Sendung mit der Maus Fakten
Foto: Liderina/ Shutterstock

Lach- und Sachgeschichten: Was du noch nicht über die „Sendung mit der Maus“ wusstest!

Die „Sendung mit der Maus“ hat ganze Generationen von wissbegierigen Kindern dazu gebracht, ein wenig schlauer zu werden und die Welt zu verstehen. Dank der orangen Maus und ihrem blauen Elefantenfreund weißt du genau, woraus ein Brot besteht und wie ein Auto funktioniert. Das hat man dir in der Schule und im Kindergarten nicht beigebracht, oder? Bei der „Sendung mit der Maus“ hast du eben fürs Leben gelernt! Ertappst du dich auch immer wieder dabei, dass du die ein oder andere Folge anschaust?

Hier spannende Fakten um die sympathische Maus und ihre treuen Begleiter!

Zur Einstimmung aber erstmal das Intro der 1. Folge:

#1 Armin Maiwald

Quelle: imgflip.com
Wusstest du, dass die erste Ausstrahlung der „Sendung mit der Maus“ am 7. März 1971 stattfand? Davor gab es jedoch schon „Lach- und Sachgeschichten“, die der Sprecher der Sendung, Armin Maiwald, zwei Jahre vorher gedreht hatte. Diese drehten sich dann immer um ein spezielles Thema, wie beispielsweise Eier. Erst 1972 wurde der Name „Sendung mit der Maus“ offiziell.

#2 Hans Possega

Quelle: imgflip.com
Wusstest du, dass die Titelmelodie von der „„Sendung mit der Maus““ vom selben Komponisten geschrieben wurde, der auch die Musik für den „Seewolf“ geschrieben hat? Aufgegriffen wurde die Melodie von Stefan Raab in seinem Super-Hit „Hier kommt die Maus.“

#3 Friedrich Streich, Christoph Biemann und Armin Streich

Quelle: imgflip.com
Erfunden wurde die „Sendung mit der Maus“ von Isolde Schmitt-Menzel. Ihre Geschichten von der „Maus im Laden“ wurden die Sachgeschichten mit eingebaut und sorgten für den nötigen Entertainment-Faktor. Maßgeblich waren aber auch die Figuren des Elefanten (1975) und der Ente (1975), die von Friedrich Streich gezeichnet wurden. Insgesamt gestaltete er 330 Mausfilme.

#4 Günther Dybus

Quelle: imgflip.com
Der Anfangstext der Sendung wird von Günther Dybus gesprochen – die Stimme dürfte dir bekannt vorkommen, da er auch bei „Janoschs Traumstunde“ und „Spaß am Dienstag“ mitgewirkt hat.

#5 Christoph Biemann, Armin Maiwald und Ralph Caspers

Quelle: imgflip.com
Christoph Biemann ist „erst“ seit 1983 bei der „Sendung mit der Maus“ dabei. Moderator Ralph Caspers brachte 1999 mehr Schwung in die beliebte Kindersendung.

#6 Christoph Biemann

Quelle: imgflip.com
Die „Sendung mit der Maus“ hat schon viele Preise bekommen. Sogar das Bundesverdienstkreuz erhielten Armin Maiwald und Christoph Biemann. Insgesamt gab es mehr als 100 Preise für die Sendung – unter anderem den „Grimme-Preis“ und die „Goldene Kamera“.

#7 „Die Maus“

Quelle: imgflip.com
Wusstest du, dass es die „Sendung mit der Maus“ auch auf Französisch gibt? Die französische Variante der beliebten Kindersendung heißt übrigens „La souris souriante“ („Die lächelnde Maus“) und erfreut sich auch dort großer Beliebtheit.

Welche Erinnerungen hast du an die „Sendung mit der Maus“? Teile es uns in den Kommentaren mit!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren