mann-waffe
Foto: guteksk7/Shutterstock

20 überraschende Film-Fakten, die du mit Sicherheit noch nicht kanntest!

Filme entführen uns in andere Welten und verschaffen uns eine Pause vom Stress und der Monotonie des Alltags. Und obwohl wir dabei vergessen (sollen), dass sich hier Schauspieler durch Szenenbilder bewegen, ist der Produktionsaufwand für das Erschaffen einer filmischen Realität doch riesig. Dabei müssen sich auch die Darsteller vieles „wegdenken“: Die zentimeterdicken Make-Up-Schichten, die Seile, die sie beim Flug durch den Greenscreen halten, die Gefahr, die bestimmte Stunts mit sich bringen.

Hier sind einige der spannendsten Geschichten, die mit der Produktion großer Filme einhergingen – wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen (und bitte vergesst nicht, diesen Artikel mit euren Freunden zu teilen).

#1 Guardians Of The Galaxy

Quelle: instagram.com

Chris Pratt hat gerüchtehalber sein „Starlord“-Kostüm vom Set gestohlen, einfach nur, um es griffbereit zu haben, wenn er z.B. Kindern im Krankenhaus einen Besuch abstatten wollte.

#2 Die Entdeckung der Unendlichkeit

Quelle: instagram.com

Stephen Hawking äußerte sich in einer E-Mail an Regisseur James Marsh lobend über Eddie Redmayne, der ihn in dem Film verkörperte: Manchmal habe Hawking den Eindruck gehabt, sich selbst zuzusehen. Der Physiker lieh dem Filmteam zur Unterstützung des Projekts nicht nur seine (urheberrechtsgeschützte) Computerstimme, sondern auch seine „Companion of Honour“-Medaille sowie seine echte, unterzeichnete Doktorarbeit.

#3 Armageddon

Quelle: pinterest.com
Die NASA zeigt diesen Film ihren Führungskräften zu Trainingszwecken. Zielsetzung: So viele Fehler finden wie möglich! Bereits 186 Stück wurden dabei entdeckt.

#4 Dallas Buyers Club

Quelle: pinterest.com
Das Gesamtbudget des Films war so gering, dass für’s Make-Up gerade mal 250 Dollar blieben. Das hat gereicht, um damit einen Oscar für Make-Up und Hairstyling zu gewinnen.

#5 Der Pate

Quelle: pinterest.com
Die Katze, die Marlon Brando in der Anfangsszene im Arm hält, ist eine Streunerin, die Regisseur Coppola auf dem Gelände der Paramount Studios fand. Eigentlich war sie im Script gar nicht vorgesehen. Die Katze war so glücklich über ihre Rolle, dass ihr Schnurren sogar einige von Brandos Dialogen überlagerte, die dann nachgesprochen werden mussten.

#6 Matrix

Quelle: pinterest.com
Der Kung Fu-Experte und Choreograph Woo-Ping Yuen wollte das Projekt eigentlich nicht übernehmen und verlangte deshalb ein völlig überzogenes Honorar. Die Wachowski-Brüder, das Regieduo hinter „Matrix“, stimmten zu. Als nächstes stellte er die unerhörte Forderung, alle Kampfszenen selbst zu inszenieren und die Darsteller dafür über Monate vorbereiten zu dürfen. Auch diesem Punkt stimmten die Wachowskis zu.

#7 Elizabeth – Das goldene Königreich


Als Elizabeth im Film zur St. Paul’s Cathedral kommt, sind Reparaturarbeiten im Gange. Diese waren real! Regisseur Shekhar Kapur improvisierte und verpasste den Handwerkern einfach Kostüme und historische Arbeitsmaterialien.

#8 Django Unchained

Quelle: pinterest.com
In der Filmszene, in der Calvin Candie (Leonardo DiCaprio) auf den Tisch schlägt, verletzt er sich die Hand. Das Blut und die Verletzung waren echt! DiCaprio zertrümmerte ein Stilglas, spielte jedoch ungerührt weiter. Tarantino war so beeindruckt, dass er den Take im finalen Schnitt beließ – nachdem er „Cut!“ gerufen hatte, applaudierten alle am Set.

