80er Soap Falcon Crest
Foto: Kathy Hutchins/ Shutterstock

„Falcon Crest“ – so wild ging es zu in der beliebten 80er Soap!

„Falcon Crest“ kennt wohl keiner mehr, der in den 80ern nicht zumindest alt genug war, um mit Messer und Gabel zu essen. Dabei war es eine der beliebtesten Seifenopern des Jahrzehnts! Und immens langlebig war sie auch: 227 Folgen wurden produziert. Neben dem schieren Erfolg der Soap ist dies auch inhaltlich begründet. „Falcon Crest“ war nämlich, wie viele andere große Serien der 70er und 80er, eine Familien-Saga. So etwas muss nun mal epische Ausmaße haben.

Quelle: pinterest.com

Während bei „Dallas“ oder „Denver Clan“ das Geschäft mit dem Öl im Fokus stand, ging es bei „Falcon Crest“ wesentlich arrivierter zu. Die Soap spielt vor dem Hintergrund eines kalifornischen Weinguts. Als Vorlage für das fiktive Setting des „Tuscany Valley“ dienten die malerischen Landschaften des realen Nappa Valley.

Quelle: pinterest.com

Angela Channing, das Oberhaupt

Wie in allen großen Familien-Epen darf eine Matriarchin nicht fehlen. Unumstrittener Kopf des Clans war Angela Channing, die ebenso geschäftstüchtig wie skrupellos daran arbeitete, den Reichtum der Familie zu mehren. Und wenn Familienmitglieder ihrer Mission im Weg standen, wurden diese ebenfalls Leidtragende von Channings Gier.

Die Figur wurde von Jane Wyman ikonisch verkörpert – Wyman lernte bei den Dreharbeiten übrigens auch ihren späteren Ehemann kennen, den US-Präsidenten Ronald Reagan.

Quelle: pinterest.com

Chase Gioberti, der Held

Ihr entgegen stand Channings Neffe, der aufrechte Chase Gioberti, gespielt von Robert Foxworth. Er wollte die Bedingungen, unter denen die Mitarbeiter des Weinguts arbeiteten, verbessern und in die Fußstapfen seines Vaters treten. Ihm zur Seite stand seine Frau Maggie (Susan Sullivan). Channing versuchte, Chase Gioberti von seinem Land zu vertreiben, um es Falcon Crest einzuverleiben – es zeigte ich jedoch, dass das kein leichtes Unterfangen ist…

Drama en masse in bester Soap-Tradition

Mit den klassischen dramatischen Mitteln einer Soap wurde nicht gegeizt: Es gab Tote, Verletzte und gebrochene Herzen. Unter dem bösen Einfluss von Mutter Angela Channing gab deren Tochter Julia sogar ihre große Liebe auf – die zum Vater ihres Sohnes Lance. Letzterer wurde gespielt von Lorenzo Lamas, der später selbst in der 90er-Kultserie „Renegade – Gnadenlose Jagd“ die Hauptrolle übernahm. Der strahlende Held Chase ertrinkt nach 155 Episoden – tragischerweise beim Versuch, seinen Sohn zu retten…

Quelle: pinterest.com

Gastauftritte vom Feinsten

Eine derart erfolgreiche Soap kann sich natürlich auch mit Gaststars schmücken. Neben dem 50er-Jahre-Filmstar Mel Ferrer, der Angela Channings Anwalt spielte, waren beispielsweise auch das Bond-Girl Ursula Andress (Madame Malec) und Gina Lollobridgida (Francesca Gioberti) mit von der Partie.

Quelle: pinterest.com

Hast du alle Folgen von „Falcon Crest“ gesehen? Was verbindest du noch mit der Serie? Sag es uns in den FB-Kommentaren!