Spiele der 80er Jahre
Foto: Iakov Filimonov/ Shutterstock

Die 19 besten Spiele unserer 80-Kindheit

Wir saßen damals nicht alleine vor dem Computer oder dem Fernseher – draußen spielen war unser Ding! Keine Onlinespiele, sozialen Netzwerke oder Serien, die unsere Zeit klauten. Wir haben unsere Freunde nicht erst angeschrieben, ob sie Zeit haben. Wir sind direkt hingefahren und haben gefragt. Hier mal ein paar schöne Erinnerungen an unsere damaligen Erlebnisse:

19. Schweinchen in der Mitte

Eines der bekanntesten Kinderspiele auf der ganzen Welt! Der Ball wurde immer hin und her geworfen und musste vom Spieler, welcher in der Mitte stand, gefangen werden. Ein schwieriges Spiel – vor allem wenn man ein wenig kleiner ist als die Anderen… dann stand man ewig in der doofe Mitte!

18. Hüpfball

Der Hüpfball hat unser Leben im Kindergarten und noch eine lange Zeit weiter begleitet. Wie die Glücksbärchenbande sind wir glücklich mit unseren Ball durch die Gegend gesprungen.

Quelle: pinterest.com

17. Gummitwist

Erinnert ihr euch noch and die Verse und verschieden Regeln, die es beim Gummitwist gab? Ein super Spiel, welches nicht mehr benötigt hat als ein langes Gummiband.

Quelle: pinterest.com

16. Murmeln

Für heutige Verhältnisse unvorstellbar, wie lange und intensiv wir mit Murmeln spielen konnten. Ich erinnere mich noch heute an einen meiner Freunde. Er hatte immer die schönsten Murmeln und verlor mit seinen Wundermurmeln nie…

Quelle: pinterest.com

15. Verstecken

1,2,3,4 Eckstein,
alles muss versteckt sein
hinter mir, vor mir, über mir, unter mir
gildets nicht
– ich koooommmmmmeeee!

Hat man erstmal sein Versteck gefunden musste man vor lauter Spannung schon hin und her wippen um sich nicht vor lauter Aufrechnung in die Hose zu machen. Ich hoffe das ging nicht nur mir so!?

Quelle: giphy.com

14. Himmel und Hölle

Genau wie das Spielen mit Murmeln werden die Kinder heute nicht verstehen, wie wir uns Stunden mit diesem Spiel aufhalten konnten. Obwohl auch heute noch hier und da richtige Spielfelder aufgemalt sind.

Quelle: giphy.com

13. Völkerball

Eines meiner Lieblingsspiele in meiner Kindheit. Bei Völkerball merkte man schnell wer einen nicht mag. Bis zur Oberstufe habe ich mich immer gefreut, wenn wir im Sportunterricht diesen Klassiker gespielt haben.

Quelle: giphy.com

12. Seilspringen

Ob alleine oder mit Freunden – ein Seil und schon ging das Abenteuer los. Jedoch kam der „große“ Spaß erst dann, wenn man mit Freunden das große Seil benutzen konnte.

Quelle: giphy.com

11. Klingelstreiche

Wenn sich die Gelegenheit ergab und eine Klingel direkt an der Straße war…. schnell gedrückt und dann nichts wie weg! Angehalten wurde erst wenn man keine Kraft mehr hatte!

Quelle: giphy.com

10. Hula Hoop

Sah es bei euch auch so niedlich aus?

Quelle: giphy.com

9. Kettcar

Unsere Tretautos haben uns blitzschnell überall hingebracht und haben auch alles mitgemacht. Regen, Schlamm oder eine Tour durch den Wald – alles ging mit diesen Wunderstücken!

8. JoJos

Diese verfluchten Dinger. Ich habe es einfach nicht geschafft, sie unter Kontrolle zu bekommen. Bei meinen Freunden hingegen sah es so einfach aus…

Quelle: giphy.com

7. Hase und Jäger

Bei diesem Spiel hat der Jäger ein Ball und muss die „Hasen“ abwerfen. Sobald er ein Hasen getroffen hat, wird dieser auch zum Jäger und beide flitzen gemeinsam auf die weiteren Hasen zu. Natürlich wollte wir alle immer unsere Freunde schnell abwerfen, um mit ihnen gemeinsam auf die Jagd zu gehen 😉

6. Spielplätze

Wenn wir auf den Spielplatz gegangen sind waren wir da alleine – bzw. „wir“ Kinder unter uns. Keine besorgten Muttis mit Bio-Trinkpäckchen in der einen Hand und einem Desinfektionstuch in der anderen. Wenn wir vom Gerüst gefallen sind haben wir dadraus noch gelernt!

Quelle: giphy.com

5. Fahrrad fahren

Ich bin mir sicher, dass wir  nicht ganz so aussahen, aber fühlten uns noch besser. Das Gefühl, mit allen seine Freunde zusammen durch die Straßen zu radeln, war klasse! Man war mit seiner ganzen Clique unterwegs!

Quelle: giphy.com

4. Draußen spielen

Sobald man draußen war kamen die Ideen von ganz alleine. Schnell die Freunde einsammeln und ab in den Wald, die Stadt oder wo auch immer unsere genialen Ideen uns hingebracht haben.

Quelle: giphy.com

3. Ich sehe was, was du nicht siehst

Wenn einem mal langweilig war wurde nicht gleich das Handy, Tablet oder der Laptop angemacht. Wir wussten noch wie man sich die Zeit ohne Technik vertreiben konnte!

Quelle: giphy.com

2. Freunde besuchen

Erinnert ihr euch daran wie ihr einfach zu Freunden gefahren seit ohne zu wissen ob sie überhaupt zuhause sind? Ich habe das Gefühl heute ist es normal sich erst zu schreiben…..

Quelle: giphy.com

1. Wasserbomben

Wenn es im Sommer schön warm wurde, hat man sich eine Schüssel voller Wasserbomben fertig gemacht und konnte super Jagd auf seine Freunde machen. Mit Wasserbomben zu spielen war immer eines der schönsten Dinge im Sommer. Es hat nicht nur super viel Spaß gemacht – es hat einen auch abgekühlt!

Quelle: giphy.com

Und noch ein kleiner Vers zum Abschluss:
Eine kleine Mickymaus zog sich mal die Hosen aus. Zog sie wieder an und du bist dran.‘
‚Dran bist du noch lange nicht, sag mir erst, wie alt du bist.‘


Was habe ich vergessen? Schreibt es doch bitte in die Kommentare bei Facebook oder schreib mir eine Nachricht.

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren