Foto: gpointstudio/ Shutterstock

10 Dinge, die du schon als Kind lernen solltest, um später glücklicher zu sein.

In den ersten Lebensjahren erhalten Kinder eine große Menge an Informationen aus ihrer Umwelt. Den Spruch „Das Gehirn eines Kindes ist wie ein Schwamm“, kennst du sicherlich auch, nicht wahr? Außerdem bildet sich während der Kindheit auch die Grundlage für das Selbstbild der Kinder, sowie für ihr Sprachvermögen. Dabei gibt es Dinge, die den Kleinen dabei helfen, später glückliche und sichere Erwachsene zu werden. Wir haben die zehn wichtigsten zusammengestellt!

#1 Eine Fremdsprache lernen

Quelle: pinterest.com

Eine Studie zeigte, dass sich Kinder, die eine zweite Sprache lernen, schneller an Veränderungen anpassen, ein besseres Gedächtnis und ein besseres Verständnis der Sprache im Allgemeinen haben. Auch die späteren Karrierechancen können auf diese Weise steigen. Als ob das noch nicht genug wäre, haben Wissenschaftler des Rotman Research Institute in Kanada bewiesen, dass das Sprechen von mindestens zwei Sprachen das Auftreten von Alzheimer im Alter zumindest verzögern kann.

#2 Schwimmen

Quelle: pinterest.com

Die Ausübung jeglicher körperlicher Aktivität ermöglicht es uns, ein gesünderes Leben zu führen. Was das Schwimmen so besonders macht, ist, dass es sich dabei auch um eine potenziell lebensrettende Sportart handelt. Außerdem hilft Schwimmen Kindern dabei, ihre Koordinationsfähigkeit zu entwickeln und sorgt auch dafür, dass das Gehirn länger gesund bleibt – so zumindest eine Studie des National Center for Biotechnology.

#3 Ein Musikinstrument lernen

Quelle: pinterest.com

Auch das Lernen eines Musikinstruments stärkt das Gehirn und verbessert die auditorischen Fähigkeiten von Kindern. Wie viele Studien beweisen, kann dies auch im Alter vorteilhaft sein, da das Gehirn dann langsamer abbaut.

#4 Tanzen

Quelle: pinterest.com

Eine Studie der Karlstad Universität ergab, dass Tanzen die Leistung hyperaktiver Kinder verbessert. Es ermöglicht es ihnen, ihre Emotionen über ihren Körper zu kommunizieren und auszudrücken. Außerdem fördert Tanzen mit Hilfe von Musik die Kreativität, soziale Fähigkeiten, motorische Fähigkeiten und Selbstachtung. Das Tanzen bringt Kindern auch andere Kulturen näher, und sie neigen dazu, aufgeschlossener zu sein und mehr Vertrauen in ihren eigenen Körper zu haben.

#5 Recyclen

Quelle: pinterest.com

Durch das Recycling tragen wir dazu bei, unseren Planeten zu schonen und den nachfolgenden Generationen eine bessere Welt zu hinterlassen, was bereits ein großer Vorteil an sich ist. Aber auch für Kinder ist Recycling super, denn es ist erwiesen, dass wiederverwendbare Materialien die Kreativität und Psychomotorik fördert.

#6 Saubermachen

Quelle: pinterest.com

Ordnung und Hygiene sind für das Leben eines jeden Menschen unerlässlich. Abgesehen von den praktischen Gründen, wie z.B. ein gesundes Leben zu führen, liegt es daran, dass es hilft, mentale Prozesse strukturierter und organisierter zu gestalten. In Japan ist das Saubermachen des eigenen Klassenzimmers und der Schule ein Teil der Schulbildung.

#7 Ein guter Orientierungssinn

Quelle: pinterest.com

Eine Studie zeigt, dass es ein internes GPS gibt, das in unseren Neuronen Netzwerke schafft, die unseren Orientierungssinn fördern und dem Gehirn helfen, Routen zu planen und unseren Entscheidungsprozess zu verbessern.

#8 Kochen

Wenn Kinder beim Kochen mit dabei sein dürfen und selbst Gerichte ausprobieren dürfen, neigen sie häufig später dazu, sich gesünder zu ernähren und eine positive Beziehung zum Essen aufzubauen.

#9 Mit Geld umgehen

Quelle: pinterest.com

Wenn wir erwachsen werden, kommen allmählich finanzielle Pflichten auf uns zu. Wenn wir auf diese nicht vorbereitet sind, können wir dabei große Fehler machen. Es ist wichtig, Kindern beizubringen, dass Geld ein Mittel ist und keine Belohnung. Auch Sparen und Investieren wollen natürlich gelernt sein.

#10 Seine Gefühle ausdrücken

Quelle: pinterest.com

Emotionale Intelligenz ermöglicht es einem Kind, in komplexen Situationen Entscheidungen zu treffen und angemessen zu reagieren. Keiner von uns ist jeden Tag glücklich – auch mit schwierigen Emotionen umzugehen zu können ist das perfekte Rüstzeug, um ein gutes Leben zu führen.

Welche Dinge sind deiner Meinung nach wichtig, um Kinder zu glücklichen Erwachsenen zu machen? Sag‘ es uns in den Kommentaren!