Foto: Tatiana Bobkova/ Shutterstock

So grausam enden diese 15 beliebten Märchen in Wirklichkeit!

Von wegen „Happy End“ – Märchen waren früher nicht zur Unterhaltung gedacht, sondern hatten die Funktion, Erwachsenen eine Lektion zu erteilen und ihnen die Furcht vor Fehlverhalten zu lehren. Lange vor „Disney“ und Co. handelte es sich bei Märchen eher um düstere Sagen, die einen bis in die Alpträume verfolgen konnten. Du möchtest wissen, wie die Märchen aus deiner Kindheit wirklich enden? Dann lies weiter! Aber pass‘ auf – wir haben dich gewarnt!

#1 „Dornröschen“

Quelle: pinterest.com

Der König, der das Mädchen findet, vergewaltigt es, während es schläft. Dornröschen gebiert später (im Schlaf) Kinder und wird nur deshalb geweckt, weil eines der Kinder an einem Splitter unter ihrem Finger saugt, der sie im ewigen Schlaf hielt. Der König tötet später seine Frau (die versuchte, ihn dazu zu bringen, die Kinder unwissentlich zu essen), um bei Dornröschen zu sein.

#2 „Pinocchio“

Quelle: pinterest.com

In der Originalversion von Carlo Collodi, läuft die Marionette ihrem Schnitzer Gepetto davon. Pinocchio wird in dem Märchen von der Polizei erwischt, die annimmt, dass Gepetto ihn missbraucht hat. Der Puppenmacher wird daraufhin verhaftet. Pinocchio geht in dieser Nacht zurück zu Gepettos Haus und tötet versehentlich die sprechende Grille. Später wird er an einen Baum gehängt und erstickt. Sehr kinderfreundlich, nicht wahr?

#3 Peter Pan

Die alte Geschichte von J.M. Barrie hat mehr Themen für Erwachsene, als man vermuten würde. Peter bringt Wendy nach Neverland, damit sie dort als Mutter der „verlorenen Jungs“ dienen kann. Mit der Zeit beginnt Wendy, sich in Peter zu verlieben und fragt ihn, ob er sie auch liebt. Leider bezeichnet sich dieser selbst als ihren treuen Sohn. Ganz toll, das will man doch hören, nicht wahr? Das ist die seltsamste „Friendzone“, von der wir je gehört haben!

#4 Die drei kleinen Schweinchen

Quelle: pinterest.com

Einige Versionen dieser englischen Geschichte lassen den Wolf das erste und zweite Schweinchen fressen, nachdem er ihre Häuser weggeblasen hat.

#5 Die kleine Meerjungfrau

Quelle: pinterest.com

Hans Christian Andersens ursprüngliche Geschichte zeigt, wie die schöne Meerjungfrau, die neuerdings Beine hat, zwar gehen kann – doch mit unerträglichen Schmerzen bei jedem Schritt dahinvegetiert. Außerdem schön: Sollte der Prinz einen andere heiraten, würde die kleine Meerjungrau sterben und sich in Meeresschaum verwandeln. Spoiler-Alarm: Der Prinz hat eine andere geheiratet…

#6 Aladdin

Aladdin ist ein Märchen aus dem Nahen Osten, in dem die namensgebende Hauptfigur Aladdin in einer magischen Höhle gefangen ist. Er reibt einen Ring, den er trägt, und ein kleiner Geist bringt ihn zu seiner Mutter zurück.
Seine Mutter reinigt die Lampe und enthüllt einen mächtigeren Geist, der Aladdin seinen Reichtum und Palast gibt.

Ein Zauberer täuscht Aladdins neue Frau, bekommt die Lampe und lässt den Geist den Palast zu sich nach Hause bringen. Aladdin benutzt den Ringgeist, um sich dorthin zu teleportieren, tötet den Zauberer und bringt seinen Palast wieder dorthin zurück, wo er ursprünglich stand. Materialismus pur.

#7 Das hässliche Entlein

Quelle: flickr.com

In der echten Version wird das kleine Küken ursprünglich unaufhörlich von den anderen Bauernhoftieren gemobbt. Es entkommt und lebt mit Wildgänsen und Enten, die bald von Jägern abgeschlachtet werden, zusammen. Eine alte Frau nimmt es auf, doch ihre Katze und Henne belästigen das Entlein noch mehr, sodass es wieder geht. Nach vielen Misshandlungen und einem einsamen Winter schließt er sich den Schwänen an, die im Frühjahr zurückkehren.

#8 Der Froschkönig

Quelle: pinterest.com

In der Originalversion der Brüder Grimm schlägt die Prinzessin den Frosch gegen die Wand, um ihn wieder in einen Prinzen zu verwandeln. In einer anderen Version wird dem Frosch der Kopf abgehackt. Autsch! (Eine russische Volksversion lässt einen Prinzen auf eine Froschprinzessin treffen.)

#9 Alice im Wunderland

Quelle: pinterest.com

Lewis Carrolls Version ist ganz schön seltsam – einschließlich Alice, die eine Raupe findet, die eine Wasserpfeife auf einem Pilz raucht. Hat hier etwa jemand von den Tollkirschen genascht?

#10 Aschenputtel

Quelle: pinterest.com

In der Gebrüder Grimm-Version verstümmeln sich Aschenputtels Schwestern beide die Füße, um in den Glasschuh des Prinzen zu passen. In beiden Fällen alarmieren zwei Tauben, die von Aschenputtels toter Mutter geschickt wurden, den Prinzen über das Blut der Schwestern in den Pantoffeln.

Obwohl Aschenputtel schließlich als die wahre Besitzerin des Pantoffels identifiziert wurde, kehren die Tauben während ihrer Hochzeit mit dem Prinzen zurück und kratzen den älteren Schwestern die Augen aus.
 
Was hältst du von diesen ungeschönten Märchengeschichten? Sag‘ es uns in den Kommentaren!