Foto: JOKE777/ Shutterstock

20 Bilder, die du nur kennst, wenn du vor 1990 geboren wurdest!

Gab es in den 90er Jahren überhaupt so etwas wie „Technik“? Rückblickend und im Vergleich zu heutigen Zeit lebten wir damals ganz schön untechnisiert, unser Alltagsbegleiter war maximal ein Walkman oder ein Game Boy. Und auch, wenn wir die Errungenschaften der Gegenwart nicht missen möchten: Waren wir 90er-Kids damals nicht auch irgendwie freier? Heute starren wir doch ständig auf Bildschirme, ob daheim auf den Laptop oder unterwegs auf das Handy.

In der 90er Jahren dagegen haben wir Telefonnummern nicht digital aufgerufen, sondern in kleine Notizblöcke geschrieben, deren Seiten mit den Jahren immer mehr zerfledderten und vergilbten. Beim Telefonieren hatten wir dank Kabel einen Bewegungsradius von maximal zwei Metern, und auch dem Klo lasen wir nicht SPIEGEL Online, sondern die Rückseite von Shampoo-Verpackungen.

Wenn ihr daran nur noch vage Erinnerungen haben solltet, kommt hier ein kleiner Flashback: 20 Bilder, die du nur verstehst, wenn du ohne Handy aufgewachsen bist!

#1 Wir wussten erst nach einer Woche Entwicklungszeit, ob die Urlaubsbilder was geworden waren

Quelle: flickr.com

#2 So haben wir damals „getextet“

Quelle: pinterest.com

#3 Dein erstes eigenes Telefon im „Jugendzimmer“ (aber Vorsicht, deine Schwester hat auf dem Telefon unten im Flur mitgehört!)

Quelle: pinterest.com

#4 Das war das Spieleparadies deiner Jugend

Quelle: flickr.com

#5 Telefonnummern musste man auswendig lernen, wenn man nicht ständig eine zerfledderte Liste aus der Schublade ziehen wollte

#6 Deine Eltern hatten die Profi-Variante einer Telefonnummernliste neben dem „Haustelefon“ liegen

Quelle: pinterest.com

#7 Wenn man einen Anruf verpasst hatte, konnte man ihn nicht nachverfolgen oder den Anrufer zurückrufen

#8 So gut verpackt sahen wir alle nach einem 20-minütigen Telefonat aus

#9 Das Maximum an Privatsphäre beim Telefonieren sah so aus

#10 Wer von euch hat in seiner Kindheit noch Telefone mit Wählscheibe bedient?

Quelle: pinterest.com

#11 Ja, das war unser Entertainment beim K***en

Quelle: pinterest.com

#12 Das Kinoprogramm hatten wir aus der Zeitung

#13 Wenn du einen Freund mit dem Auto abholen wolltest, musstest du aussteigen und bei ihm klingeln

Quelle: flickr.com

#14 Du brauchtest eine Armbanduhr, wenn du wissen wolltest, wie viele Minuten zu spät du mal wieder warst

Quelle: pinterest.com

#15 Du musstest durch den „Sucher“ schauen, um zu sehen, was du fotografierst

Quelle: flickr.com

#16 Wir haben es wirklich geschafft, uns in in diesen Telefonnummern-Bibeln zurechtzufinden

#17 Wenn man sich verfahren hatte, musste man sich an der Tanke nach dem Weg erkundigen

Quelle: flickr.com

#18 …oder man hatte einen Tintenstrahldrucker daheim und konnte die Wegbeschreibung vorher ausdrucken

Quelle: pinterest.com

#19 „Geh aus dem Internet, ich muss telefonieren!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lauren Davis (@ladyhugwolf)

#20 Wir dachten, MiniDisc sei die Zukunft

Quelle: flickr.com

Was hast du für Erfahrungen mit 90er-Technik gemacht? Erzähl uns davon in den FB-Kommentaren!