titanic
Foto: Everett Historical/Shutterstock

15 Fakten über 90er-Filme, die dich sagen lassen: „Nicht im Ernst?!“

Die 90er-Kultfilme haben wir alle gesehen – doch über die Details wissen nur ganz wenige Bescheid! Nach diesen 15 Fakten über 90er-Filme wirst du garantiert eine ganz andere Sicht auf die Filme bekommen, oder wusstest du, dass Arnold Schwarzenegger in Terminator 2 mit 20.000 US-$ pro Wort entlohnt wurde?

Titanic

Quelle: pinterest.com
Die Kosten, die der Film „Titanic“ verursacht hat, lagen höher als die Kosten für den Bau der echten Titanic.

„10 Dinge, die ich an dir hasse!“


Der Film „10 Dinge, die ich an dir hasse“, wurde von dem Tagebuch einer Drehbuchautorin inspiriert. Diese enthielt 10 Dinge, die sie an ihrem damaligen Highschool-Freund hasste.

Quelle: pinterest.com
Während die Gedichtszene gefilmt wurde, war Julia Stiles so überwältigt, dass sie anschließend in Tränen ausbrach.

„Clueless“


Obwohl Sarah Michelle Gellar und Reese Witherspoon für die Rolle der „Cher“ in Erwägung gezogen wurden, bekam Alicia Silverstone die Rolle, weil Amy Heckerling das Mädchen von „den Aerosmith Videos“ wollte.

Quelle: pinterest.com
Brittany Murphy gab später zu, dass sie tatsächlich eine Jungfrau war, die nicht fahren kann, als sie im Film sagte: „Du bist eine Jungfrau, die nicht fahren kann“.

„American Pie“

Quelle: pinterest.com
Der ursprünglich geplante Titel zu „American Pie“ lautete „Untitled Teenage Sex Comedy That Can Be Made For Under $10 Million That Most Readers Will Probably Hate But I Think You Will Love“.

Quelle: pinterest.com
Die Band „Blink-182“ hatte während der Internet-Striptease-Szene zwischen Jim und Nadia einen Kameo-Auftritt, während ihr Song „Mutt“ im Hintergrund lief.

„Terminator 2“

Quelle: pinterest.com
Arnold Schwarzenegger wurde für jedes gesprochene Wort mit mehr als 20.000 US-Dollar entlohnt.

„Ungeküsst“

Quelle: pinterest.com
„Ungeküsst“ war James Francos erster Film.

„Eiskalte Engel“

Quelle: pinterest.com
Die Szene, in der Annette Sebastian ohrfeigt, war improvisiert.

Quelle: pinterest.com
Der Regisseur Roger Kumble stellte für den Film einen Pornostar ein.

„Scream“

Quelle: pinterest.com
Der Film „Scream“ wurde teilweise von einer damals in Gainesville stattgefundenen Mordserie an Studenten inspiriert.

„Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“

Quelle: pinterest.com
Die berühmte Szene in „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“, in der Jennifer Love Hewitt „Worauf wartest du“ in die Straße hineinschreit, stammt von einem Fan.

„Romeo und Julia“

Quelle: pinterest.com
Leonardo DiCaprio war so angetan von dem Film „Romeo und Julia“, dass er nach Australien flog, um Regisseur Baz Luhrmann zu helfen, das Filmstudio davon zu überzeugen, den Film zu produzieren.

Quelle: pinterest.com
Jedes Zeichen, Plakat, oder Papierstück, das im Film vorkam, enthielt einen Bezug zu William Shakespeare.
Na, warst du bei einigen Fakten genauso verblüfft wie wir? Lasse doch auch deine Freunde davon erfahren und teile den Beitrag!