Fast vergessene Marken
Foto: Hadrian/ Shutterstock

10 Marken, von denen du seit deiner Kindheit nichts mehr gehört hast!

Es gibt einfach diese Marken, die man noch aus der Kindheit noch kennt – und die auf einmal spurlos verschwunden zu sein scheinen. Egal, ob es sich dabei um „Praktiker“ oder „Junghans“ handelt – während diese Unternehmen früher früher unseren Alltag geprägt haben, scheinen sie heutzutage entweder nicht mehr zu existieren oder stark in Vergessenheit geraten zu sein. Weißt du noch, wie man sich früher kaum vor der „Saba“ oder „Commodore“-Werbung retten konnte?

Hier zehn Marken, an die du sicher schon lange nicht mehr gedacht hast!

#1 Praktiker

Quelle: pinterest.com
Praktiker war einfach der Baumarkt schlechthin – egal, ob du neue Wandfarbe für dein Zimmer brauchtest oder deine Mutter ein neues Regal, bei Praktiker gab es fast alles. Schade, dass es das Unternehmen nicht mehr gibt!

#2 Horten

Quelle: pinterest.com
Erinnerst du dich noch an die Spielzeugabteilung bei Horten? Die coolen Spielecomputer und Kuscheltiere? Damals das reinste Paradies! Horten gibt es mittlerweile nicht mehr.

#3 Borgward

Quelle: pinterest.com
Diese Automarke kennst du wahrscheinlich nur noch von deinen Großeltern (oder vielleicht auch deinen Eltern). Kein Wunder – denn das Unternehmen existiert seit den 60ern nicht mehr.

#4 Saba

Quelle: pinterest.com
Während Unterhaltungselektronik heute fast ausnahmslos aus Asien oder den USA stammt, war dies in unserer Kindheit anders: Wer kein „Saba“-Radio hatte, war ziemlich uncool. Das deutsche, seit vielen Jahren nicht mehr aktive Unternehmen stellte unter anderem tolle H-Fi-Geräte und Fernseher her, die man als Kind natürlich immer nicht anfassen durfte, aber es heimlich trotzdem tat…

#5 Commodore


Der allererste Computer deiner Eltern (oder vielleicht auch deiner?) war der Commodore! Damals eine echte Innovation. Frei nach dem Motto „For the masses, not for the classes” waren Commodore-PCs die Computer des kleinen Mannes.

#6 Tri Top

Quelle: pinterest.com
Tri Top Sirups waren nicht nur quietschbunt, sondern auch superlecker. Wie viel Spaß es immer gemacht hat, die Sirups in Milch oder Saft zu rühren und zu sehen, wie sie sich verfärben … Tri Top Sirups gibt es übrigens wieder im Handel – nur in zeitgemäßen, gesünderen Varianten.

#7 Maybach

Quelle: pinterest.com
Maybach stand für Luxus – und deine Eltern hätten alles dafür gegeben, einen zu besitzen! Auch, wenn es die Marke seit einigen Jahren nicht mehr gibt – in Rap-Videos sind Maybach-Autos aktueller denn je.

#8 Junghans

Quelle: pinterest.com
Kannst du dich noch an die Junghans-Werbung aus den 90ern erinnern? Wer eine Uhr kaufen wollte und etwas auf sich hielt, stellte zumeist sicher, dass es sich um ein Junghaus-Modell handelte – so beliebt waren die Produkte dieses Unternehmens. Und das Gute ist, dass die deutsche Qualitätsmarke nach langer Abwesenheit wieder da ist.

#9 Salamander

Quelle: pinterest.com
Der bunte Feuersalamander in der Werbung war das ideale Markenzeichen für die innovative Schuhmarke. Welche Schuhmarke man tragen sollte, war bis Ende der 80er Jahre absolut klar. Mittlerweile ist Salamander wieder am Markt – in erste Linie jedoch als Kinderschuh-Marke.

#10 Märklin

Quelle: pinterest.com
Wer „Modelleisenbahn” sagte, musste im selben Atemzug auch „Märklin“ sagen. Opa holte diese gerne zu Weihnachten raus und ließ euch Kinder damit spielen, und auch dein Vater hatte eine imposante Modelleisenbahn-Sammlung, die aus dem Hause Märklin stammte. Jahrelang war es jedoch still um die Traditionsmarke. Nach langen Verhandlungen auch hier die frohe Kunde: Märklin ist wieder „am Start“!

An welche dieser Marken kannst du dich noch erinnern? Sag‘ es uns in den Kommentaren!