Foto: Sergey Ryzhov/ Shutterstock

15 Sticker, die wir als Kinder auf unsere Schränke geklebt haben (und nicht mehr abbekommen haben)!

Als langweiliger Erwachsener kann man die Faszination, die wir früher für Sticker hatten, kaum noch nachvollziehen. Dabei bedeuteten sie früher die Welt für uns! Unsere Ignoranz heute rührt sicher daher, dass wir den Blick und die Wertschätzung für diese Welt im Kleinen verlorenen haben. Uns treibt der Alltag und unsere Ideen von der Zukunft – unser Lebensentwurf – an, und die Vorstellung, einen Sticker zur Hand zu nehmen, ihn zu betrachten und auf sich wirken zu lassen, scheint völlig absurd.

Quelle: pinterest.com

Als Kinder dagegen hatten wir sogar richtige Alben für unsere Aufkleber. Das war auch nötig, um der Vielfalt Herr zu werden. Sticker gab es wirklich in allen Formen und Farben – und mit allen möglichen Oberflächen. Einige glitzerten und fühlten sich an wie Fischschuppen. Andere (und das waren immer die wertvollsten, für uns selbst und beim Tauschen mit Freunden) waren erhaben und hatten eine Stoff-Oberfläche, die sich anfühlte wie ein Babykätzchen. Ok, ein Miniatur-Babykätzchen – und was könnte es schöneres geben?

Quelle: pinterest.com

Andere Sticker waren alltäglicher und fielen nicht unter unsere Sammelleidenschaft, und dennoch haben wir sie geliebt. Das waren all jene Aufkleber, die sich in Alltagsprodukten verbargen und auf denen kleine Comics und ähnliches abgebildet waren.

Hanuta war ein sehr zuverlässiger Lieferant. Wenn man seine kindliche Ungeduld lang genug beherrschen konnte, um die Verpackung nicht einfach aufzureißen, sondern sorgsam zu entfernen, wurde man mit einem Garfield-Sticker belohnt! Auch Ü-Eier hatten Aufkleber in petto. All diese Schätze kamen aber nicht in unser Album, sondern fanden ihren Platz auf unseren Zimmermöbeln – entweder Kinderbett oder Schrank, wobei der Schrank dann mit der Zeit selbst zu einer Art riesigem Sammelalbum wurde.

Wenn man die Aufkleber allerdings einmal entfernen wollte: Pustekuchen! Die klebten einfach bombenfest.

Wir haben eine Reihe von Beispielen zusammengestellt – hier kommen 14 Sticker, die wir als Kinder in den 90ern geliebt haben!

#1 Stolz deiner Sammlung: Wackelaugen-Aufkleber!

Quelle: pinterest.com

#2 Auch glänzende Aufkleber gab es in Hülle und Fülle, man musste sie nur im richtigen Winkel ins Licht halten

Quelle: pinterest.com

#3 Die Ü-Eier-Aufkleber sollten eigentlich nicht auf den Möbeln landen…

Quelle: imgflip.com

#4 80er-Style: Lokomotiven und Züge!

Quelle: imgflip.com

#5 Aufkleber mit Sprüchen, die zu unseren Mottos wurden

Quelle: pinterest.com

#6 Ein ganzes Universum über unseren Köpfen!

Quelle: pinterest.com

#7 Snoopy war gern gesehener Gast auf unseren Stickerschränken

Quelle: imgflip.com

#8 Noch besser war aber Garfield!

Quelle: imgflip.com

#9 Oder Diddl für die Spätgeborenen unter euch

Quelle: imgflip.com

#10 Einer der Hanuta-Klassiker

Quelle: imgflip.com

#11 …und es gab so viele davon!

Quelle: pinterest.com

#12 Oder Stoffsticker, die einen besonderen Platz im Album bekamen

Quelle: pinterest.com

#13 Pokemon gab es auch als Aufkleber

Quelle: imgflip.com

#14 Solche reflektierenden Sticker waren fast so toll wie die aus Stoff

Quelle: pinterest.com

#15 Aber die Krönung waren die extradicken Aufkleber!

Hast auch du dein Sammelalbum noch irgendwo daheim? Sag es uns auf Facebook und poste Bilder davon in den Kommentaren!