Foto: Milos Vucicevic/ Shutterstock

Ein echtes Pulverfass – so war die DDR kurz vor der Wende!

Der Zusammenbruch der DDR im Herbst war für viele Menschen eine Erlösung. Die Bürger der Diktatur waren nicht einfach „befreit“ worden, sondern sie hatten selbst gegen die restriktiven Lebensbedingungen in der Deutschen Demokratischen Republik aufbegehrt und endlich gewonnen.

#1 Die Mauer sollte bis ins Jahr 1989 fortbestehen…

Quelle: pinterest.com

Denn es waren nicht nur die Politiker, die den Mauerfall bewirkten. Und nein, es war auch nicht alleine David Hasselhoff, der unermüdlich „Looking for Freedom“ an der Berliner Mauer sang – sondern in erster Linie die Bürger der Deutschen Demokratischen Republik. Sie hatten genug davon, in ihrem eigenen Land eingesperrt zu sein, nicht frei über ihr Leben bestimmen zu können und tagein, tagaus bespitzelt zu werden.

#3 Es waren nicht nur die Politiker…

Quelle: pinterest.com

Hunderttausende Bürger gingen Woche für Woche auf die Straße, um ihre Freiheit auf friedlichem Wege einzufordern. Wie wir wissen, hatten sie am Ende glücklicherweise damit Erfolg. Zu viele Menschen, Träume und Leben waren Erich Honeckers Diktatur brutal zum Opfer gefallen. Das konnte und wollte niemand mehr hinnehmen!

Das Polit-Portal Correctiv.org hat in einer beeindruckenden interaktiven Grafik dargestellt, wo und wann die DDR-Bürger 1989 protestierten und inbrünstig für ihre Werte kämpften – klickt einfach auf den Play-Button und seht selbst:

Die Grafik zeigt ganz deutlich, wie hart die DDR-Bürger dafür gekämpft haben, sich aus ihren Fesseln aus Stacheldraht und Zement zu befreien und endlich ein freies Leben führen zu können. Egal, ob du den Mauerfall damals live oder am Fernseher, vielleicht sogar zusammen mit deiner Familie erlebt hast – er war auf jeden Fall sehr emotional und ist uns allen im Gedächtnis geblieben. Denn an diesen Tag wurde nicht nur Deutschland wiedervereinigt, sondern auch gezeigt, dass Menschen wirklich Großartiges schaffen können – egal, wie ausweglos die Lage auch erscheinen mag. Oder welche politischen Kräfte in Opposition dazu stehen.

Hast du die DDR damals miterlebt? Bist du dort vielleicht geboren und/oder aufgewachsen? Sag‘ es uns in den Kommentaren!