#9 Forrest Gump

Quelle: pinterest.com
Statt eines Honorars erhielt Tom Hanks eine prozentuale Gewinnbeteiligung – die ihm bis heute annähernd vierzig Millionen Dollar eingebracht hat.

#10 Titanic

Quelle: pinterest.com
Als Kate Winslet erfuhr, dass sie nackt vor DiCaprio spielen musste, entschied sie sich, das Eis schon etwas früher zu brechen: Schon bei ihrem ersten Treffen zog sie blank!

#11 Schindlers Liste

Quelle: pinterest.com
Weil ihnen ca. 20.000 Kostüme fehlten, schaltete das Filmteam eine Annonce und bat um Kleider-Einsendungen. Da die wirtschaftliche Lage Polens damals angespannt war, zeigten sich zahllose Leute bereit, ihre Kleidung aus den 30er und 40er Jahren zu verkaufen.

#12 The Dark Night

Quelle: pinterest.com
Um die Gedankenwelt seiner Figur des Joker in „Batman“ zu verstehen, schloss sich Heath Ledger einen Monat lang in einem Londoner Hotelzimmer ein. Der Schauspieler sagte dem Magazin „Empire“: „Ich hatte mich einen Monat lang weggesperrt, schrieb ein kleines Tagebuch und experimentierte mit verschiedenen Stimmen – es war einfach wichtig, eine wirklich ikonische Stimme und ein entsprechendes Lachen zu finden.“

#13 John Wick: Kapitel 2

Ein von @keanucharles_thelovethepurpose geteilter Beitrag am Jul 13, 2018 um 8:40 PDT


95 Prozent der Kampfszenen hat Keanu Reeves selbst gespielt. In Vorbereitung auf die Rolle trainierte der Schauspieler drei Monate lang Judo und Brazilian Jiu-Jitsu, zudem nahm er Schieß- und Fahrunterricht.

#14 Der Herr der Ringe: Die Gefährten

Quelle: pinterest.com
Die Schauspieler musste oft per Helikopter zu abgelegenen Drehorten geflogen werden. Sea Bean (Boromir) hatte Flugangst und tat alles, um diese Reisen zu vermeiden. Für die Szenen auf den verschneiten Berggipfeln nahm er jeden Morgen einen zweistündigen Aufstieg in Kauf, in voller Boromir-Kostümierung! Die Crew konnte seine Klettertouren währenddessen vom Hubschrauber aus bewundern…

#15 Interstellar

Quelle: pinterest.com
Für die Maisfeld-Szene ließ Regisseur Nolan 200 Hektar Mais anbauen. Dass dies möglich war, hatte er bei den Dreharbeiten zu „Man of Steel“ selbst erlebt. Den Mais hat das Produktionsstudio anschließend verkauft und damit sogar Gewinn erzielt…

#16 Terminator

Quelle: pinterest.com
Eines Nachmittags ging Arnold Schwarzenegger in einer Drehpause zum Lunch in ein Restaurant in Downtown L.A. Zu spät bemerkte er, dass er noch seine „Terminator“-Kluft anhatte – mitsamt freiliegendem Kiefer, fehlendem Auge und verbranntem Fleisch. Guten Appetit!

#17 Star Trek

Quelle: pinterest.com
Das Geräusch, das die automatischen Türen auf der U.S.S. Enterprise beim Öffnen und Schließen machen, ist die Spülung einer russischen Zugtoilette.

#18 The Revenant

Quelle: pinterest.com
Obwohl er Vegetarier ist, aß Leonardo DiCaprio im Film rohe Bison-Leber. Er erlernte auch zwei Sprachen amerikanischer Ureinwohner (Pawnee und Arikara) sowie den Umgang mit einer Muskete. DiCaprio sagt, es sei der härteste Dreh seiner Karriere gewesen.

#19 Jurassic Park

Quelle: pinterest.com
Die Geräusche der Velociraptoren sind die gleichen wie die von Schildkröten beim Sex.

#20 The Imitation Game

Quelle: pinterest.com
Benedict Cumberbatch hatte bei den Schlussszenen des Films einen Nervenzusammenbruch und konnte nicht mehr aufhören zu weinen. Als Schauspieler sei ihm die Figur so ans Herz gewachsen, dass ihm das Leid, dass sie erfahren musste, tief berührt habe.

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren