Foto: Dante Busquets/ Shutterstock

Diese 25 Dinge gab es damals in der DDR zu Weihnachten!

Es ist ja nicht so, dass es in der DDR kein Weihnachten gegeben hätte – nur war es weniger das Konsumfest, das wir heute haben. Anstelle von iPods, iPads und iPhones wurden früher in der DDR Dinge geschenkt, die man wirklich brauchen konnte. Egal, wie bescheiden die Verhältnisse auch waren, die meisten gaben sich sehr viel Mühe, ihren Lieben zu Weihnachten eine Freude zu machen.

Quelle: pinterest.com

Und manchmal war es gar nicht so einfach, die Objekte der Begierde zu ersteigern. Geschenke wurden gerne mal selbst genäht, gehäkelt oder zusammengeschraubt. Einen Weihnachtsengel wie im Westen gab es übrigens nicht, jedoch eine „Jahrend-Figur“. Und über Geschenkpakete von der anderen Seite der Mauer freute sich natürlich jeder DDR-Bürger.

Quelle: pinterest.com

Quelle: flickr.com

Jeans, Schallplatten und Kaugummi – das war alles eben nicht selbstverständlich! Wir haben es uns einmal angeschaut, was das Weihnachtsfest in der DDR so ausmachte… und welche Geschenke es gab! Vielleicht erinnerst du dich ja noch an das ein oder andere?

Quelle: pinterest.com

Quelle: flickr.com

#1 Es muss nicht immer Barbie sein… über solche Puppen hast du dich früher gefreut

Quelle: pinterest.com

#2 Auch ein Fahrrad zu Weihnachten war ein echtes Highlight!

Quelle: pinterest.com

#3 Dein kleiner Bruder bekam das Schaukelpferd

Quelle: pinterest.com

#4 Eine Schallplatte von „Karat“ machte die ganze Familie froh

Quelle: pinterest.com

#5 Deine Eltern taten alles, um dir in Zeiten der Planwirtschaft Geschenke wie diesen Teddy kaufen zu können

Quelle: pinterest.com

#6 Lange standen sie vor Kaufhallen an, um dir und deinen Geschwistern eine Freude zu machen

Quelle: pinterest.com

#7 Einen solchen Nussknacker gab es eher für Oma

Quelle: pinterest.com

#8 Deine Tante versuchte sich auch selbst an Kuscheltieren wie diesen

Quelle: pinterest.com

#9 So einen „Kaufmannsladen“ gab es in der DDR selten

Quelle: pinterest.com

#10 Socken waren auch in der DDR wie auch im Westen ein häufiges Weihnachtsgeschenk

Quelle: pinterest.com

#11 Ein ordentliches Frühstück musste zu Weihnachten sein

Quelle: instagram.com

#12 Baumschmuck wurde in der DDR oft selbst gebastelt

Quelle: instagram.com

#13 Du hast dich über fast alle Geschenke gefreut

Quelle: instagram.com

#14 „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ – dieser Weihnachtsklassiker musste sein

Quelle: pinterest.com

#15 Das Sandmännchen kam auch an den Baum!

Quelle: instagram.com

#16 Zu Weihnachten wurde auch viel vorgelesen…

Quelle: instagram.com

#17 Mama backte leckeren Stollen, wenn sie alle Zutaten da hatte

Quelle: instagram.com

#18 Und Papa gönnte sich zu Weihnachten auch mal ein paar Biere

Quelle: instagram.com

#19 Als Geschenk für ihn hatte Mama zum Beispiel diese Rasiercreme

Quelle: instagram.com

#20 Oma wünschte sich eine Schreibmaschine wie diese

Quelle: instagram.com

#21 Diese leckeren Waffeln waren gerade zu Weihnachten etwas ganz Besonderes

Quelle: instagram.com

#22 Du hast an den Weihnachtstagen immer das Telefon bewacht und warst gespannt darauf, wer anrufen würde

Quelle: instagram.com

#23 Wenn du diese Abziehbilder kriegen konntest, warst du das glücklichste Kind der Welt

Quelle: pinterest.com

#24 Auf diesen Weihnachtstellern wurden leckere Süßigkeiten serviert

Quelle: pinterest.com

#25 Die Erwachsenen tranken unter dem Weihnachtsbaum gerne einmal einen Eierlikör

Quelle: pinterest.com

Wie hast du mit deiner Familie Weihnachten in der DDR gefeiert? Sag‘ es uns in den Kommentaren!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren