Foto: Fer Gregory/ Shutterstock

10 Fakten über das tragische Leben von Jan-Michael Vincent („Airwolf“)!

Er ist wohl einer jener großen Namen, die spätere Generationen nicht mehr präsent haben werden – für uns Kinder der 80er aber war Jan-Michael Vincent eine wichtige Figur. Der Schauspieler prägte zahlreiche TV-und Kino-Produktionen der 70er, 80er und frühen 90er. Den meisten ist er vor allem bekannt als Huckleberry Hawke aus „Airwolf“. Am 10. Februar 2019 verstarb Vincent im Alter von 73 Jahren. Wir erinnern an ihn – hier kommen 10 Fakten über Jan-Michael Vincent, die nur echte Fans kennen!

#1 Sein Großvater war ein Bankräuber

Herbert Vincent war ein Bankräuber und Münzfälscher, der verschiedene Raubzüge und Überfälle in den 20er/ 30er geplant und durchgeführt hat.

Quelle: pinterest.com

#2 Er verschleuderte sein College-Geld auf einem Party-Trip nach Mexiko

Die 200 Dollar, die als Gebühr für das letzte Studienjahr vorgesehen waren, haute er in Mexiko auf den Kopf. Er sagte dazu: „Ich hätte das College ja beendet, aber der Angestellte an der Gebühren-Annahmestelle hat mir das Fenster vor der Nase zugeknallt, weil Mittagszeit war.“

Quelle: pinterest.com

#3 Er hat Wehrdienst geleistet

…aber dabei leider keine Hubschrauber geflogen!

Quelle: pinterest.com

#4 Sein erster Schauspiel-Job war die Rolle eines Banditen

In „The Bandits“ von Robert Conrad spielte er 1967 die Rolle des Taye „Boy“ Brown. Schon komisch, wenn man seine Familiengeschichte bedenkt (s.o.)…

Quelle: pinterest.com

#5 Eine Zeit lang war er der bestverdienende Schauspieler im US-Fernsehen

Für „Airwolf“ erhielt Vincent zwischen 1984 und 1987 rund 200.000 Dollar pro Episode.

Quelle: pinterest.com

#6 Er hatte ein fotografisches Gedächtnis

Seinem „Airwolf“-Co-Star Ernest Borgnine zufolge musste der Schauspieler nur einmal auf’s Script schauen, und schon konnte der Dreh beginnen.

Quelle: pinterest.com

#7 Sein Stuntdouble kam bei einem Unfall um’s Leben

Reid Rondell starb 1985, als einer der Hubschrauber, die beim Dreh von „Airwolf“ zum Einsatz kamen, abstürzte. Der Pilot wurde ebenfalls verletzt.

#8 „Airwolf“ ging ohne ihn weiter

Nach dem Ende der Original-Serie gab es einen Reboot mit völlig neuem Cast, der in Kanada gedreht wurde.

Quelle: pinterest.com

#9 Er litt unter Suchtproblemen

Während seiner Zeit als „Airwolf“-Darsteller nahm er professionelle Hilfe wegen seiner Drogenprobleme in Anspruch. Bereits 1979 war er wegen des Besitzes von Kokain festgenommen worden.

Quelle: pinterest.com

#10 Ihm musste ein Bein amputiert werden

2014 zog er sich eine Infektion am rechten Bein zu, es musste amputiert werden. Seitdem war der Schauspieler auf Prothese und Rollstuhl angewiesen.

Quelle: pinterest.com

Warst du auch Fan von „Airwolf“ und hältst die Serie in Ehren? Sag es uns in den FB-Kommentaren!