quelle: pinterest.com

Die alte Verfassung von Pinocchio!

Die Geschichte „der hölzerne Bengel“ von dem Italiener Carlo Collodi, war etwas brutaler. Weil die Ratschläge der Grille Jiminy Pinocchio auf die Nerven gehen, haut er die Grille mit einem Hammer platt. Danach lies er sich mit bösen Gesellen ein und entkam im Gefängnis nur knapp dem Tode.

Quelle: pinterest.com

9) Disney´s Erzählung von „Die schöne und das Biest“

In „Die Schöne und das Biest“ von 1991, geht es um einen Prinzen, der durch einen Fluch in ein Biest verwandelt wurde. Diesen Fluch kann er nur rückgängig machen, indem er eine Frau findet, die ihn aufrichtig liebt. Eines Tages entdeckte er Belle die sich letztendlich in das Biest verliebte und den Bann somit löste. HAPPY END!

Quelle: pinterest.com

Die französische Verfassung des Märchens

In der französischen Fassung des Märchens von Gabrielle-Suzanne de Villeneuve in 1740, hat Belle etwas mit Cinderella gemeinsam. Belle zieht eigentlich nur zu dem Biest, um ihrem Vater damit das Leben zu retten. Als sie einmal für genau eine Woche nach Hause durfte, versuchten ihre Schwestern aus Neid Belle zu überreden, die Frist von einer Woche zu überziehen. Insgeheim hofften sie dabei, dass das Biest sie auffrisst sobald sie zurückkehrt.

Quelle: pinterest.com

10) Disney´s Erzählung von Cap und Capper

In der verweichlichten Version von Cap und Capper, wird der Fuchs Cap nach dem Tod seiner Mutter von einer menschlichen Familie adoptiert. Er freundet sich mit dem Nachbarshund Capper an. Nach langer Zeit sehen sich die beiden wieder und Capper ist mittlerweile ein ausgebildeter Jagdhund. Als Cap in Gefahr ist, rettet Capper ihm das Leben, vor seinem schießwütigen Herrchen.

Quelle: pinterest.com

So grausam war „Cap und Capper“ davor!

Capper stirbt durch einen Zug bei der Jagd auf Cap. Das Herrchen von Capper will sich an Cap rächen und tötet dessen ganze Familie! Nach einer langen erfolglosen Jagd auf den kleinen Fuchs, stirbt Cap letztendlich an Erschöpfung.

Quelle: pinterest.com

Der Beitrag hat euch gefallen? Dann besuche uns doch gerne öfter! Hier dreht sich alles um unsere wunderbaren Kindheitserinnerungen. 🙂