Foto: Nadya So/ Shutterstock

20 Menschen, die im Job stehts bemüht waren!

Es gibt Menschen, die einfach „kurzen Prozess“ machen. Sei es privat oder beruflich – genug ist genug. Und dann kann es durchaus einmal sein, dass sich genau diese Menschen unverrichteter Dinge von dannen machen, und frei nach dem Motto „nach mir die Sintflut“ das Weite suchen. Aber andererseits auch verständlich. Versuche dich beispielsweise nur einmal in die Lage eines Menschen zu versetzen, der alle zehn Sekunden erklären muss, wie man die EC-Karte richtig in das Lesegerät steckt. Da kann man doch nur verrückt werden, oder? Hier 20 Menschen, die den Satz „Ihr könnt mir mal den Buckel runterrutschen!“ neu definiert haben.

#1 Nur ein logischer und gut gemeinter Ratschlag

Quelle: pinterest.com

#2 Hier wird definitiv nicht „tief gestapelt“

Quelle: pinterest.com

#3 „Seht zu, wie ihr klarkommt!“

Quelle: pinterest.com

#4 Hier hatte jemand die Schnauze so richtig voll

Quelle: pinterest.com

#5 Dieser „kleine“ Fehler könnte durchaus für einen „Ejaklat“ sorgen

Quelle: pinterest.com

#6 Hier sind wohl passenderweise „Hopfen und Malz“ verloren

Quelle: pinterest.com

#7 „Benutzung auf eigene Gefahr“ oder auch „Is‘ mir egal“

Quelle: pinterest.com

#8 Waldorf-Schüler haben auch Gefühle! Also bitte!

Quelle: pinterest.com

#9 „Wie – schmeckt dir nicht? Ist nicht mein Problem!“

Quelle: pinterest.com

#10 Hier hat jemand innerlich wohl schon gekündigt

Quelle: pinterest.com

#11 Ob das wohl so stimmt?

Quelle: pinterest.com

#12 „Die werden schon wissen, was gemeint ist“

Quelle: pinterest.com

#13 Wer auch immer DAS hier getan hat, sollte schnell die Beine in die Hand nehmen

Quelle: pinterest.com

#14 Auch ein Handwerker ist nur ein Mensch

Quelle: pinterest.com

#15 „Mir doch egal – ich lass‘ das jetzt so“

Quelle: pinterest.com

#16 Da war jemand wohl ganz wild auf seinen Feierabend

Quelle: pinterest.com

#17 „Was nicht passt, wird passend gemacht“ – oder so

Quelle: pinterest.com

#18 Das Gefühl, wenn dein Boss das hier sieht: „Es ist vorbei, bye-bye Junimond …“

Quelle: pinterest.com

#19 Auch hier sollte man nicht auf die Verlängerung des Arbeitsvertrags hoffen

Quelle: pinterest.com

#20 Ob der geneigte deutsche Verbraucher diesen kleinen, aber unfeinen Flüchtigkeitsfehler bemerkt?

„Vergewaltigungsfrucht“

Quelle: pinterest.com

Kennst du solche Situationen? Verstehst du solche Menschen oder gehörst du manchmal auch selbst zu diesen? Sag‘ es uns in den Kommentaren – und sei ruhig ehrlich!