Foto: Yuriy Golub/ Shutterstock

Omas Küchentipps: Diese Tricks erleichtern dir das Leben in der Küche!

Life Hacks sind ja gerade total angesagt. Die alltagstauglichen Tipps und Kniffe, die dir das Leben in vielen Bereichen erleichtern, erfreuen sich nicht nur bei jungen Menschen großer Beliebtheit. Aber nicht alle Life Hacks sind neu: Manche kannte schon deine Oma. Das gilt vor allem dann, wenn es um die Küche geht. Einfache kleine Tricks ermöglichen es dir, wie ein Profi zu kochen, zu backen und zu braten und dabei auch vor deinen Freunden oder deinem Schwarm einen guten Eindruck zu machen. Hier kommen 15 Life Hacks für die Küche, die du dir merken solltest!

#1 Guacamole wird nicht braun, wenn du sie mit einer Schicht Pica de Gallo bedeckst – diese kann vor dem Servieren einfach entfernt werden, und die Guacamole bleibt darunter schön grün.

Quelle: pinterest.com

#2 Pilze und Zucchini solltest du erst nach dem Anbraten würzen. Beide enthalten sehr viel Wasser und werden in der Pfanne matschig, wenn du sie zu früh salzt.

#3 Fisch und auch Fleisch sollte vor dem Braten abgetupft werden, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Das kannst du ganz leicht mit einem Küchentuch erreichen.

Quelle: pinterest.com

#4 Wenn du Reis vor dem Kochen bereits einmal gründlich mit Wasser durchspülst, entfernst du überschüssige Stärke und verhinderst, dass der Reis klebrig oder klumpig wird.

Quelle: pinterest.com

#5 Eine Prise Salz im Kaffee lässt das Heißgetränk weniger bitter werden – klingt merkwürdig, ist aber sogar wissenschaftlich erwiesen!

Quelle: pinterest.com

#6 Das Karamellisieren von Zwiebeln gelingt viel schneller, wenn du beim Braten ein Prise Natron in die Pfanne gibst.

Quelle: pinterest.com

#7 Zum scharfen Anbraten von Hühnchen, Pute oder auch Gemüse ist Olivenöl nicht geeignet, da es einen niedrigen Rauchpunkt hat: Besser greifst du hier zu Rapsöl.

Quelle: pinterest.com

#8 Wenn du wenig Platz in deiner Küche hast: Jeder Schnellkochtopf hat eine integrierte Halterung für den Deckel!

#9 Ingwer solltest du nicht mit dem Messer klein hacken, sondern mit einer Reibe zerkleinern – das geht viel schneller als das umständliche Schneiden der Knollen.

#10 Gemüse kannst du immer bei 220° C im Ofen backen – nur die Garzeit variiert von Sorte zu Sorte.

Quelle: pinterest.com

#11 Jede Soße erhält einen besonderen Glanz, wenn du kurz vor dem Servieren ein bisschen kalte Butter hinzugibst – diesen Trick benutzen auch Sterneköche!

Quelle: pinterest.com

#12 Wenn du beim Mixen nicht den Handmixer, sondern die Schüssel drehst, gelingt Teig viel besser – und du schonst dazu noch dein Handgelenk.

Quelle: pinterest.com

#13 Salat lässt sich länger lagern, wenn du ihn in ein Stück Küchenrolle einwickelst. Das Tuch nimmt überschüssige Feuchtigkeit auf, und der Salat hält sich länger.

Quelle: pinterest.com

#14 Baconscheiben bleiben schön flach, wenn du beim Backen im Ofen ein zweites Backblech darauf legst.

Quelle: pinterest.com

#15 Knoblauch verbrennt in der Pfanne sehr leicht, besonders in gehacktem Zustand. Darum solltest du ihn immer ganz am Ende hinzugeben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Carola Frege-Backhaus (@c.fregebackhaus) am Jan 18, 2020 um 1:00 PST


Welche dieser Tipps sind für dich besonders nützlich? Sag es uns in den FB-Kommentaren!