Foto: Kathy Hutchins/ Shutterstock

Von der ersten bis zur letzten Folge: Das wurde aus der Besetzung von „Der Prinz von Bel-Air“!

„Der Prinz von Bel-Air“ gehörte zu den beliebtesten Serien der 90er und führte uns in das Leben von Will Smith, der von seiner Mutter zu den reichen Verwandten nach Bel-Air geschickt wurde, nachdem es daheim im Ghetto zu gefährlich geworden war.

Dass in diesem Fall zwei sehr unterschiedliche Welten aufeinander treffen mussten, war klar, und der piekfeinen Familie fällt es zunächst schwer, sich auf den lockeren, oftmals unvernünftigen Will einzulassen.

Doch mit der Zeit wachsen alle zusammen, allerdings nicht ohne allerlei Turbulenzen und lustige Verstrickungen. Wusstest du, dass die erste Folge von „Der Prinz von Bel-Air“ 1990 und die letzte 1996 ausgestrahlt wurde? Wir haben uns angeschaut, wie sich die Schauspieler in dieser Zeit verändert haben – und was aus ihnen geworden ist!

#1 Will Smith als „Will Smith“

Quelle: pinterest.com

In seiner Rolle als „Fresh Prince“ hatte Will immer einen lockeren Spruch auf den Lippen und war der Schwarm vieler Mädchen. Der echte Will Smith ist heutzutage einer der Megastars Hollywoods, hat drei Kinder und ist mit der Schauspielerin Jada Pinkett verheiratet.

#2 Alfonso Ribeiro als „Carlton Banks“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Alfonso Ribeiro (@therealalfonsoribeiro) am Dez 19, 2019 um 8:59 PST

„Carlton“ war das komplette Gegenteil von „Will“. Angepasst, anbiedernd und fast schon spießig stritt er fast täglich mit dem Cousin aus dem Ghetto – sehr zur Freude der Zuschauer. Alfonso ist bis heute als Schauspieler und Moderator zu sehen und hat vier Kinder.

#3 James Avery als „Onkel Phil“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

„Onkel Phil“ war der Vater, den sich viele wünschten: Streng, aber doch fair, erzog er nicht nur seine Kinder, sondern auch Will. Leider starb der erfolgreiche Schauspieler, Dichter und Synchronsprecher bereits im Jahr 2013 mit nur 65 Jahren.

#4 Tatyana M. Ali als „Ashley Banks

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Tatyana Ali (@tatyanaali) am Dez 21, 2019 um 11:49 PST

Tatyana Ali spielte die kleine, niedliche Ashley, die anders als ihr großer Bruder Carlton toll mit Cousin Will klarkam. Nach dem Ende der Serie blieb Tatyana nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Sängerin im Gespräch.

#5 Karyn Parsons als „Hillary Banks“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Karyn Parsons (@karynparsons) am Dez 10, 2019 um 1:12 PST

„Arrogant, arroganter, Hillary“ – so spielte Karyn Parsons die versnobte große Schwester von „Carlton“ und „Ashley“. Auch Karyn Parsons ist weiterhin in diversen Filmen und Serien zu sehen und hat mittlerweile zwei Kinder.

#6 Janet Hubert als „Vivian Banks“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Gegen Ende der Serie kam es zu Problemen zwischen Will Smith und „Mrs. Banks“, sodass die Schauspielerin ersetzt werden musste. Trotz des wenig schönen Endes ihrer Arbeit als „Vivian Banks“ ist Janet Hubert weiterhin erfolgreich als Schauspielerin und Synchronsprecherin (unter anderem für das Videospiel „Grand Theft Auto V“) tätig.
(Autor: Martin S.)

Hast du früher gerne den „Der Prinz von Bel-Air“ geschaut? Sag‘ es uns in den Kommentaren!