Marken 90er
Foto: 2p2play/ Shutterstock

20 Marken, mit denen 90er Kinder aufgewachsen sind und die du schon fast vergessen hast!

Es gibt Marken, die sind so bekannt, dass ein Bild oder Log genügt, und jeder weiß sofort, worum es geht. Und dann gibt es Marken, die nur denjenigen, die in einem bestimmten Jahrzehnt aufgewachsen sind, wirklich etwas sagen. Hier kommen 20 Marken aus den 90ern, die garantiert jedes Kind der 90s kennt – wetten?!

#1 Buffalo

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ???? (@yara.stankovic) am Dez 13, 2018 um 3:21 PST

Heute für viele eine Geschmacksverirrung, damals richtig angesagt – wer in den 90s keine Buffalos hatte, war so richtig out!

#2 Diddl

Quelle: instagram.com

Kein Mädchenzimmer kam in den 90s ohne Diddl aus: Die Comic-Maus zierte alles vom Schulheft bis zum Etui. Gut, dass die Zeiten vorbei sind…

#3 Yes-Törtchen

Quelle: instagram.com

Die kleinen Kuchen durften bei keiner Geburtstagsfeier fehlen und waren nicht nur bei Kindern sehr beliebt. Übrigens: Yes erlebt seit dem Jahr 2011 ein Comeback!

#4 Frufoo

Quelle: instagram.com

Seien wir mal ehrlich: Der Quark hat doch keinen so richtig interessiert; das Highlight war das Spielzeug in der Mitte!

#5 Center Shock

Quelle: instagram.com

Kann ein Kaugummi eine Mutprobe sein? Ja, kann es – wenn es Center Shock heißt! Wer erinnert sich nicht an den beißend-sauren Geschmack, bei dem man sich nicht sicher war, ob man weiterkauen oder einfach ausspucken sollte?!

#6 Magic-Karten

Quelle: instagram.com

Auf dem Schulhof wurde in den 90ern kaum etwas so hoch gehandelt wie Magic Karten. Wer sich damit nicht auskannte oder nicht mitmachen konnte, war direkt unten durch. Und viele Magic-Fans sind ihren Karten auch heute noch treu!

#7 G-Shock

Quelle: instagram.com

Mit einer G-Shock am Handgelenk fühlten sich 90s Kids ganz groß. Damit konnte man angeben wie mit einer Rolex. Da spielte es auch keine Rolle, wenn das Plastikarmband im Sommer tierisch aus der Haut gejuckt hat – cool ist eben cool!

#8 Chevignon

Quelle: instagram.com

Vielleicht war es bei euch auch so: Nur Kids mit den coolen Chevignon-Jacken durften auf dem Schulhof mit den angesagten Leuten rumstehen. Heute wär das wahrscheinlich genau andersrum…

#9 Eastpack

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Escobart Store (@escobartstore) am Dez 8, 2018 um 8:43 PST

Mit Eastpack war es in den 90ern ähnlich wie mit Chevignon: Wer etwas auf sich hielt, kam mit einem der coolen Rucksäcke zur Schule, sonst waren blöde Sprüche vorprogrammiert.

#10 FILA

Quelle: instagram.com

Nicht nur in der Hip Hop Szene war FILA total angesagt. Auf dem Schulhof und in der Fußgängerzone waren viele Kids mit Pullovern, Rucksäcken und Schuhen der Marke zu sehen – was Will Smith und Tupac konnten, konnten wir schon lange!

#11 Helly Hansen

Quelle: instagram.com

Kaum wurde es draußen ein bisschen kälter, wurden die Helly Hansen Jacken aus dem Schrank geholt. Dass diese eigentlich für Bergsteiger und Co. vorgesehen waren, hat keinen interessiert: Hauptsache, warm und modisch eingepackt!

#12 Chiemsee

Quelle: imgflip.com

Chiemsee, ist das nicht so ein See in Süddeutschland? Ja, das auch. In den 90ern war Chiemsee aber auch eine DER Marken, die in keinem Kinderzimmer fehlen durften.

#13 Nokia

Quelle: instagram.com

Wer in den 90ern ein Nokia-Handy sein Eigen nennen konnte, war DER King auf dem Schulhof oder in der Uni. Die unkaputtbaren Mobiltelefone waren Vorreiter für heutige Handys und Smartphones – kaum zu glauben, oder?

#14 Polly Pocket

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Polly pocket daily lifestyle (@vintagepollypocketlife) am Nov 26, 2018 um 9:06 PST

Die einen hatten Barbies, die anderen Polly Pocket: In den 90ern durften die kleinen Puppen und Puppenhäuser im Taschenformat in keinem gut ausgestatteten Mädchenzimmer fehlen.

#15 Slinky

Quelle: instagram.com

Keiner wusste so richtig, was Slinky eigentlich darstellen sollte, aber Spaß hat das Spielen mit der flexiblen Spirale doch allemal gemacht – vor allem, wenn man Slinky lange Treppen runterrutschen ließ!

#16 Kappa

Quelle: instagram.com

Nicht nur beim Sport war Kappa eine der Top-Marken in den 90ern. Und wer eine schmutzige Fantasie hatte, konnte in dem Logo der Marke etwas eindeutig Zweideutiges erkennen…

#17 Dreh und Trink

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ♥️[Multifandom with 2,6k]♥️ (@kottbrudigirl_123) am Okt 21, 2018 um 8:46 PDT

Hier war der Name Programm: Drehen, trinken, fertig! Die beliebten süßen Getränke in der robusten Plastikflasche waren in jeder Schule und auf jedem Ausflug zu finden.

#18 Fruchtzwerge-Selbstmacheis

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nici Jäger (@swanburga.vollberta) am Jul 7, 2018 um 2:59 PDT

Wenn Mama die Fruchtzwerge in den Gefrierschrank gelegt hat, war eiskalter Quarkspaß vorprogrammiert: Im Sommer waren die gefrorenen Desserts eines der Highlights in vielen Haushalten.

#19 Dickies

Quelle: instagram.com

Und noch so eine Marke, die von allen Kids getragen wurde, die etwas auf sich hielten: Dickies produzierte eigentlich Workwear, was den Vorteil hatte, dass die Klamotten nahezu unzerstörbar waren. Darüber freuten sich auch viele Mamas in den 90ern.

#20 MTV

Quelle: instagram.com

Klar, MTV gibt es heute immer noch. Aber in den 90ern war der Musiksender absolute Spitze und hatte nicht nur jede Menge Musik, sondern auch Cartoons und viele andere tolle Sendungen zu bieten. Wer erinnert sich nicht an „Daria“ oder „Beavis and Butthead“?!

An welche dieser Marken erinnerst du dich noch? Welche Marken haben dich in den 90ern besonders geprägt? Verrate es uns in den Kommentaren!