Foto: Dean Drobot/ Shutterstock

18 Stellenanzeigen, die du zweimal lesen musst, um es zu glauben!

Inserate, möchte man meinen, waren in grauer Vorzeit ein „Ding“. Also damals, in unserer 80er- und 90er-Jugend, als es noch langweiligere Wälzer als den Duden gab, nämlich die Gelben Seiten und das Telefonbuch. (Klar, beides existiert auch heute noch – aber wann hattest du sie zuletzt in der Hand? Eben.) Allerdings sollte man sich da nicht täuschen: Auch heute noch setzen Menschen auf Inserate in Tageszeitungen und ähnlichen Print-Publikationen. Die meisten davon mögen halbwegs seriös und nachvollziehbar sein. Vielfach (und je nach Zeitung bzw. Zeitschrift) gewinnt man allerdings eher den Eindruck, dass die Welt da draußen zu den Hochzeiten von Print schon genauso wahnsinnig war wie heute. Das Internet-Bashing kann man sich also sparen…

Wir treten hier gerne den Beweis für euch an und präsentieren euch ein paar Inserate, von denen ihr nicht glauben könnt, dass sie wirklich aufgegeben wurden. Und bei denen ihr euch fragt, was in den Köpfen der Menschen vorgegangen sein mag, die dahinter stehen… Hier sind 18 Inserate, die dich völlig ungläubig zurücklassen!

#1 Das scheint dann wohl eine Berufskrankheit zu sein?

Quelle: pinterest.com

#2 Wer schon immer mal Lust hatte, sich um so ziemlich alles zu kümmern, der muss hier einfach zuschlagen

Quelle: pinterest.com

#3 Irgendwer muss es appetitlich machen

Quelle: pinterest.com

#4 Hier werden frühe Hürden gesetzt: Ohne Mundart geht nix!

Quelle: pinterest.com

#5 Dass ein Arzt Menschen mögen muss, scheinen diese Kliniken gleich als ersten Anforderungspunkt betonen zu müssen

Quelle: pinterest.com

#6 Ob diese Form der umgekehrten Psychologie Früchte getragen hat?

Quelle: pinterest.com

#7 Ehrlich währt nun mal am längsten, oder?

Quelle: pinterest.com

#8 Hauptsache, er ist acht Stunden am Tag nicht daheim

Quelle: pinterest.com

#9 Dieser arme, einsame Pfarrer

Quelle: pinterest.com

#10 „Folgen Sie einfach dem kurzen Link, um mehr zu erfahren!“

Quelle: pinterest.com

#11 Nigerianer und Südafrikaner unerwünscht?

Quelle: pinterest.com

#12 Er sollte „Döner“ mindestens als Nebenfach belegt haben

Quelle: pinterest.com

#13 Ehrliche Anzeige – aber kann es sein, dass der Ersteller bereits innerlich gekündigt hat?

Quelle: pinterest.com

#14 „Na – is this nothing?“

Quelle: pinterest.com

#15 Diese Firma hat sicher die eine oder andere Bewerbung erhalten

Quelle: pinterest.com

#16 Hier wird wertschätzende Betriebskultur noch groß geschrieben

Quelle: pinterest.com

Auf welche dieser Inserate würdest du dich melden? Verrat es uns in den FB-Kommentaren!