80er Filme die Kritiker hassen
Foto: Kilyan Sockalingum/ Unsplash

12 Filmklassiker aus den 80ern, die Kritiker hassen, aber wir lieben!

Als Kinder hatten wir wenig oder gar kein Verständnis dafür, was in der Welt des Films von der Kritik gefeiert oder populär war. Wir mochten einfach, was uns gefiel, was uns nicht gefiel, gefiel uns nicht und damit „basta“. Wenn wir Lieblingsfilme hatten, haben wir diese so oft angeschaut, bis die Kassette den Geist aufgab. Hier eine Liste von 12 Filmen, die wir – als Kinder der 80er – absolut super fanden, die von Kritikern allerdings nur Spott ernteten!

#1 „Flashdance“

Quelle: pinterest.com
„Flashdance“ hat auf der Filmkritik-Seite „Metacritic“ eine Punktzahl von 39 von 100 – aufgrund der „allgemein ungünstigen Kritiken“. Tatsächlich waren sowohl das Filmstudio als auch der Regisseur davon überzeugt, dass der Film schlecht laufen würde, doch er wurde ein Kassenerfolg und spielte weltweit mehr als 100 Millionen Dollar ein.

#2 „Ghostbusters II“

Quelle: pinterest.com
Wir geben zu, dass „Ghostbusters II“ dem klassischen Original weit unterlegen ist, aber wir lieben ihn trotzdem. Und das obwohl er etwas „heruntergedimmt“ wurde, um ein noch jüngeres Publikum anzusprechen.

#3 „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“

Quelle: pinterest.com
Wie, nur 63 von 100 möglichen Punkten? Das kann doch nicht wahr sein! Egal, wir lieben den Film trotzdem und würden uns auch gerne mit Ameisen anfreunden. Nehmt das, ihr Kunstbanausen!

#4 „Hook“

Quelle: pinterest.com
„Hook“ mag selbst sein Regisseur Steven Spielberg nicht – kürzlich sagte die Regie-Ikone in einem Interview: „Ich mag diesen Film immer noch nicht. Ich hoffe, dass ich ihn eines Tages wieder sehen werde und vielleicht zumindest einen Teil davon mag“. Die Kritiker sahen das genausound gaben ihm eine durchschnittliche Punktzahl von 52 von 100 bei „Metacritic“. Sind wir die Einzigen, die denken, dass Hook ein absoluter Kinderklassiker ist?

#5 „Die Reise ins Labyrinth“

Quelle: pinterest.com
Der Film wurde nicht nur von den Kritikern zerrissen, auch die breite Öffentlichkeit war nicht gerade begeistert. „Die Reise ins Labyrinth“ brachte in den USA nur 12,9 Millionen Dollar ein. Er hat jedoch in den folgenden Jahren Kultstatus erlangt und eine breite Anhängerschaft gewonnen. Du liebts ihn sicher auch, oder?

#6 „Santa Clause: Eine schöne Bescherung“

Quelle: pinterest.com
Es mag sich hierbei sicher nicht um den besten Film der Welt handeln, aber dass die Kritiker ihn so fertig machen müssen, verstehen wir nicht. Die Erinnerung daran, dass der Weihnachtsmann den „Super Duper Looper“ abgezogen hat, lässt unsere Herzen höher schlagen.

#7 „Nummer 5 lebt“

Quelle: pinterest.com
Mit 50 von 100 Punkten auf „Metacritic“ ist klar, dass die Kritiker den 1986er Film nicht gerade gefeiert haben. Wir haben jedoch unglaublich schöne Erinnerungen an diese herzerwärmende Geschichte über einen Militärroboter, der vom Blitz getroffen wird. Johnny 5 lebt noch!

#8 „Splash – Eine Jungfrau am Haken“


„Splash“ ist zwar mit 71 lauwarmen Punkten einer der am höchsten bewerteten Filme auf dieser Liste, aber wir wissen, dass viele von euch ihn für einen absoluten Klassiker halten und nicht für einen Film, der einfach nur „ziemlich gut“ ist.

#9 „Teenwolf“

Quelle: pinterest.com
Viele waren nicht davon überzeugt, dass „Teen Wolf“ mit Michael J. Fox in der Hauptrolle ein Erfolg werden würde. In Brasilien wurde er in „Garoto do Futuro“ (Boy From The Future) umbenannt, um den Erfolg von „Zurück in die Zukunft“ zu nutzen.

#10 „Die Unendliche Geschichte“

Quelle: pinterest.com
Kannst du glauben, dass „Die Unendliche Geschichte“ bei Metacritic nur 46 von 100 Punkten hat? Wir betrachten dies als einen der größten Fantasy-Filme unserer Kindheit, und wir wissen, dass wir nicht allein sind!

#11 „Turner und Huutsch“

Quelle: pinterest.com
Dass dieser Film bei Metacritic mickrige 36 von 100 Punkten erzielt, können wir nicht verstehen. Was kann man an einem Film, in dem sich der mehrfache Oscar-Preisträger Tom Hanks mit einem Hund zusammenschließt, bitte nicht mögen?

#12 „L.I.S.A. – der helle Wahnsinn“

Quelle: pinterest.com
Ein weiterer Film, der komplett von Kritikern verrissen wurde, an den wir Kinder der 80er Jahre uns aber mit viel Liebe erinnern, ist „L.I.S.A. – der helle Wahnsinn“. Er wurde von John Hughes geschrieben und inszeniert – der Mann, der uns auch „Ferris macht blau“ geschenkt hat!

Was ist dein Lieblings-80er-Film, über den Kritiker nur die Nase rümpfen? Sag‘ es uns in den Kommentaren!