James Dean 5 Fakten
Foto: Natata/Shutterstock

5 unglaubliche Fakten über James Dean, die du noch nicht kanntest!

James Byron Dean war einer der erfolgreichsten Schauspieler der frühen 50er Jahre. Er spielte in Klassikern wie “Jenseits von Eden” und “… denn sie wissen nicht, was sie tun” die Hauptrolle. Er war bekannt für seine rebellische Art, seinen verschlafenen Blick und der Zigarette im Mund. Kurz nach seinem Durchbruch verstarb er 1955 an einem Autounfall in einem seiner Rennwagen. In diesem Artikel erfährst du 5 Fakten über James Dean, die du bestimmt noch nicht kanntest!

1) Seine Zähne waren falsch.

Quelle: pinterest.com

Dean’s Mutter verstarb als er neun Jahre alt war. Sein Vater schickte ihn daraufhin zu seiner Tante und seinem Onkel nach Fairmount, Indiana. Dort verlor er auf deren Farm, beim Herumturnen in einer Scheune seine Vorderzähne.

FUN FACT: Er machte sich oft einen Spaß daraus, seine Zahnprotese bei Interviews auszuziehen und so die Interviewer zu erschrecken!

2) Sein Tod wurde vorhergesagt.

Quelle: pinterest.com

Vor dem Treffen mit dem britischen Schauspieler Alec Guinness, zeigte Dean ihm seinen brandneuen Porsche 550 Spyder. Guinness sagte daraufhin zu Dean: “Steig nicht in das Auto!”, er sah auf seine Uhr und fuhr fort, ”Heute haben wir Freitag, 22 Uhr. Wenn du mit diesem Auto fährst, wirst Du am nächsten Freitag tot sein.” Den Freitag darauf fuhr er tatsächlich mit besagten Wagen in den Tod.

3) Er war ein großer Fan von Marlon Brando.

Quelle: pinterest.com

Er himmelte Marlon Brando fast schon an. Als er das Triumph-Motorrad von Brando sah, kaufte er sich auch eine. Er zog sich auch gerne an wie er. Jeans und ein weißes T-Shirt. Brando soll sich sogar einmal über ihn lustig gemacht haben. Zitat: „Mr. Dean scheint meine Kleidung vom vorigen Jahr zu tragen und mein Talent ebenfalls vom vorigen Jahr.“ Manche behaupteten sogar, die beiden hätten eine Affäre miteinander gehabt.

4) Er sah extrem schlecht.

Quelle: pinterest.com

James Dean war bekannt für seinen verschlafenen Blick und seine lässige Art. Ersteres lag wohl daran, dass er sehr schlecht sah und nur für seine Filme, die Brille absetzte.

5) Bei dem Autounfall fuhr er nicht zu schnell.

Quelle: pinterest.com

Als Dean am 30. September 1955 mit seinem Porsche zu einem Flugplatz-Rennen nach Salinas fuhr, bekam er bereits einige Stunden zuvor einen Strafzettel wegen überhöhter Geschwindigkeit. Danach fuhr er nur noch die erlaubte Geschwindigkeit. Jedoch übersah ihn später ein Student an einer Kreuzung in Kalifornien, was den tödlichen Unfall auslöste.

Findest du diese Fakten auch so interessant, wie wir? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren