Foto: George Sheldon/ Shutterstock

10 Disney-Szenen, die eigentlich nichts Kinderfilmen zu suchen haben!

Wer glaubt, dass Disney immer kindgemäß sei, der hat noch nicht allzu viele Disney-Filme gesehen. Und nein, wir sprechen hier nicht von den offensichtlich für Erwachsene gemachten Franchises wie etwa „Star Wars“. Auch in den Zeichentrick-Klassikern verbirgt sich viel Düsteres. Einige dieser Szenen, die wir euch vorstellen wollen, hätten schon damals dem Schnitt zum Opfer fallen müssen; andere erscheinen heute aufgrund des veränderten Zeitgeistes in neuem Licht.

Hier kommen 10 Szenen aus Disney-Filmen, die man heute zensieren würde!

#1 Rassismus in „Dumbo“

Am Rande sind in „Dumbo“ farbige Arbeiter zu sehen, die Straßenarbeiten verrichten und davon singen, bis zum Tod schuften zu müssen…

Quelle: imgflip.com

#2 Die asiatische Siamkatze in „Aristocats“

Dieser Kater ist so klischeehaft überzeichnet, dass man es nur rassistisch nennen kann: Die Augen, die Zähne, die Essstäbchen als Schlegel – ein No-Go.

Quelle: pinterest.com

#3 Pinocchio qualmt wie ein Großer

Diesbezüglich haben sich unsere Vorstellungen von gesundem Leben eeeeetwas verändert… Dass die Holzpuppe einen kleinen Jungen darstellt, macht die Raucherei umso verwerflicher.

Quelle: pinterest.com

#4 Skelette in „Taran und der Zauberkessel“

Ok, der Film ist sowieso eher nicht für Kinder zu empfehlen. Aber spätestens bei der Szene mit den halb verrotteten Skeletten hört der „Spaß“ auf.

Quelle: imgflip.com

#5 „Peter Pan“ und die Indianer

Die Hautfarbe des „Red Man“ wird damit erklärt, dass vor Urzeiten einer der Ureinwohner ein Mädchen geküsst habe und dann rot geworden sei. Einfach nur doof.

Quelle: pinterest.com

#6 Nekrophilie in „Schneewittchen“?

Ok, natürlich ist der Kuss, der die Schlafende erweckt, eine romantische Vorstellung. Allerdings ging der Prinz davon aus, dass die Schönheit tot ist (und wehren konnte sie sich auch nicht).

Quelle: pinterest.com

#7 Nackte Frauen in „Fantasia“

Die „Nacht auf dem kahlen Berge“ ist eine der zentralen Szenen dieses Klassikers. So beeindruckend sie filmisch auch ist: Die entblößten Brüste gehören für uns heute nicht mehr zu einem sensiblen Umgang mit Nacktheit in Kinderfilmen…

Quelle: pinterest.com

#8 Phallusse in diversen Disney-Kontexten

Des Öfteren schaffen es Penisse mehr oder weniger unverhohlen in die Disney-Welt. So zum Beispiel in dieser Darstellung von Mickey und Minnie.

Quelle: imgflip.com

#9 Eine etwas problematische Kinderzeichnung in „Monster AG“

Pixar ist bekannt dafür, „Eastereggs“ (also versteckte Details) für Erwachsene einzustreuen. Dazu gehört auch diese nicht gerade unschuldige Kinderzeichnung im Klassiker „Monster AG“.

Quelle: imgflip.com

#10 Tarzan bedient sich selbst

Er guckt Jane einfach mal unter den Rock. In Zeiten von MeToo ist man für sowas natürlich sensibilisiert – es war aber zu allen Zeiten schon verwerflich!

Quelle: imgflip.com

Kennst du noch weitere Szenen, die nie in Disney-Filmen hätten landen dürfen? Sag es uns auf Facebook!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren